Copy


 

View this email in your browser


NEWSLETTER
April/Mai 2017
 
Themen
   Jetzt wieder Karten verfügbar: Abschlusskonzert RING BAROCK der NDR-Radiophilharmonie
    Erfolgreiches Konzert-Wochenende mit Simon Halsey
    Willkommen Andreas Felber!
    Konzertreihe in niedersächsischen Klöstern
    Magazin zum 65. Geburtstag
 


NDR-Radiophilharmonie: Festliches Abschlusskonzert RING BAROCK mit der Bitte, das Konzert zu besuchen

Hannover/Wismar. Am 5. Mai um 18:00 Uhr dirigiert David Stern das Abschlusskonzert des diesjährigen Ring Barock der NDR Radiophilharmonie. Der Dirigent, der als ausgewiesener Experte für historische Aufführungspraxis gilt, wird im Großen Sendesaal Werke von J.A.Hasse, Laudate Pueri, M. Haydn, Missa Sancti Aloysii und J.S.Bach, Tilge, Höchster, meine Sünden, aufführen. Dabei übernimmt der Mädchenchor die von Gudrun Schröfel einstudierten Chorpartien und freut sich auf die Solistinnen ANIA  VEGRY  und  KATHARINA  HELD, Sopran, (beide Künstlerinnen aus dem Mädchenchor hervorgegangen),  sowie auf HILKE ANDERSEN, Alt.
Das Konzert wird am 6. Mai  um 18:00 Uhr in der St. Georgienkirche zu Wismar wiederholt. 
 

Meisterklasse und Konzerte: HeimaTen mit Simon Halsey

Hannover. Mit Simon Halsey wurde einer der weltweit gefragtesten Chordirigenten unserer Zeit für die Durchführung einer Meisterklasse  gewonnen – und begeisterte mit hochqualifiziertem Können und warmherzig-humoriger Art gleichermaßen Chor und Zuhörer. Der renommierte Dirigent zeigte sich dabei von der sängerischen Qualität des Mädchenchors so beeindruckt, dass er spontan eine Kooperation mit dem CBSO-Youthchoir Birmingham in Aussicht stellte - einem der besten Mädchenchöre Englands.
Der Meisterklasse schlossen sich zwei Konzertaufführungen an. Die deutsche Erstaufführung des Werkes von Tobias Broström (Schweden) – exzellent an der Trompete: Jeroen Berwaerts; hochkarätig auch die Harfenistin Birgit Bachhuber, beide wurden von Presse und Publikum gleichermassen gelobt, ebenso die tiefsinnigen Textbeiträge unserer jungen Chorsängerinnen zum Thema Heimat (zu den Presseartikeln). Am Abschlusstag begeisterte ein fröhlicher Strauß an Volksliedsätzen in solistischen Ensembles, vom Mädchenchor Hannover und dem Cor de Noies de l'Orfeó Català aus Barcelona gemeinsam vorgetragen. Ein weiterer klangvoller Beleg, auf welchem hohen Niveau die jungen Sängerinnen musizieren.



Cor de Noies de l'Orfeó Català aus Barcelona          © Cor de Noie de l'Orfeó Català 2015,   A. Bofill

Herzliches Willkommen: Andreas Felber in Hannover

Hannover. Mit der Chorprobe am Mitwoch, den 5. April, hat Andreas Felber offiziell seine Arbeit in Hannover aufgenommen. Der neuernannte Professor für Chorleitung an der HMTM Hannover wird den Mädchenchor zunächst gemeinsam mit Frau Professorin Gudrun Schröfel leiten. Nach der herzlichen Begrüßung durch die Chorsängerinnen arbeiteten die beiden Chorleiter wie ein Team – und probten dabei abwechselnd an verschiedenen Werken.
Schon zwei Tage später stellte sich Andreas Felber auch den Eltern der jungen Sängerinnen vor. „Chorleiterin und Chorleiter: Welch ein Luxus! Welcher Chor kann sich das schon leisten”, so Felber in seiner Ansprache an Eltern und Chorsängerinnen. Auch hier ein herzliches Willkommen und viel Vorfreude auf das gemeinsame Schaffen des Mädchenchors Hannover mit seiner künstlerischen Doppelspitze (siehe auch Aktuelles).
 


Konzertreihe in niedersächsischen Klöstern

Niedersachsen. Bereits zwei von 4 Konzerten wurden mit großem Erfolg durchgeführt - die Konzertreihe Klosterkonzerte hat mit ihren Aufführungen in Walsrode und Obernkirchen vielversprechend begonnen. Der von der Klosterkammer geförderte Konzertzyklus präsentierte Werke von J.S. BACH bis FRANCIS POULENC in Zusammenspiel mit dem ARTE ENSEMBLE unter Leitung von Kathrin Rabus. Zwei weitere Aufführungen werden noch im Herbst  diesen Jahres stattfinden:  am Samstag, 30.September, im Kloster Barsinghausen, und am Sonntag, 22. Oktober, im Kloster Lüne.


Neue Ausgabe ChorMagazin:  65 Jahre MaedchenChor Hannover

Hannover. "Fester Bestandteil der Kulturschaffenden in Hannover", "Botschafter der Unesco City of Music und internationaler Verständigung für Niedersachsens Landeshauptstadt in aller Welt", "einer der führenden Mädchenchöre weltweit" – durchaus sachliche Beschreibungen des Phänomens MaedchenChor Hannover, der in diesem Jahr seinen 65. Geburtstag feiert. Seit vielen Jahren mit höchstem künstlerischen Anspruch geführt, haben zahllose junge Mädchen mit viel Begeisterung, Konzentration und Freude eine künstlerische Qualität geschaffen, die längst national und international höchste Anerkennung geniesst – zu Recht kann Hannover stolz sein auf ihre musikalische Institution!
Die neue Ausgabe des Chormagazin widmet sich dem jungen Geburtstag mit Rückschauen, interessanten Infos und natürlich dem Blick in die Zukunft unseres Chores. Wir wünschen viel Freude beim Lesen!
 

Copyright © 2017 Mädchenchor Hannover e.V., All rights reserved.