Copy
Keine Bilder? Webversion
   



 
EDITOR'S WORD
 
Liebe Leserin, lieber Leser,

kennen Sie das? Sie haben sich schon vor langem mit etwas Neuem auseinandergesetzt, einen neuen Begriff gelernt und (im Prinzip) verstanden, um was es dabei geht. ESG beispielsweise, oder Blockchain oder SPACs. Und plötzlich, Monate später, wird das zum Mainstream, alle reden darüber und tun so, als hätten sie gerade etwas völlig Neues entdeckt, während Sie sich verwundert die Augen reiben? Besonders ärgerlich ist das Phänomen ja dann, wenn man trotz des frühen Wissens die Wettbewerbsvorteile oder Opportunitäten verschläft, die sich bieten. In NFTs investieren, zum Beispiel. Oder in die Cloud umziehen, bevor die eigenen Server Opfer von Hackerangriffen werden. Oder Videokonferenzen mit Zoom und Home-Office-Tage zur Selbstverständlichkeit erklären, bevor die Pandemie kommt.
 
Damit sich das Lesen dieses Newsletters lohnt, liefern wir ein solches Thema frei Haus – exklusiv für Sie als Insider, Vordenker und Frontrunner: Ambidextrie. Was es damit auf sich hat, warum es mehr ist als der „letzte Schrei der Managementliteratur“ und vor allem, warum es sich insbesondere für Anwaltskanzleien und Rechtsabteilungen lohnt, sich damit zu beschäftigen, lesen Sie in der Rubrik „Aus dem Bucerius CLP“ von Madeleine Bernhardt, Markus Hartung und Emma Ziercke. Dort lösen sie auch das Dilemma, das Markus Hartung so treffend in seiner Kolumne aufs Korn nimmt und das in den anderen Rubriken rund um Innovation immer wieder durchscheint.
 
Das Gute daran: Sie gehören nun zum kleinen Kreis der Eingeweihten. Und wenn wir uns – vielleicht schon dieses Jahr bei der (hoffentlich wieder ganz regulär stattfindenden) Herbsttagung des Bucerius Center on the Legal Profession begegnen und der Keynote-Speaker über Ambidextrie spricht, zwinkern wir uns als Wissende zu und genießen den Moment.



Ihr Hariolf Wenzler
Aus dem Bucerius CLP
Anwaltskanzleien müssen sowohl ihre bestehenden Kompetenzen ausschöpfen als auch radikal neue Wege beschreiten. Stecken sie dabei im klassischen "Innovator's Dilemma" fest? Die organisationale Ambidextrie (Beidhändigkeit) bietet einen Ausweg, wie Exploitation und Exploration des Geschäftsmodells mit der richtigen Führungsstrategie zeitgleich gelingen können.
Handpicked - News aus dem Rechtsmarkt
Da in dieser Ausgabe das Thema Innovation im Mittelpunkt steht, haben wir für Sie eine Auswahl an handverlesenen Artikeln zur strategischen Bedeutung von Innovation sowie Neuigkeiten zu Innovationsentwicklungen im Rechtsmarkt. Beginnen Sie mit dem Artikel von Bill Henderson, der den Rechtsmarkt mit der Autoindustrie im Jahr 1905 vergleicht, gefolgt von Joachim Kämpfs und Jost Kotthoffs Ansicht, wie die Zusammenarbeit zwischen Anwaltskanzlei und Mandant*in innovativer gestaltet werden kann. "From Services to Products" fasst eine aktuelle Diskussion vom Bryter Legal Strategy Symposium zwischen Mark Cohen, Michael Grupp, Dan Reed (UnitedLex) und Bill Deckelman (DXC Technology) zusammen. Für den Fall, dass Sie ihn verpasst haben, ist der Bericht von E&Y über die Herausforderungen für General Counsel in den USA verfügbar. Und schließlich haben wir Berichte über die Erweiterung des Inkubators von A&O sowie über den Kampf zwischen den Big Four, Technologiefirmen und Anwaltskanzleien im Legal Tech-Markt.
The best metaphor for today's legal market is the auto industry circa 1905
- Legal Evoution | #Strategy, Management & Business Development
Eine Standortbestimmung in fünf Thesen
- Deutscher AnwaltsSpiegel | #Strategy, Management & Business Development
From Services to Products
- Legal Tech Blog | #Strategy, Management & Business Development
 
The General Counsel Imperative: How do you turn barriers into building blocks?
- E&Y Report |
#Strategy, Management & Business Development
The battle to win at legal tech
- Financial Times | #Legal Operations, Legal Technology & New Work
Allen & Overy incubator expands as firm sees "cultural shift" towards legal tech
- Reuters| #Legal Operations, Legal Technology & New Work
CLP inPRACTICE
Siegermentalität im Job
 
Alles remote - oder was?
 
Die Kolumne
Innovation ist in aller Munde. Aber wie innovativ sind Kanzleien und Rechtsabteilungen wirklich? Betrachtet man die Zahlen, ergibt sich ein verwirrendes Bild. Markus Hartung fragt: Sind wir Lost in Innovation?
 
Events & Termine | Hier treffen Sie das Bucerius CLP
11. Herbsttagung des Bucerius CLP
18. bis 19. November 2021 - Mehr erfahren
---
Aus dem Maschinenraum der deutschen GC's: Contract Lifecycle Management
08. Juli 2021 - Mehr erfahren
---

Aus dem Maschinenraum der GC's: Legal Ops & Innovation
22. Juli 2021 - Mehr erfahren
 
 

Herzliche Grüße
Ihr Team des
Bucerius Center on the Legal Profession

EDITORIAL BOARD
LinkedIn
Twitter
Facebook
Website
Bucerius Education GmbH, Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg
Tel. +49 (0) 40 - 3 07 06 - 267, Fax +49 (0) 40 - 3 07 06 - 269
bucerius-education@law-school.de, www.bucerius-education.de

Geschäftsführer: Dr. Patrick Schroer, Amtsgericht Hamburg HRB 91658

Sie können hier Ihre Einstellungen aktualisieren oder sich vom Newsletter abmelden.

Email Marketing Powered by Mailchimp