Copy

Junges asiatisches Design: WU.SHI.YU liebt handverlesene Unikate und besondere Kreationen.

View this email in your browser

 
SCHÖN GETROFFEN

In unserer neuen Serie SCHÖN GETROFFEN erzählen wir Geschichten von Menschen und ihren Beziehungen zu Dingen. Das Spannungsfeld solcher Interaktionen ist oft die Inspirationsquelle für unsere Designer. 

Die erste Geschichte führt uns zu Toshiki Yabushita nach Bremen.

TOSHIKI YABUSHITA | DER BAMBUSFLÜSTERER

Bremen-Hemelingen. Das rote Backsteingebäude einer ehemaligen Kaffeefabrik leuchtet in der Juni-Sonne. Ich bin mit dem Bambusdesigner Toshiki Yabushita in seinem Coworking-Atelier verabredet. „Hallo! Guten Morgen!“ Ruft Toshiki mir lächelnd zu.
Vor zwei Jahren sah eine Freundin Toshikis Masterarbeit über die Nutzung von Bambuskohle auf der Dutch Design Week und erzählte uns davon. Wir waren begeistert von seiner Idee, Bambuskohle per Siebdruck auf Textilien aufzubringen und damit eine schweiß- und geruchsabsorbierende Wirkung zu erzielen. Bei dem ersten Treffen mit Toshi erzählte er uns auch von seinen handgemachten Lampen aus Bambus, welche die Eleganz dieses Materials auf einer ungewöhnlichen Weise huldigt.
Anfang 2016 kreuzten unsere Wege wieder während der Vorbereitung für ein Asian Design Special auf dem Designmarkt BESONDERSSCHÖN. Stellvertretend für eine neue Designergeneration aus Asien stellte Toshiki seine Kreationen vor: Die Küchenserie HUSHIME, die Lampe KANGA, die T-Shirts mit Bambuskohle-Prints. Die Besucher waren fasziniert von seiner Neuinterpretation eines alten japanischen Handwerks.
Toshiki führt mich durch das offene Büro mit hohen Decken und wunderbar restaurierten alten Möbelstücken: „Hier ist mein Arbeitsplatz.“ Zeigt Toshiki auf seinen Schreibtisch. Bambus ist in allen möglichen Formen zu sehen: Mal als ganzes Stück Rohr, mal als dünne Streifen zu flechten, Bambuskohle, ein Kinderfahrrad für seinen Sohn... „Ich staune immer wieder, wie wandelbar das Material Bambus sein kann.“ Sein Handwerk hat Toshiki bei seinem Bambusmeister in Japan gelernt, aber die Liebe zu diesem Material scheint ihm im Blut zu liegen.
Direkt neben dem Büro liegt die gut ausgestattete Holzwerkstatt. „Die unmittelbare Nähe zwischen dem Büro und der Werkstatt ist perfekt für mich, da ich fast alles selbst mache.“ Sagt Toshiki mit einem zufriedenen Lächeln. Hier sägt, schnitzt, poliert er Kochlöffeln und Zangen der Serie HUSHIME, und formt elegante zugleich ergonomisch geformte Küchenhlfer aus dem Naturmaterial Bambus.
Sobald Toshiki ein Stück Bambus in der Hand hält, wird er schnell ernst, als ob er innerhalb von Sekunden mit dem Gedanken in das Material eingetaucht ist. Vielleicht grübelt er wieder über neue Entwürfe nach, mit denen er uns überraschen und begeistern kann. SL
Die Küchenhelfer der Serie HUSHIME sind in Kürze bei uns erhältlich.
Wir sind sehr gespannt auf Deine Meinung zum Thema Design mit Bambus. Hier sind einige Fragen von Toshiki an Euch: Fragebogen zum Bambusdesign.
 
Share
Forward
Pin
Copyright © 2016 WU.SHI.YU, All rights reserved.


Hier kannst Du die Einstellungen für den Newsletter ändern: update your preferences oder unsubscribe from this list

Email Marketing Powered by Mailchimp