Copy
Sommer-Newsletter Europäisches Netzwerk „Dankbar leben“
Juni 2015
View this email in your browser

Sommer-Newsletter aus dem
Europäischen Netzwerk „Dankbar leben“

Juni 2015

Liebe Botschafterinnen und Botschafter auf dem Weg „dankbar leben“,
liebe Netzwerk-Interessierte,
 
nach einem ereignisreichen Monat Mai möchten wir etwas von der Inspiration und Kraft dieser Tage mit Euch allen teilen.
Neuigkeiten aus dem Europäischen Netzwerk „Dankbar leben“

Pfingstsymposium vom 22.-24. Mai 2015
Einige unter Euch haben zum Thema "Welt im Wandel - Wege in die Lebendigkeit und Verbundenheit durch Dialog und Dankbarkeit" vom 22.-24. Mai 2015 ein bewegendes Pfingstsymposium in St. Arbogast / Götzis mitgestaltet: 42 engagierte Menschen aus dem Netzwerk und dem Dialogprojekt Arbogast sind sich dort in der Form des Symposiums der Initiative http://www.be-the-change.de begegnet.Übungen aus der Tiefenökologie nach Joanna Macy waren ein berührender  Inhalt. Tanz und Dialog bildeten weitere Fäden, die die gemeinsame Erfahrung unterstützten.
Br. David hat uns durch seine Video-Grußbotschaft zur Unterscheidung von Angst und Furcht durch die revolutionäre Kraft einer dankbaren Lebenshaltung in Zeiten des Wandels begleitet – mit der Einladung, nicht nur auf der persönlichen Ebene, sondern aktiv zum Wandel in der Gesellschaft beizutragen durch Mut, Friedfertigkeit, Zusammenarbeit und Teilen. Eine Ausdrucksform dafür kann in Netzwerken von kleinen Netzwerken geübt werden.
Der große Denker Raimon Panikkar: „Die Zukunft wird nicht in einer neuen Pyramide  - die alte war nicht gut, jetzt machen wir eine neue - , in einem neuen Turm von Babel bestehen, sondern in wohl ausgetretenen Pfaden von Haus zu Haus.“
 
Einen Rückblick zum Pfingstsymposium 2015 findet Ihr hier.
 
Und wenn Ihr daran Freude habt, seid Ihr herzlich eingeladen, uns zu der Frage, die wir in wechselnden Tandems wach werden ließen und an die wir uns nach drei Wochen wieder erinnern wollten, einen kurzen, spezifischen Beitrag zu senden, um ihn an dieser Stelle (anonym) miteinander zu teilen: „Was ist Dein Beitrag für den Wandel der Welt?“
 willkommen@dankbar-leben.org
 
Zukünftige Veranstaltungen im Rahmen des Netzwerks „Dankbar leben“
Zukünftige Veranstaltungen im Rahmen des Netzwerks „Dankbar leben“ finden sich hier. Bitte beachtet, dass in den nächsten Wochen noch weitere Veranstaltungs-Ankündigungen an dieser Stelle veröffentlich werden, die jetzt noch in Vorbereitung sind.

"Tag der Dankbarkeit“ und Jubel-Profess-Feier von Br. David am 30. Mai 2015
Sicherlich ein Höhepunkt im Monat Mai war für mehr als 200 Menschen der „Tag der Dankbarkeit“ am 30. Mai 2015, zu dem das Europakloster Gut Aich eingeladen hat, um das 60-jährige, diamantene Profess-Jubiläum von Br. David zu feiern.
Bei zunächst strahlendem Mai-Wetter und dann auch manch Regentropfen nahmen viele Menschen tagsüber an den vielseitigen Aktivitäten und an der dreimaligen Premierenaufführung der Kurzfilmversion "Erfülltes Leben - wenn die Schale überfließt" teil.
Diesen Dokumentarfilm mit Bruder David und Menschen, die uns zum Weg "Achtsam und Dankbar leben" ermutigen", haben Hans Fuchs und Brigitte Kwizda-Gredler in mehr als zweieinhalbjähriger  Arbeit auf den Weg gebracht. Der sehr berührende Film wurde mit großem Erfolg gezeigt; viele Gäste haben alle drei Aufführungstermine wahrgenommen.
Der Gottesdienst zur Jubel-Profess fand um 17:30 Uhr in der Klosterkirche statt. Weitere Bilder zur Feier, zum Geschenk des Altersstabs und den Segenswünschen von Papst Franziskus finden sich auf der Seite des Europaklosters.
Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und an alle Gäste für solch einen gnaden-vollen Tag!
Den Film und das Filmskript sowie sowie zwei weitere Dankbar-leben-Materialien, Ideen zum Einsatz und aktuelle Veranstaltungen, die damit in Verbindung stehen, werden wir Euch  im kommenden Newsletter noch genauer vorstellen. Die ehrenamtlich und ohne Budget erarbeiteten Materialien wurden von den Autoren dem Europakloster und dem Verein für Klosterheilkunde kostenlos zur Nutzung geschenkt. Sie werden bald im Europakloster erhältlich sein.
Neue Gruß-Karten
Mit einem herzlichem Dank an das Grußkarten-Team mit Klaudia Menzi und Eve Landis möchten wir Euch auf die immer weiter wachsende Vielfalt an Gruß-Karten hinweisen, die hier entsteht:  http://www.dankbar-leben.org/index.php/grusskarten
Viel Freude beim Schreiben und Erhalten von diesen schönen Karten wünschen wir Euch! Über Feedback dazu freut sich das Kreativ-Team unter willkommen@dankbar-leben.org.

Übersetzungen
Eve Landis möchten wir an dieser Stelle noch einmal besonders danken für die stetige, stille Übersetzungsarbeit, die sie seit Jahren für die englischsprachige Webseite www.gratefulness.org übernimmt und die auch zum Entstehen einiger Bücher beigetragen hat.
 
Neuigkeiten aus den lokalen Gruppen
 „Die Welle nimmt die Welle an der Hand. Die Idee ist, dass möglichst viele Menschen in ihrem Lebens- und Wirkbereich lokale Netzwerke gründen und Dankbarkeit in ihrem Tun lebendig leben“, schrieb mir Brigitte Kwizda-Gredler im Vorfeld zu unserem ersten Treffen. Das begeistert mich. Und ich bin noch immer erfüllt von diesem Geist, der da unter uns entstanden ist - oder vielleicht besser – spürbar wurde.“ So schrieb Robert Graf nach dem Netzwerktreffen 2014. Seitdem treffen sich in Graz und Wien regelmäßig ca. 100 Netzwerker an verschiedenen Orten und Zeiten in kleinen Gruppen bis zu max. 20 Personen. Weitere Informationen zu Inhalten und Erfahrungen hier.
Und: Kleine, lokale Netzwerke zu gründen, die den Gedanken der Dankbarkeit pflegen wollen - aber nicht nur – ist leichter, als Du vielleicht denkst...
 Weitere Infos zu allen Gruppen hierupdates erfolgen, sobald Ihr uns informiert.
 
Für die Sommermonate sind alle Interessierten zu einem gemeinsamen Wandertag eingeladen. Bei den letzten Treffen in Graz und Wien war diese Idee auf sehr positive Resonanz gestoßen: „Miteinander gehen in der Natur“ ist eine gute Möglichkeit, einander zu vernetzen, manche näher kennenzulernen, aber auch dankbar innezuhalten für die Wunder dieser Erde. Kontakt: coaching@robert-graf.at.
 
Gründungen von neuen, lokalen Netzwerken wurden beim Pfingstsymposium 2015 in St. Arbogast benannt, so in Baden-Württemberg und Vorarlberg. Wir freuen uns auf Euer Teilen an willkommen@dankbar-leben.org

Weitere Veranstaltungen im Netzwerk und von unseren Netzwerkpartnern sind hier zu finden: http://www.dankbar-leben.org/index.php/veranstaltungen/aktuelle-termine
Von unseren Partnern:
 
DIALOGIKUM PHOENIXBERG
„Bewusstsein & Bildung - der lernende Mensch in seinem Umfeld - Denn wir können die Kinder nach unserm Sinn nicht formen.“ Was Erwachsene lernen sollten, um die Kinder der Zukunft ins Leben zu begleiten. im Pielachtal (A) vom 8.-12. Juli
Margret Rasfeld, Schulleiterin und Bildungsinnovatorin geht im Dialog mit dem Kreativitäts- und Zukunftsforscher Karl-Heinz Brodbeck der Frage nach, was Erziehung und Vorbild-Sein heute bedeuten kann.
Als Einstieg in den Dialog werden Ausschnitte der DVD „Erfülltes Leben...“ gezeigt, vor allem mit den Dialogpartnerinnen aus dem Schulbereich, den Veranstaltern und natürlich Br. David. - zur Anmeldung

Premierenvorführung der DVD-Edition "Erfülltes Leben..." im MuTH, Wien, am 24.9.2015 um 18:30 Uhr
Ausschnitte aus dem Dokumentarfilm mit Br. David Steindl-Rast und Menschen, die uns zum Weg "Achtsam und Dankbar leben" ermutigen mit dem Titel "Erfülltes Leben - wenn die Schale überfließt" haben am Donnerstag, den 24. September 2015 von 18:30 - 21:30 Uhr im MuTh in Wien ihre Premiere.
Neuigkeiten aus dem globalen Netzwerk
Voller Vorfreude warten wir auf das neue Gewand der englischsprachigen Webseite www.gratefulness.org, das sich uns ab dem 19. Juni 2015 nach einer intensiven Umarbeitungsphase zeigen wird.
Die Schwesterseiten von „Vivir Agradecidos“, „Dankbar leben“ und von der chinesisch-sprachigen Webseite werden hier einen neuen Platz bekommen, um die globale Verbundenheit im Netzwerk zum Ausdruck zu bringen. Seid Ihr mit dabei?
Wer noch mehr auf Englisch lesen möchte: Kristi Nelson schrieb kürzlich zu “The power of kindness“ und zu „Gratitude humbles a giver“.
 
Und dieses kleine Video „100 ThankYou’s“ (7:54 min.) über eine Künstlerin, die eineinhalb Jahre lang in 100 Bildern ihre Dankbarkeit gemalt hat für die 100 Menschen, denen sie dankbar verbunden ist, verspricht ein kreatives „Stop-Look-Go“. Viel Freude!

Wir wünschen Euch einen frohen Sommer und viel Freude beim Weben der Fäden einer dankbaren Lebenshaltung.
 
Herzlich,
Euer Netzwerk-Team
 
Copyright © 2015 Öffentlichkeitsarbeit des Vereins Europäische Klosterheilkunde Gut Aich, All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp