Copy
Lokaler Newsletter 3
November 2020
REGATRACE (Renewable GAs TRAde Centre in Europe) aims to create an efficient trade system based on issuing and trading biomethane/renewable gases Guarantees of Origin (GoO). This will strongly contribute to the uptake of the European common biomethane market.
Nachrichten aus der Biomethan-Welt
GOs und Zertifikate ganz oben auf der Tagesordnung des 34. Madrider Forums  
 
Während des 34. Europäischen Gasregulierungsforums, auch bekannt als „Madrider Forum“, betonte die Europäische Kommission die Notwendigkeit, ein robustes und widerstandsfähiges Zertifizierungssystem für erneuerbare und kohlenstoffarme Gase zu schaffen, um bis 2050 Kohlenstoffneutralität zu erreichen. Zertifikate für erneuerbare und kohlenstoffarme Gase erhielten große Aufmerksamkeit nach der Ankündigung der Neufassung der Richtlinie für erneuerbare Energien (EU) 2018/2001 (genannt RED II) und der Veröffentlichung der Strategien zur Integration von Wasserstoff- und Energiesystemen als Teil des Grünen Deals der EU. Beide Initiativen identifizieren Zertifikate als Mittel, um die Nachfrage nach kohlenstoffarmen und erneuerbaren Gasen zu steigern und zur Entwicklung eines starken Marktes beizutragen.                                            
Mehr lesen >
Anerkennung des vollen Potenzials von Biomethan als Verkehrskraftstoff

Studien zu alternativen Kraftstoffen seit 2010, darunter auch Berichte der GFS der EU, zeigen, dass Biomethan sogar kohlenstoffnegative Niveaus der CO2-Reduktion im Verkehrssektor erreichen kann. Dieser erneuerbare Kraftstoff ist leicht verfügbar, skalierbar und trägt zur Aufrechterhaltung einer starken Automobilindustrie in der EU bei. Es ist nun von entscheidender Bedeutung, die wertvolle Rolle von Biomethan gleichberechtigt neben der Elektromobilität zu nutzen, um die am dringendsten erforderliche Dekarbonisierung des EU-Verkehrssektors zu gewährleisten.
 
Nachrichten des REGATRACE-Projekts
Studie abgeschlossen: IT-System-Optionen für harmonisierte europäische
Grenzüberschreitende Eigentumsübertragung von Biomethan/erneuerbarem Gas

Das REGATRACE-Projektkonsortium schloss die Untersuchung von IT-Systemoptionen für eine harmonisierte europäische grenzüberschreitende Eigentumsübertragung von Biomethan/Erneuerbare-Gas-Zertifikaten ab, die derzeit von der Europäischen Kommission geprüft wird.
Fundamentale Grundlagen für europaweite Titeltransfers sind die IT-Systeme der nationalen Organisationen wie nationale Biomethan-/Erneuerbare-Gas-Register, Ausgabestellen und Biokraftstoff-Register/Datenbanken. Sie sind so konzipiert, dass sie nicht nur die nationalen Märkte überwachen, sondern auch einen europäischen Markt verfolgen, indem sie an eine europäische IT-Option angeschlossen werden, die durch ein europäisches Schema untermauert wird.
 
Richtlinien für den Ausschreibungsprozess von IT-Dienstleistungen

Um den bestmöglichen IT-Anbieter für den Erwerb spezifischer IT-Dienstleistungen für eine Handelsplattform für erneuerbares Gas zu finden, sollte ein offenes, klares, strukturiertes und Betrug ausschließendes Ausschreibungsverfahren durchgeführt werden, das einen transparenten Wettbewerb einer breiten Vielfalt von Bietern ermöglicht. Der REGATRACE-Bericht D2.5 enthält Richtlinien und richtet sich sowohl an die ausschreibende Organisation als auch an die möglichen Bieter als Zielgruppe.

Hier lesen >
Nachrichten aus Deutschland 
Rolande eröffnet neue Generation von LNG/CNG-Tankstellen
 
Rolande, ein Marktführer im Bau von Infrastrukturen für LNG und Bio-LNG für Lastwagen in den Niederlanden, hat die erste von fünf CNG- und LNG-Tankstellen in Ulm eröffnet. Bei der Anlage handelt es sich um eine 24/7-Selbstbedienungstankstelle mit zwei LNG- und zwei CNG-Zapfsäulen mit Kapazitäten, die eine "schnelle Betankung" ohne lange Wartezeiten garantieren. Die Tankstelle hat eine Tageskapazität für bis zu 150 Fahrzeuge und große Einfahrten, die für schwere Lastkraftwagen ausgelegt sind. Rolande sagt, sie unterstützen Transportunternehmen, die auf CNG, LNG oder Bio-LNG umsteigen wollen und arbeiten bereits am Aufbau einer Infrastruktur für die Produktion und Nutzung von Bio-LNG für Lastwagen. Noch in diesem Jahr wird das Unternehmen mit Partnern in Dortmund, Duisburg, Grasdorf, Lübeck und Ziesar neue LNG-Standorte eröffnen. Für 2021 ist ein weiterer Ausbau des Netzes in Deutschland geplant.

Mehr lesen >
 
Deutscher Flughafen bekommt klimafreundlichen Passagierbus
 
Der Flughafen München hat im Rahmen eines Pilotprojekts einen Biomethan-Bus in Betrieb genommen. Dieser Bus wird künftig für die Personenbeförderung auf dem Flughafengelände zuständig sein und soll diese klimafreundlicher machen. Das von CM Fluids eingesetzte und patentierte Antriebskonzept "CMF Drive" verbindet die Vorteile eines Verbrennungsmotors mit den Vorteilen eines Elektroantriebs. Der Passagierbus wird mit Bio-LNG betankt, das einen Motor antreibt. Die so erzeugte Energie wird in einer kleinen Pufferbatterie zwischengespeichert, die die elektrische Antriebsachse des Busses mit Strom versorgt. Das Projekt ist Teil der Klimastrategie des Flughafens, die eine Reihe von technologischen Maßnahmen umfasst, um bis spätestens 2030 einen CO2-neutralen Betrieb des Flughafens zu erreichen.
Was passiert in anderen Ländern des REGATRACE-Projekts? 
Österreich
 
Entwurf des österreichischen Erneuerbare-Energien-Ausbaugesetzes lässt Biomethan-Markt im Unklaren

Mehr lesen >
Italien
 
Erste Produktion von Bio-LNG in Italien bei der Firma Lucra 96, Lodi, Region Lombardei

Mehr lesen >
 
Spain
 
The Ministry for Ecological Transition and Demographic Challenge (MITECO) includes changes to the new regulation for financing investments in thermal facilities with renewable sources
 
 
Spain
 
REGATRACE and ECO-GATE committed in developing a system of certificates for renewable gases in Spain
 
Poland
 
A letter of intent was signed for the development of the biogas and biomethane sector in Poland
 
Poland
 
The first participatory REGATRACE workshop in Poland

Read more here 
 
Belgium
 
First injection of green gas into the Walloon network
 
 
Belgium
 
Decreasing investment support for biomethane from the Flemish government
 
 
Lithuania
 
37 million EUR from the Climate Change Program for energy, transport and agriculture
 
 
Estonia

Biomethane production - an example of the environment-friendly, practical circular economy
 
 
Romania
 
State aid of 150 million euros approved for Romania by the European Commission for investments in the transition from fossil fuels to heating systems based on renewable sources


Read more here
 
Ireland
 
Irish Green Gas Registry
 
 
Meet the consortium! 
Das REGATRACE-Konsortium besteht aus 15 Partnern aus 10 Ländern (Österreich, Belgien, Estland, Deutschland, Irland, Italien, Litauen, Polen, Rumänien und Spanien), die zusammen zur Förderung der Markterschließung von Biomethan arbeiten.
          
Twitter REGATRACE
LinkedIn REGATRACE
Website REGATRACE
  
This project receives funding from the European Union’s Horizon 2020 Framework Programme Research and Innovation under Grant Agreement no. 857796

 
Copyright © 2019 REGATRACE*, All rights reserved.
www.regatrace.eu
@regatrace