Copy
spenden »
Follow on Twitter Folge uns auf Twitter
Friend on Facebook Besuche uns auf Facebook
Forward to Friend Besuche die Internetseite des fds

Liebe Leser*innen,

so ganz haben wir uns noch nicht vom letzten Wochenende erholt, unser Krankenstand ist relativ hoch, und dennoch sind wir überglücklich. Wir blicken in unserem heutigen Newsletter auf eine sehr erfolgreiche fds-Akademie 2016 in Leipzig zurück.
Über 140 Workshopteilnehmer*innen, 18 Seminare und Podien, coole Kulturprogramme & Partys, engagierte und hochinteressante Referent*innen und ein Abendpodium #r2g (Dem Trübsinn ein Ende) mit knapp 300 Gästen in der Konsumzentrale - das sind die Zahlen des vergangenen Wochenendes. Die inhaltlichen und emotionalen Eindrücke konnten wir in den zurückliegenden fünf Tagen noch nicht alle sammeln und verarbeiten, aber wir bleiben dran. Und so basteln wir bereits jetzt an einer Broschüre zur fds-Akademie, die Anfang des kommenden Jahres erscheinen wird. Ihr könnt also gespannt sein!

Heute aber wollen wir uns ganz herzlich bei allen Referent*innen für ihr Auftreten, bei allen Gästen für ihr Interesse, bei allen, die mit angepackt haben und beim Forum Demokratischer Sozialismus Sachsen für die Gastfreundschaft bedanken.
Ein großer und damit spezieller Dank geht an Dietmar Bartsch, Katarina Barley und Anton Hofreiter für eine interessante und launige #r2g-Debatte am Samstagabend. Schön, dass ihr da wart.

In diesem Newsletter wollen wir euch einige Eindrücke und Berichte zur Akademie mit auf den Weg geben, auf die morgen beginnende letzte Parteivorstandstagung in diesem Jahr einen Blick werfen und euch einen kurzen Aufruf zur Basisabstimmung über den rot-rot-grünen Koalitionsvertrag in Berlin zur Kenntnis geben.

Ein schönes, sonniges und kämpferisches Wochenende wünscht
Euer forum demokratischer sozialismus (fds) 

Meldungen

fds - Ein 'Think Tank' in der LINKEN


Wir haben uns nicht nur über die knapp 300 Gäste unserer Debatte über Mitte-Links-Bündnisse nach der Bundestagswahl 2017 am Samstagabend in der Leipziger Konsumzentrale sehr gefreut, nein, auch die Berichterstattung hat uns viel Mut gemacht, denn sie war doch recht ordentlich. Das sächsische Buntfernsehen MDR hat sogar Live in die Debatte geschaltet und dort mitgeteilt, dass es sich beim "Forum Demokratischer Sozialismus um einen 'Think Tank' in der LINKEN handeln würde. Den Begriff einmal positiv besetzt, hat uns diese Zuschreibung ein wenig geschmeichelt (Link, ab Min 4.58).
In einem längeren Bericht hat der MDR dann nochmal die gesamte Debatte zusammengefasst.(Link)

Wer die Debatte in Leipzig verpasst hat, der oder die kann die anderthalb Stunden Debatte zwischen Dietmar Bartsch, Katarina Barley (SPD) und Anton Hofreiter (Grüne) in einem Livestream-Video noch einmal nachsehen.

Darüber hinaus haben auch die Tageszeitung "neues deutschland", die Zeitschrift "Vorwärts", der "Stern" und das Blog "semiosis.at" über unsere Veranstaltung berichtet. Schaut doch einfach mal rein. Auch die FAZWoche hat unsere Veranstaltung porträtiert, leider können wir dazu keinen Link anbieten.

Auch die ersten Fotos des vergangenen Wochenendes wurde bereits zusammengestellt. Vielen Dank an unsere Fotograf*innen Antje Kind und Gerd Elitzer.  (Link) (Link) (Link)  (Link)

Ein besonderes Dankeschön wollen wir an dieser Stelle sagen, an unsere Moderatorinnen des Abendpodiums, Angela Marquardt (SPD-Denkfabrik) und Juliane Witt (fds Berlin).  

 

Aufruf - Abstimmen über Koa-Vertrag in Berlin 

Das Mitgliedertvotum über den Koalitionsvertrag von Berlin ist in der Landespartei in vollem Gange. Noch bis zum 6.Dezember 2016 können die Mitglieder der Berliner LINKEN ihre Stimmen abgeben. Unsere Genoss*innen vom Forum Demokratischer Sozialismus Berlin haben dazu aufgerufen, die Chance auf Basisbeteiligung in unserer Partei unbedingt wahrzunehmen, den Koalitionsvertrag zu lesen, zu debattieren und auch die Stimme abzugeben. Auf bereits zwei Basiskonferenzen haben sich die fds-Mitglieder in Berlin zu den Inhalten des Koalitionsvertrages ausgetauscht und eingebracht. 

Auf einem Landesparteitag am 10. und 11. Dezember 2016 haben dann die Delegierten in Berlin auf Grundlage des Basisvotums das letzte Wort. Wer nicht Mitglied im Landesverband Berlin ist und daher den Koalitionsvertrag nicht im Briefkasten hatte, der oder die kann diesen auch online nachlesen. 

In der vergangenen Woche haben sich auch die Bundestagsfraktionsvorsitzenden, Dietmar Bartsch und Sahra Wagenknecht, gemeinsam mit den Parteivorsitzenden Bernd Riexinger und Katja Kipping dafür ausgesprochen, dem Koalitionsvertrag zuzustimmen. Sie schreiben in ihrem Aufruf u.a.:
"Der Koalitionsvertrag eröffnet für DIE LINKE die Chance auf Einhaltung ihrer zentralen Anforderungen in Bezug auf Regierungsbeteiligungen: Kein Sozialabbau, keine Privatisierungen und keinen Personalabbau im Öffentlichen Dienst. Darüber hinaus gibt es eine Perspektive für ein sozialeres Berlin. In der Regierungspolitik muss sich zeigen, dass es kein Weiter-So gibt, sondern dass Berlin Kurs nimmt auf eine sozial gerechte Stadt und landespolitische Impulse für eine Wiederherstellung des Sozialstaats insgesamt gibt."

 


Parteivorstandssitzung am 3. & 4. Dezember 

Am kommenden Wochenende trifft sich der Parteivorstand zu seiner letzten Sitzung in diesem Jahr. Und wie immer wollen unsere Mitglieder, Luise Neuhaus-Wartenberg und Dominic Heilig, vorab die Themen der Beratung transparent machen. Nach einem kurzen Statement befragt, antworteten beide (voll im Papierstress!):

Das ist ein anspruchsvolles Programm und wir sind gespannt, ob das überhaupt zu schaffen ist. Wahlstrategie, Wahlprogramm und Spitzenkandidaturen… drei richtig große Brocken. Wir hätten uns, insbesondere im Hinblick auf die Debatte über die Wahlstrategie, eine nicht so gedrängte Tagesordnung gewünscht. Leider wurde der Diskussionsprozess durch die Zurückstellung eines ersten Entwurfes für eine Wahlstrategie im September unnötig aufgehalten.“

Einen Überblick über die Tagesordnung und die Themen der Vorstandsberatung gibt es bereits jetzt, hier!
Im Anschluss an die Beratung wird es am Sonntag, den 4. Dezember 2016 (ca. 16 Uhr), wie gewohnt ein erstes Videostatement auf der Facebookseite des Forum Demokratischer Sozialismus (fds) geben, gefolgt von einem ausführlichen schriftlichen Bericht am darauffolgenden Montag. Diesen veröffentlichen wir dann an dieser Stelle.


 

Copyright © 2015 Forum Demokratischer Sozialismus, All rights reserved.  Email Marketing Powered by Mailchimp
unsubscribe from this list | update subscription preferences