Copy
TV Thayngen News
View this email in your browser
Hallo <<First Name>>
Herzlich willkommen zur 10. Ausgabe des TV Thayngen Newsletters. In regelmässigen Abständen informieren wir hier über den Turnverein Thayngen. Alle Informationen sind wie immer natürlich auch auf unserer Website verfügbar.
Aktuelle Berichte:
- TMM Schaffhausen
- Schweizermeisterschaft im Vereinsturnen
- LMM Final St. Gallen
LMM Final 2017
Die Schweizermeisterschaften im Leichtathletik-Mannschafts-Mehrkampf (LMM) hat für den Turnverein Thayngen eine lange Tradition. In einem 4- resp. 5-Kampf gilt es möglichst viele Punkte in den einzelnen Disziplinen für die Teamwertung zu erzielen. Die Finalteilnehmer werden in Vorrundenqualifikationen ermittelt. Gleich drei Teams mit Thaynger Beteiligung haben dieses Jahr den Sprung ins Final in St. Gallen geschafft. Alle drei Teams durften sich am Schluss auch über einen Podestplatz freuen. Damit war es die erfolgreichste Ausbeute überhaupt für die Thaynger an diesem Wettkampf.

Unter Top-Bedingungen fanden am Wochenende vom 24./25. September die Finalwettkämpfe statt. Neben der Podestplätze waren vor allem auch die Leistungen der Athletinnen und Athleten erfreulich. Am Tag X konnten die meisten Top-Leistungen abrufen. Die TVT'ler erzielten nicht weniger als 10 persönliche Bestleistungen, 3 davon waren zugleich TVT-Rekord. Gerade bei den Frauen gelang Carina Waldvogel und Sina Bosshard ein perfekter Wettkampf. Dieser wurde schliesslich mit dem Vize-Titel belohnt. Noch nie in der über 30-jährigen Geschichte dieses Wettkampfs konnte sich ein Schaffhauser Frauenteam besser platzieren. Mit zweimal Silber und einmal Bronze dürfen wir nun erstmal eine Pause einlegen und dürfen den erfolgreichen Saisonabschluss geniessen.

Alle Resultate vom Final findet ihr hier:
RANGLISTE FINAL


(SENIOREN: v.r.n.l. Patrick Honegger, Stefan Widmer, Patrick Lenhard, Marc Lenhard; 3. Platz am Final von insgesamt 9 gestarteten Teams in der Vorrunde)

(FRAUEN: v.r.n.l. Corina Fendt, Miriam Bosshard, Sina Bosshard, Carina Waldvogel; 2. Platz am Final von insgesamt 36 gestarteten Teams in der Vorrunde)

(MÄNNER: v.r.n.l. Simon Heller, Yannis Bolliger, Lukas Fendt, Enrico Güntert, Kevin Lenhard, Claudio Wäspi; 2. Platz am Final von insgesamt 91 gestarteten Teams in der Vorrunde)
Fussball TVT vs. TVUR
Der traditionell nach der Wettkampfsaison stattfindende Fussballmatch zwischen dem Turnverein Thayngen und dem Turnverein Unterer Reiat hat dieses Jahr keinen Sieger gefunden. Der TVT konnte zweimal einen Rückstand aufholen, vergab aber leider gute Chancen vor dem gegnerischen Tor für den Sieg. Nach dem Abpfiff gratulierten sich die Spieler gegenseitig zum Endstand von 2:2 und durften sich anschliessend auf eine Wurst vom Grill freuen.

Supporter Club
Der Turnverein Thayngen bedankt sich bei allen Gönnern, Trainer- und Gold Sponsoren. Mit der Unterstützung wird unter anderem die Trainingsinfrastruktur verbessert, was einen besseren Trainingsbetrieb ermöglicht. Diese kommt nicht nur dem Turnverein, sondern auch allen Nachwuchsriegen zugute.

Jetzt Mitglied des TV Thayngen Supporter Club werden!
 
Unsere aktuellen Gold Sponsoren:




Unsere Trainersponsoren:

Showtraining 2017
Das Showtraining fand dieses Jahr zum 3. Mal statt. Unsere Gäste trafen ebenfalls zum Trainingsbeginn ein und wurden von unserer Präsidentin und Oberturnerin begrüsst. Unter den Vorzeichen der SMV und dem LMM-Final befanden sich die Turnerinnen und Turner noch voll in der Wettkampfvorbereitung. Alle Sektionen wurden daher auch mit der notwendigen Ernsthaftigkeit präsentiert. Die Pendelstafette mit Stab wurde ohne Wechselfehler gerannt, was zu diesem Zeitpunkt der Saison etwas erstaunlich war. Die Reckturner hatten die Gelegenheit, ihre Übung, welche ein paar Wochen später an den Schweizermeisterschaften geturnt wurde, vor Publikum vorzuführen. Auch in allen anderen Sektionen wollte man sich schliesslich im Besten Licht präsentieren und gab vollen Einsatz. Beim abschliessenden Apero wurden die Gäste und Turner verköstigt.

Wir bedanken uns nochmals herzlich bei allen Besuchern für das Interesse am Turnverein und dem Trainingsbetrieb.



 
Portrait: 5 Fragen an Sina Bosshard

1. Was für eine Saison! 3 Schweizermeisterschaften - wie fühlst du dich?

Ja, es neigt sich eine unglaublich gute Saison dem Ende zu. Ich bin überglücklich und auch stolz ein Mitglied des TVT’s sein zu dürfen. Angefangen im Mai mit der Pendelstafette (PS) konnten wir mit unseren schnellen Beinen wieder einmal an der Spitze mitmischen und erkämpften uns den 1. Rang in der PS mit Stab bei den Frauen und den 2. Rang PS ohne Stab im Mixed. Die SMV anfangs September war etwas ganz Besonderes für mich; meine erste SM mit dem Reckteam! Den ganzen Sommer über schwitzten wir kräftig, um vor Heimpublikum brillieren zu können. Es war Gänsehaut pur! Nur zwei Wochen später war dann der LMM-Final in St. Gallen. Ich kann es immer noch nicht richtig glauben. Einfach genial, was ich mit einem bärenstarken Team im Rückhalt erreichen durfte. Auf den Tag X genau hat alles gepasst – mein persönliches Highlight!


2. Wie kommt es, dass du in beiden Sparten, LA und GETU mitturnen kannst?

Das Training im TVT ist sehr gut organisiert. Der Trainingsplan, der das TK jeweils für ungefähr drei Monate zusammenstellt, ermöglicht es mir in beiden Sparten Lektionen zu besuchen.


3. SMV Schaffhausen: wie zufrieden bist du mit der Leistung einerseits vom Team und andererseits von dir selbst?

Wenn ich zurückdenke an die SMV, löst dies bei mir Glücksgefühle aus. Durch den Sommer sind wir von einer Gruppe zu einem Team geworden. Wir haben hart trainiert und an den Kleinigkeiten geschliffen. Ich bin sehr stolz auf jeden einzelnen! Wir haben unser Bestes gegeben und einen meisterhaften Ablauf zeigen können! Mit mir selbst bin ich teilweise zufrieden. Zwei Schritte nach den Landungen konnte ich nicht verhindern und habe mein persönliches Ziel, alle Abgänge zu pflanzen, leider verfehlt. Doch was ich für die kommende Saison mitnehmen kann, ist die Sicherheit auf dem Reck, welche durch die vielen Trainings massiv gestiegen ist.


4. Und: endlich ist er da - der Podestplatz an den LMM in der aktiven Frauenkategorie! Wie habt ihr es geschafft, diesen Traum wahr werden zu lassen?

JA! Ich kann es immer noch nicht fassen. Es ist unglaublich, einfach fantastisch, wie wir durch Willensstärke unser Ziel mehr als erreichen konnten. Wir wussten, dass ein Podestplatz bei einem guten Gelingen möglich wäre... Topmotiviert starteten wir hervorragend in den Wettkampf. Die optimalen Bedingungen, Wetter, Anlage, angereiste Fans..., nutzten wir perfekt. Es wurde eine persönliche Bestmarke nach der anderen neu gesetzt. Energie, Teamspirit, Motivation, Wille – war bei allen zu 100% vorhanden! Als der zweite Rang feststand, flossen die Tränen. Die Freude war unbeschreiblich, auch eine Art Erleichterung oder Bestätigung, dass man auf dem richtigen Weg ist. 


5. Nach diesen tollen Grossanlässen ist das Turnerjahr jedoch noch nicht vorüber. Auf was freust du dich noch dieses Jahr und wie geht es nächste Saison für dich weiter?

Ein grosses Highlight steht noch an; die Turnshow 2017. Von den Nagelschuhen und den Reckledern geht es jetzt zunächst ins Turnshowtraining. Musik und Tanz zur Abwechslung tut ganz gut. Ziele für die nächste Saison habe ich mir vorerst noch keine gesetzt. Dies ist ein langer Prozess und muss gut überlegt werden. Ich freue mich auf die kommende Saison mit der ganzen Turnfamilie; sei es im Team, im Verein oder als Fan! 

Wir freuen uns über Feedback und Inputs zum Newsletter, damit wir uns für die nächste Ausgabe verbessern können.

Mit bestem Turnergruss
TV Thayngen


Website
Website
Facebook
Facebook
unsubscribe from this list    update subscription preferences
Email Marketing Powered by Mailchimp