Copy
Neues aus der Welt des Kurzfilms
View this email in your browser

Shortfilm News #128
Juli 2020
Kurzfilmnews

Big Entertainment in der Post

Muss unser Festivalzentrum Fatih Akins Marlene-Dietrich-Serie weichen?

Seit zwei Jahren bespielt das Kurzfilm Festival Hamburg große Hallen im ehemaligen Paketsortierzentrum am Kaltenkircher Platz in Hamburg Altona. Ein idealer Platz für uns, um dort den Kurzfilm zu feiern. Der Bezirk und die Kreativgesellschaft haben zuletzt Pläne entwickelt, um das Areal zu einer „Kulturmaschine“ zu entwickeln mit vorwiegend kleinteiliger Nutzung durch Kunst, Musik und Handwerk – ein Konzept, das die Wünsche der beteiligten Bürger*innen einbezieht. Auch uns wurde die längerfristige Nutzung dort für das Festival in Aussicht gestellt, und wir sind sehr glücklich mit den bisherigen Plänen.

Nun berichtet Christoph Twickel in der „Zeit“ (Artikel hier, leider hinter der Bezahlschranke), dass Kulturbehörde und Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) die Türen dort offenbar dem Big Entertainment öffnen wollen. Regisseur Fatih Akin entwickelt mit Warner Brothers eine Biopic-Serie über das Leben der großen Marlene Dietrich. Die Produktion erwägt, die Hallen zum professionellen Fernsehstudio ausbauen zu lassen. Ein „halsbrecherischer“ Plan, findet unser organisatorischer Leiter Sven Schwarz, denn millionenschwere Umbauten seien notwendig, um die Hallen betriebsfertig zu bekommen. Ob das eine sinnvolle Investition ist, sei mal dahingestellt. Immerhin müssten wir uns wohl keinen ganz neuen Platz suchen, denn die Stadt bietet uns andere Räumlichkeiten auf dem Areal an. Um die wiederum in einen Zustand zu versetzen, sie auch nutzen zu können, werden indessen ebenfalls erhebliche Kosten entstehen.

Wir sind mal gespannt, wie das Hin und Her zwischen den städtischen Behörden, Gesellschaften und Bezirk weitergeht. Fest steht, wir wollen auf dem Gelände bleiben. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Um das Gebäude geht es: Studio oder nicht Studio sein …

Mo&Friese-Website: Relaunch

Das Festivalteam hat die Energie, die durch die Verschiebung des Festivals frei geworden ist, genutzt und an einer neuen Website für Mo&Friese gebastelt. Die deutsche Version ist seit Kurzem online, und wir freuen uns an der neuen Übersichtlichkeit. Ein großes Dankeschön an Alexander Wall von Heidschnack für die Umsetzung und Geduld. Zur neuen Website hier

Neue Kurzfilme auf unserem YouTube-Channel

Auf unserem YouTube-Kanal veröffentlichen wir nun im Zweiwochentakt neue Kurzfilme. Hinzugekommen ist Björn oder die Hürden der Behörden (D 2001, 15 min) von Andreas Niessner und Oliver S. Bürgin. Der Film aus dem Jahr 2001 über die deutsche Bürokratie hat heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt: Drei Stunden vor dem Abflug in den Urlaub stellt Björn fest, dass sein Reisepass abgelaufen ist. Er eilt auf die Behörde, wo eine Odyssee beginnt, die sein Leben komplett auf den Kopf stellt …

Mit Ziazan (Armenien/Türkei 2014, 14:39 min) von Derya Durmaz läuft ein weiterer toller Kinderfilm auf unserem YouTube Kanal: Die kleine Ziazan macht sich bereit für ein großes Abenteuer. Um sich und ihren Freunden Schokolade zu organisieren, muss sie irgendwie über die Grenze gelangen, denn die geliebte Süßigkeit gibt es nicht in ihrer Heimat Armenien, sondern nur in der Türkei …

Branchennews

Neues aus Verleih und Vertrieb

Neue Kurzfilme im Vertrieb

Im Juli können wir drei neue Filme im Kurzfilm Vertrieb vorstellen. Der Kurzspielfilm Filipiñana von Rafael Manuel (Philippinen/GB 2020, 24 min) feierte seine Weltpremiere im diesjährigen Berlinale-Shorts-Programm und konnte den Silbernen Bären der Jury gewinnen. Am Beispiel eines Golfklubs werden Ausbeutung und Ausgrenzung in der philippinischen Gesellschaft aufgezeigt. Auch das neue „tee-girl“ Isabel muss sich diesen ungeschriebenen Regeln unterwerfen. Schnell sucht sie nach Möglichkeiten, aus diesem System auszubrechen.

Neues kommt auch aus dem Hause Fabian & Fred. Die Animation Der Schornsteinsegler von Fréderic Schuld (D 2020, 5 min) hatte Weltpremiere auf dem diesjährigen Hot Docs Festival in Toronto und ist Teil des Deutschen Wettbewerbs beim 36. Kurzfilm Festival Hamburg (5. bis 8. November 2020). Ein britischer Schornsteinfeger beschreibt seinen Alltag, in dem er Kinder zum Putzen in die engen Schornsteine schickt. Während wir ein Kind beim Reinigen eines Schornsteins beobachten, werden die Aussagen des Meisters mit jedem Satz persönlicher, bis wir verstehen, dass er über seine eigene Vergangenheit spricht.

Außerdem freuen wir uns sehr, unseren Vertriebskatalog mit einem neuen Animationsfilm des von uns überaus geschätzten Till Nowak bereichern zu dürfen. In Extraction (D 2020, 3:27 min) durchschwimmt ein Taucher eine tiefe Höhle. Er begegnet einer Gruppe von Schwimmern, unter denen er sein Spiegelbild findet. Nachdem er es durchdrungen hat, kann er aus der Tiefe auftauchen. Till Nowaks The Centrifuge Brain Project von 2011 war auf unserem YouTube-Kanal mit 6,7 Millionen Views lange Zeit einsamer Spitzenreiter, bis er kürzlich von Nils Hedingers Timber (7,4 Millionen Views) auf den zweiten Platz verwiesen wurde.

Neu im Vertrieb: Filipiñana und Der Schornsteinsegler

Neue Kurzfilme im Verleih

Die Blockade (Belgien 2019, 4 min) von Jonathan Lago Lago. Januar 2019: Frankreich wird von einer revolutionären Bewegung erschüttert. Tausende Gelbwesten blockieren die Straßen. Fred und Bouly sind zwei von ihnen und sie bereiten eine spektakuläre Straßenblockade vor. Dummerweise haben sie ihre gelben Westen nicht dabei …

Nicolas Deveaux hat unter dem Titel Athleticus eine Reihe von 3-D-Wintersportanimationsfilmen mit exotischen Tieren produziert, von denen wir vier in den Verleihkatalog aufgenommen haben. Die Episoden aus dem vergangenen Jahr sind jeweils 2:15 min lang.
Athleticus: Buckelpiste – Zwei Kängurus sind Asse auf der Buckelpiste und zeigen eine Show, die es den nachfolgenden Konkurrenten sehr schwer macht.
Athleticus: Die Kür – Eine Schildkröte, ein Papageinentaucher und die Geburt eines außergewöhnlichen Eiskunstlaufpaares.
Athleticus: Blindenführer – Zwei Flamingos entdecken einen bunten Handschuh auf der Skipiste. Aber wozu ist das seltsame Ding gut?
Athleticus: Rodeln – Es ist Feierabend für die Manager der Rodelteams. Zeit zu feiern und ordentlich Fisch zu schlucken.

Neu im Verleih: Die Blockade und Athleticus: Rodeln

Kurzfilme zum Thema Rassismus gesucht

Der (strukturelle) Rassismus hierzulande, in den USA und weltweit bestimmt in diesen Tagen die Schlagzeilen. Auch uns erreichen verstärkt Anfragen von Kinos und pädagogischen Einrichtungen nach Kurzfilmen und Kompilationen zum Thema. Wir haben einige Beiträge in unseren Katalogen, wollen dem Thema aber unbedingt mehr Beachtung schenken. So möchten wir euch bitten, uns Hinweise und Ideen zu Kurzfilmen und Projekten zu schicken, die sich diesem Themenfeld widmen. Meldet euch bei verleih@shortfilm.com

Kurzfilme bei den Filmnächten am Elbufer

Auch wenn die Filmnächte am Elbufer in Dresden nur ein Drittel der gewohnten Platzanzahl anbieten dürfen, bleibt es eine der größten Freiluftfilmveranstaltungen mit einmaligem Panorama. Der Kurzfilm Verleih Hamburg freut sich, den überwiegenden Teil der kurzen Vorfilme zur Verfügung stellen zu dürfen, die vom Filmfest Dresden präsentiert werden. Zum Programm hier.

Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Website
Website
Pinterest
Pinterest
Instagram
Instagram
Copyright © 2020 Kurzfilm Agentur Hamburg, All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp