Copy
ClubSystemtheorie
Management und Beratung systemtheoretisch reflektiert • Informiert!
View this email in your browser



 


Liebe Kolleginnen und Kollegen,
& liebe Freunde des systemtheoretischen Denkens,


in diesem Newsletter möchten wir über das Konzept unserer Tagung berichten sowie weitere Impulsgeber vorstellen. Hinweise auf unsere weiteren Veranstaltungen finden sich unten.
 

Tagung „Reife Theorie & frisches Denken“
– Spannung als Inhalt und Form
(Berlin, 29. April 2016)
 
Versprechen können wir nichts, aber wir versprechen uns viel von einem Tag, der das umsetzt, was der Club Systemtheorie im Untertitel trägt: Die Denktankstelle.
 
Gemeinsam mit Ihnen wollen wir anders und „frisch“ über das nachdenken, was sich gegenwärtig in Organisationen abspielt, seien dies Forderungen nach Demokratisierung, größerer Agilität, Kollaboration oder auch das Bestreben, die disruptiven Entwicklungen digitaler Transformationen zu verstehen. System- bzw. organisationstheoretisch gesprochen, reicht das Spektrum der Themen und Impulse von Gotthart Günthers „Polykontexturalität“ über „Paradoxien der Sicherheitskommunikation“, „Kontingenzvorstellungen“ und „Innovationstautologien“ bis hin zu spezifischen Leistungen der „Respezifikation widersprüchlicher gesellschaftlicher Sinnbezüge“ durch Organisationen.
 
Lassen Sie sich gemeinsam mit uns auf das Experiment partizipativer Ideen- und Theorieentwicklung ein, und arbeiten Sie gemeinsam mit uns und den Impulsgebern nicht nur mit, sondern unmittelbar an der Grenze von Theorie und Praxis.
 
Ein Tag, sieben Impulse, Räume zum Weiterdenken und ein gemeinsamer Abend mit Wein und dem Philosophen Dirk Rustemeyer zum Ausklang!
 
Wir starten am 29. April 2016 um 10:00 Uhr und entlassen Sie um 17:30 Uhr zur Erholung, bevor wir uns zum philosophischen Ausklang ab 19.30 Uhr wieder treffen.
 
Zum Konzept und Ablauf sowie ggfs. zur Weiterleitung an interessierte Kolleginnen und Kollegen hier.

 
Weitere Impulsgeber, die wir Ihnen gerne vorstellen:
Wir freuen uns auf Cristina Besio, die seit 2014 Professorin für Soziologie mit Schwerpunkt Organisationssoziologie an der Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg, ist. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen Organisationen mit besonderer Berücksichtigung ihrer moralisch-ethischen Aspekte sowie die Wechselwirkung zwischen Organisationen und gesellschaftlichen Logiken. Sie arbeitet systemtheoretisch und untersucht hauptsächlich wissenschaftliche Organisationen und NPOs.
 
Auch freuen wir uns über die Zusage von Alexander Nicolai, der seit 2005 Professor für Entrepreneurship an der Universität Oldenburg sowie Gründer und Leiter eines dortigen An-Institutes zu Innovations- und Gründungmanagement (EFNW GmbH) ist. Zuvor hat er unter anderem an der Bauhaus-Universität Weimar, am Massachusetts Institute of Technology und am Deutsche Bank Institut für Familienunternehmen der Universität Witten/Herdecke gearbeitet. Sowohl in der  Managementpraxis als auch in der Managementforschung interessiert ihn das Verhältnis von Managementpraxis zu Managementforschung.
Unsere weiteren Impulsgeber.
 

Anmeldung
 

Anmeldung per Mail an tagung@club-systemtheorie.org oder über unsere Anmeldekarte (pdf)
Anmeldeschluss ist der 30. März 2016


Werkstatt Organisation und Innovation (17./18. Juni 2016)
in Berlin


In einem experimentellen Format wollen wir zusammen mit dem Perkussionisten und Improvisationsmusiker Michael Kiedaisch, „Musik & Improvisation“ mit „Organisation & Innovation“ zusammenbringen. Ziel der Werkstatt ist es, Designelemente für Workshops zu entwickeln, in denen systemische Ideen der Veränderung mit den Möglichkeiten musikalischer Improvisation verknüpft werden.
Weitere Informationen ...


Fundamentals (12./13. April 2016) in Hamburg


Unter dem Motto „Torsten & Atha machen mal wieder was gemeinsam“ lassen wir eine Veranstaltungsreihe aufleben, die kurz und kompakt den beraterischen Nutzen der Luhmannschen Systemtheorie vermittelt. Im April 2016 wird es um „Netzwerke, Einfluss und Macht“ gehen.
Weitere Informationen ...

Freuen würden wir uns, wenn wir Euch bei der einen oder anderen Gelegenheit begegnen.
 
Herzliche Club-Grüße
Eva Kiefer & Torsten Groth



P.s.: Diese Mail geht an einen ausgewählten Personenkreis. – Wer zukünftig keine Mail mehr erhalten möchte, der melde sich bitte hier ab. Wer hingegen theorieinteressierte Kolleginnen und Kollegen kennt, die sich auch für die Club-Angebote interessieren könnten, der möge diese Mail gerne weiterleiten.