Copy
ClubSystemtheorie
Management und Beratung systemtheoretisch reflektiert • Informiert!
View this email in your browser




Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freunde des systemtheoretischen Denkens,


mit diesem Newsletter möchten wir Euch gerne auf die Veranstaltungen des Club Systemtheorie im ersten
Halbjahr 2016 aufmerksam machen:

 


Tagung „Reife Theorie & Frisches Denken“ am 29. April 2016 in Berlin


Ganz besonders freuen wir uns auf unsere Tagung am 29. April 2016 in Berlin, die wir zusammen mit
Rob Wiechern und Athanasios Karafillidis planen. Über die Grundidee, das Konzept und die Referenten werden wir Euch in den kommenden Wochen weiter auf dem Laufenden halten.
 
Unter dem Motto „Reife Theorie und frisches Denken“ schaffen wir ein Veranstaltungsformat, in dem Wissenschaftler mit Beratern und Praktikern zusammen kommen, um gemeinsam ausgewählte organisations- und systemtheoretische „Lieblingsideen“ (neu) zu entdecken und auf ihre Praxisrelevanz hin zu testen.
 
Hinter der Tagung steht unsere Überzeugung, dass es ökonomisch und sachlich Sinn machen kann, jenseits von ökonomischen Rationalisierungen und operativen Sachnotwendigkeiten, lustvoll über die Praktikabilität von theoretischen Ideen nachzudenken.

 

Unsere Referenten

Wir freuen uns sehr über die Zusage von Thorsten Bonacker, der seit 2008 eine Professur für Friedens- und Konfliktforschung an der Philipps-Universität Marburg inne hat. Er beschäftigt sich u.a. mit den Paradoxien der Sicherheitskommunikation und wird uns Einblicke liefern, wie die Idee, „Sicherheit“ herzustellen, häufig genau das Gegenteil bewirkt und Unsicherheiten wie auch Konflikte hervorruft.
Ebenso erfreut sind wir, dass Maren Lehmann dabei ist. Maren Lehmann ist Inhaberin des Lehrstuhls für Soziologische Theorie im Fachbereich Kulturwissenschaften der Zeppelin-Universität in Friedrichshafen. Unter allen liebgewordenen theoretischen Ideen ist ihr die der „Kontingenz“ die Liebste – beinhaltet sie doch zugleich ein virales, ein destruktives, ein ironisch-heiteres und ein ernstes Element: Es könnte jederzeit "Zisch!" machen, man dreht sich um – und wo Systeme (und Systemtheorie) waren, "war doch Nichts".
 
Über unsere weiteren Referenten berichten wir in den kommenden Newslettern.

Abendprogramm
 

Eine Veranstaltung des Club Systemtheorie wäre ein „Zisch!“ ohne ein Abendprogramm. So laden wir abends zum „showdown“ mit dem Philosophen Dirk Rustemeyer - oder zu einer philosophischen Reflexion mit Rotwein über den Western-Klassiker „High Noon“.

Anmeldung
 

Anmeldung per Mail an tagung@club-systemtheorie.org oder über unsere Anmeldekarte (pdf)
Anmeldeschluss ist der 30. März 2016


Werkstatt Organisation und Innovation (17./18. Juni 2016)
in Berlin


In einem experimentellen Format wollen wir zusammen mit dem Perkussionisten und Improvisationsmusiker Michael Kiedaisch, „Musik & Improvisation“ mit „Organisation & Innovation“ zusammenbringen. Ziel der Werkstatt ist es, Designelemente für Workshops zu entwickeln, in denen systemische Ideen der Veränderung mit den Möglichkeiten musikalischer Improvisation verknüpft werden.
Weitere Informationen ...


Fundamentals (12./13. April 2016) in Hamburg


Unter dem Motto „Torsten & Atha machen mal wieder was gemeinsam“ lassen wir eine Veranstaltungsreihe aufleben, die kurz und kompakt den beraterischen Nutzen der Luhmannschen Systemtheorie vermittelt. Im April 2016 wird es um „Netzwerke, Einfluss und Macht“ gehen.
Weitere Informationen ...

Freuen würden wir uns, wenn wir Euch bei der einen oder anderen Gelegenheit begegnen.
 
Herzliche Club-Grüße
Eva Kiefer & Torsten Groth



P.s.: Diese Mail geht an einen ausgewählten Personenkreis. – Wer zukünftig keine Mail mehr erhalten möchte, der melde sich bitte hier ab. Wer hingegen theorieinteressierte Kolleginnen und Kollegen kennt, die sich auch für die Club-Angebote interessieren könnten, der möge diese Mail gerne weiterleiten.