Copy
Arch. DI Maierhofer beantwortet unsere Fragen zum Thema Haubau.
View this email in your browser

VERTRAGSCHECK NEWSLETTER

Liebe Abonnenten,

ich bin ständig auf der Suche nach Verbesserungspotential. Mein oberstes Ziel ist es, den optimalen Service für Sie zu bieten. Auch wenn mein Fokus auf dem Immobilienrecht liegt, ist mir doch klar, dass es bei Immobilien um viel mehr als Recht geht.

Darum lade ich in den nächsten Wochen Immobilienexperten zum Interview, die auch abseits von der rechtlichen Seite interessante Einblicke gewähren können. Ich bin sicher, es sind viele interessante Tipps dabei.

Den Start macht heute Arch. DI Peter Maierhofer, den ich schon seit langem kenne und schätze.

Wie immer bin ich für Fragen und Anregungen dankbar!

Herzlichst

Dan Katzlinger
Arch. DI
Peter Maierhofer

beantwortet unsere Fragen zum Einfamilienhaus
Wie viel Quadratmeter Grund brauche ich für mein Eigenheim? 

Wer das weiß, kann besser planen und es bleibt mehr Geld zum Einrichten übrig.
 
Privatsphäre und ein Stück eigenes Land unter den Füßen zu haben, ist bei heutigen Grundstückspreisen nicht gerade billig. Überschaubare Kosten, Nutzen und den gewünschten Komfort kann man aber nur erreichen, wenn man optimal plant.

Für ein 2-geschoßiges Reihenhaus mit einer Grundfläche von 80 m2 genügen, je nach Gartenanspruch, bereits 150-300 m2. Eigentumswohnungen in vergleichbarer Lage kosten oft mehr, als ein kleines Reihenhaus.

Eine 2-geschoßige Doppelhaushälfte mit einer Hausgrundfläche von 120 m2 erfordert schon einen Baugrund im Ausmaß von 300-400 m2. Viel Individualität - mit einer gemeinsamen Mauer.

Mit mindestens 400-500 m2 muss man für ein 2-geschoßiges allseitig freistehendes Einfamilienhaus rechnen. Dafür bleibt neben einer verbauten Grundfläche von ca. 120 m2 reichlich Platz für den Garten, der auch die nötigen Grenzabstände sichert.
 
Wo liegt das größte Sparpotential beim Hausbau?
 
Ein verlockender Preis und die Lage allein dürfen bei der Grundstückssuche nicht entscheidend sein. Vielmehr kommt es auch darauf an, ob Sie dort überhaupt das Haus bauen dürfen, das Sie sich wünschen. Auf dem Weg dorthin gibt es eine Menge Stolpersteine. 

Jedes Bundesland hat seine eigene Bauordnung – ein Bauherr kann sich sehr viel Zeit und Nerven sparen, wenn er sich frühzeitig über die unterschiedlichen gesetzlichen Bestimmungen zu Gebäudehöhen, über zulässige Baudichten, den Verlauf von Baugrenzlinien und Baufluchtlinien sowie über zulässige Gebäudefarben, Dachformen etc. informiert oder einen Architekten konsultiert, der sich in dieser Materie auskennt. 
 
Kann ich den Hausbau nicht selbst organisieren? Was bringt ein Architekt?

Planungsqualität zeigt sich auch beim Baufortschritt. Wer Dank guter Planung und neutraler Ausschreibung aller Gewerke die ausführenden Firmen selbst wählen und die Qualität der Ausführung durch seinen unabhängigen Architekten sicherstellen kann, ist nicht nur im Vorteil, sondern auch im Zeit- und Kosten. 

Trennen Sie daher Planung und Ausführung, denn Qualität und Kostentransparenz von A bis Z, das bietet - unabhängig - nur ein Architekt.
Über Arch. DI Peter Maierhofer
Der staatlich befugte und beeidete Ziviltechniker Dipl.-Ing. Peter Maierhofer ist Architekt in Aldrans und hat langjährige Erfahrung als Bauamtsleiter und hochbautechnischer Sachverständiger. 

DIENSTLEISTUNGSPORTFOLIO
Beratung • Planung • Bauleitung • Bauüberwachung und Baukontrolle • Liegenschaftsberatung • Innenarchitektur • Energieausweis • Fachgutachten • Raumplanung

KONTAKT
Arch. DI Peter Maierhofer
Römerfeld 2/24
6071 Aldrans
Tel: +43 650 20 21 21 7
office@petermaierhofer.net
www.petermaierhofer.net 
Auf Facebook teilen
Weiterleiten






This email was sent to dan.katzlinger@gmx.at
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
VERTRAGSCHECK - RA Dr. Dan Katzlinger · Südtirolerplatz 4/V · Innsbruck 6020 · Austria

Email Marketing Powered by Mailchimp