Copy
Niggi Näggi Brunch - 06.12.15 ab 10 Uhr!
View this email in your browser

GTV Newsletter No 5/15

Vereinsleben: Niggi Näggi Brunch
Spielbetrieb: F2 und F3 Damen, JuniorInnen U13, Termine

Grusswort vom Präsidenten

Kurz vor der Weihnachtszeit möchten wir im GTV nicht zuviele Geschenke verteilen - sportlich gesehen. Alle Teams sind auf dem Weg, und dieser ist ja bekanntlich das Ziel. Zumindest können wir mit ruhigem
Gewissen dem Niggi Näggi Brunch entgegen schauen und müssen nicht befürchten, dass jemand
vom Mann mit Bart in den Schwarzwald zum „Rüebli schelle“ verdonnert wird.
 
Obs dieses Jahr schon zu GTV Festtagen reicht, steht in den Sternen (die noch etwas hoch hängen), aber wir spüren dass die Macht erwacht und damit eine Annäherung an diese auch ohne die dunkle Seite möglich ist.
Ohne Fleiss kein Preis oder wie Yoda zu sagen pflegt:

 
Wir freuen uns alle auf die kommende Zeit und vorallem freuen wir uns auf den bevorstehenden Niggi Näggi Brunch. Es würde uns freuen viele GTV-lerinnen und GTV-ler und mit Familie  oder Freunden begrüssen zu können.
Infos findet ihr weiter unten!
Allen die ich vor den Festtagen nicht mehr sehe wünsche ich schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Das Motto für 2016 würd ich mal ganz einfach wie folgt beschreiben:
Boris Brugger
Präsident GTV Basel

Vereinsleben

Spielbetrieb

Damen 2. Liga

Im letzten Zwischenbericht prophezeite der Autor dieser Zeilen, dass sich mit der neu formierten Mannschaft eine Saison wie die letzte mit lediglich 6 Punkten aus 21 Spielen nicht wiederholen würde. Nun, bislang hat er recht behalten. Nach 5 Runden stehen die GTVlerinnen bereits bei 7 Zählern, mit etwas mehr Wettkampfglück wären sogar 8 möglich gewesen. Einzig bei der Saisonpremiere unterlag man der überlegenen SG Leimental, welche aktuell jedoch auf dem 1. Tabellenplatz steht und dort wohl auch bleiben wird.
Der jungen Mannschaft gebührt ein Kompliment für die bisherige Entwicklung. Über die Vorbereitungsphase und die ersten Spiele vermochte man sich kontinuierlich zu steigern und holte gegen direkte Konkurrenten gegen den Abstieg wichtige Punkte. Dabei entwickelte man sich immer stärker zu einem Team, in welchem die Verantwortung auf viele Schultern verteilt ist.
Selbstredend machen die jungen Spielerinnen noch viele Fehler, doch das war zu erwarten und gehört schlicht zum Entwicklungsprozess.

Entscheidend ist aber, dass man es trotz dieser Fehler auf bislang 7 Punkte brachte, sowie im Regio-Cup die nächste Runde erreichte.

Bis zur Weihnachtspause folgen nun noch die Partien gegen den direkten Konkurrenten ATV/KV, sowie gegen die favorisierten Teams des TV Kleinbasel und des RTV. Gegen alle Teams geht man in die Partie, um Punkte zu holen, was einmal mehr für die positive Entwicklung der Mannschaft spricht.

Die Mischung aus jungen und routinierten Spielerinnen stimmt und die verschiedenen Charaktere finden sich zu einem immer stärkeren Team. Die Art und Weise wie die Spielerinnen mitziehen stimmt positiv in Sachen Qualifikation für die neue, interregionale 2. Liga, das erklärte Ziel des Teams. Um dies zu erreichen dürften aber wohl noch mindestens 9 Punkte von Nöten sein. Nun gilt es, bereits bis zur Winterpause fleissig weiter Punkte zu sammeln, damit die Qualifikation bald möglichst unter Dach und Fach gebracht werden kann.

Text: Christian Weyer

v.l.n.r.: Leony Schmidig, Leandra Schultze, Georgina Cibula, Amina El Saghir, Jacqueline Stucki, Alessandra Blanco, Sabrina Bartels, Christian Weyer, Juliane Lauer, Marielle Stier, Annika Wetzel, Anja Fritz, Lilly Muse, Nadia Ben Sayed, Francesca Dunkel

Damen II 3. Liga

Mit 2 Siegen und 3 Niederlagen ist die 2. Damenmannschaft des GTV sehr durchschnittlich in die neue Saison gestartet. Grösstes Problem waren bislang die Absenzen. In jedem Spiel musste man aufgrund von Verletzungen oder sonstigen Abwesenheiten auf diverse Spielerinnen verzichten.

Sobald man dieses Problem in den Griff bekommt, wird auch der Spielfluss steigern und die Mannschaft wird noch kompetitiver. Aktuell lastet zu viel Verantwortung auf den Spielerinnen mit einer Talentförderlizenz, welche sowohl in der F2, als auch in der F3 spielen. Hier muss von den F3-Spielerinnen mehr kommen.

Ansonsten sieht man im Training die positive Entwicklung einzelner Spielerinnen, welche sich gerade im letzten Jahr stark verbessert haben. Nun gilt es, die Spielerinnen, welche erst nach der Vorbereitung zum Team gestossen sind, weiter zu integrieren um sie baldmöglichst einsetzen zu können.

Text: Christian Weyer

JuniorInnen U13

Es kann sich sicher jeder noch an seine erste Saison erinnern. In irgend einer fremden Halle, viele fremde Gesichter auf der Tribüne und der anderen Spielfeldseite, vereinzelt die Eltern gespannt auf das erste Spiel. Alle sind so nervös, dass sie nicht mal mehr den Ball halten können und die einfachsten Dinge vergessen. Was heisst schon wieder "anziehen"? Was bedeutet das Zeichen vom Schiri und sowieso, was tu ich hier nochmals? Alles geht so schnell; kaum fängt der Match an, hört er auch schon wieder auf.
Ähnlich ging es auch der U13 vor einigen Wochen. Jetzt nach dem zweiten Spieltag sieht es schon ganz anders aus. Die Angst zu werfen scheint überwunden und auch wenn es noch an Dynamik und Treffsicherheit fehlt, hat das Team dafür eine sehr starke Leistung in der Abwehr erzielt. Wobei ein besonderes Lob an Goali Mira geht, die in einem Match nebst einem Penalti mehr Schüsse gehalten hat, als es Tore gab.
 
Doch auch wenn die Leistung rasant gestiegen ist, im Vergleich zum ersten Spieltag in Therwil, ist noch viel zu verbessern. Vor allem die Torbilanz fiel zu negativ aus. Der Trainingsschwerpunkt in den nächsten Wochen wird daher auf den Angriff gelegt.
 
Obwohl wir einige Niederlagen einstecken mussten, haben alle Kampfgeist bewiesen! Bis zum letzten Pfiff hat niemand aufgegeben. Das ganze Team hat einen starken Zusammenhalt bewiesen. Gewonnen, aber auch verloren wird halt gemeinsam.
 
Wir freuen uns auf den nächsten, torreicheren Spieltag!
 
Larissa und Sabrina

 
Hinten v.l.n.r.: Georgina, Sabrina, Frida, Emelie, Jacob, Paula, Larissa
Vorne v.l.n.r.: Maxi, Sofia, Giada, Theo
Unten: Mira

Termine

28.11.2015
MU17: SG Sissach/ Liestal - SG GTV Basel/ TV Birsfelden, 13.30 Uhr, Sissach Tannenbrunn
FU15: HSV Schopfheim - SG ATV/KV/GTV, 14.30 Uhr, Schopfheim, Fr. Ebert Schule

29.11.2015
F2: ATV/KV Basel III - GTV Basel, 15 Uhr, Basel Bäumlihof

05.12.2015
M3: TV Birsfelden III - GTV Basel, 13 Uhr, Birsfelden Sporthalle
MU17: SG GTV Basel/ TV Birsfelden - SG Muttenz/ Pratteln, 14.30 Uhr, Birsfelden Sporthalle
F2: GTV Basel - SG TV Kleinbasel/ Satus TV Birsfelden, 17 Uhr, FG

06.12.2015
F3: GTV Basel - TV Kleinbasel II, 14 Uhr, FG


 
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter
Website
Website
Google Plus
Google Plus
Email
Email
Copyright © 2015 GTV Basel, All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp