Copy
Wenn der Inhalt nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,


der Bundestagswahlkampf biegt auf die Zielgerade ein. Vieles deutet derzeit auf einen Wandel hin. Und der dürfte auch die Gesundheitspolitik erfassen. Selten zuvor standen unsere Themen so sehr im Fokus wie in diesem Jahr.

Deswegen greifen wir mit der Veranstaltungsreihe „Aufbruch in eine neue Dynamik“ unseres Portals Gerechte Gesundheit die heißesten gesundheitspolitischen Themen der nächsten Legislatur auf und besprechen mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten, was es braucht, um den Sektor fit für die Zukunft zu machen.
Der Startschuss für die siebenteilige Reihe fiel am 3. September. Unter der Überschrift „Impfen – vom Mauerblümchen zum Heilsbringer“ diskutierten unsere Gäste die unterschiedlichen Facetten des wohl relevantesten Gesundheits-Themas unserer Zeit. In einem Beitrag für den OPG-Infodienst haben wir die wichtigsten Aussagen daraus noch einmal für unsere Leser zusammengetragen.

Teil zwei lässt derweil nicht lang auf sich warten: Am 17. September widmen wir uns mit „Das Krankenhaus – neue Ansprüche und Konzepte“ dem stationären Bereich. Als Experten geladen sind unter anderem AKG-Vorstandschef Dr. Matthias Bracht, Gesundheitsökonom Prof. Boris Augurzky und AOK-Krankenhausexperte Dr. Jürgen Malzahn.
Wenn auch Sie mit dabei sein und sich beteiligen wollen, melden Sie sich jetzt an unter www.gerechte-gesundheit-virtuell.de. Die Teilnahme ist kostenlos. In einem eigens für die Veranstaltung hergerichteten 3-D-Raum können Sie sich übrigens bereits im Vorfeld über das Thema informieren. Die Termine aller weiteren Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Terminhinweis.
 
Wir freuen uns darauf, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Sprechen Sie uns an. Gern unterbreiten wir Ihnen ein individuelles, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Informationsangebot.

Herzliche Grüße aus der Presseagentur Gesundheit.

 
News
Digitalisierung
Übergangsfrist bei eAU
 
Berlin (pag) – Niedergelassene Ärzte erhalten noch einmal einen Aufschub bei der Einführung der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU).
Der offizielle Start ist weiterhin am 1. Oktober, doch für Praxen, die bis dahin noch nicht über die technischen Voraussetzungen verfügen, haben die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) eine Übergangsregelung bis zum 31. Dezember vereinbart. Sie können vorerst das alte Verfahren mit dem gelben Schein (Muster 1) weiterverwenden.


© pag, Fiolka
> weiterlesen
OPG Infodienst
Was bremst die Impfkampagne?
Pandemische Blickwinkel von PEI, STIKO und Hausarztpraxis
 
Berlin (opg) – Durch die Pandemie steht das Thema Impfen plötzlich im Zentrum des öffentlichen und gesundheitspolitischen Interesses. Auf der Veranstaltung „Impfen – vom Mauerblümchen zum Heilsbringer“ von Gerechte Gesundheit diskutieren Experten aus Forschung, Wissenschaft und Versorgung.
„Impfbereitschaft führt nicht immer zur Impfung“, sagt Philipp Sprengholz von der Universität Erfurt. Deswegen müssten weiter Barrieren abgebaut werden. © screenshot pag
> weiterlesen
www.gerechte-gesundheit.de
Forschung nicht nur in den Forschungsinstituten
 
Interview des Monats mit Prof. Thomas Schildhauer, Forschungsdirektor des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft und Initiator des DUCAH-Projektes.
 
Berlin (pag) – Das neu gegründete Digital Urban Center for Aging & Health (DUCAH) verfolgt einen multidisziplinären Ansatz, um Lösungen für alternde Menschen zu entwickeln. Forschung soll dort passieren, wo die Menschen leben und arbeiten, sagt Initiator Prof. Thomas Schildhauer im „Interview des Monats". Deshalb setzt das DUCAH auf Living Labs. Lesen Sie, was es damit genau auf sich hat.







 
© Mike Henning
> Hier geht es zum Interview des Monats
In eigener Sache
„Aufbruch in eine neue Dynamik“

So heißt eine Veranstaltungsreihe, die auf einer virtuellen Plattform läuft und von der Initiative Gerechte Gesundheit ausgerichtet wird. Mit namhaften Experten diskutieren wir zentrale gesundheitspolitische Themen der nächsten Legislatur. Wie diese Erkenntnisse in politisches Handeln zu übersetzen sind, wird auf dem Abschluss-Symposium der Reihe debattiert. Dort stehen uns die frisch gewählten Gesundheitspolitikerinnen und -politiker Rede und Antwort.

Alle Leserinnen und Leser des pag-e-letters sind Sie herzlich zur virtuellen Veranstaltungsreihe eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Ich freue mich auf spannende Diskussionen und neue Erkenntnisse.
Bis bald, Ihre Lisa Braun
Themenübersicht der Veranstaltungsreihe
  • Fr. 17.09.2021: Krankenhaus – neue Ansprüche und Konzepte
  • Fr. 22.10.2021: Öffentlicher Gesundheitsdienst – Aufbruch wohin?
  • Fr. 05.11.2021: Lieferketten – globale Märkte, lokale Folgen
  • Fr. 12.11.2021: Diagnostika – neue Wertschätzung für Tests & Co.
  • Fr. 19.11.2021: Digitalisierung - erlauben, was nutzt?
  • Mi. 01.12.2021: Politisches Abschluss-Symposium
> Weitere Infos und Anmeldung: https://gerechte-gesundheit-virtuell.de/registrierung/
Aus unserem Portfolio
OPG-Sonderausgabe "Resilienz – Robuste Gesundheitssysteme in Pandemiezeiten"
Resistenz und Nachhaltigkeit – zwei bislang vernachlässigte Zielgrößen des deutschen Gesundheitswesens bekommen mit Corona eine völlig neue Bedeutung. Um für zukünftige Krisen gewappnet zu sein gilt es, konsequent Lehren aus der Pandemie zu ziehen. Die Manöverkritik in dieser opg-Spezial-Ausgabe gibt dafür Anregungen. Auch internationale Perspektiven werden dabei berücksichtigt. Vor der Herausforderung, das Versorgungsystem krisenfest zu machen, stehen wir in Deutschland nicht allein.

Sie lesen unter anderem:
  • Bounce forward: Warum vor der Krise ist nicht nach der Krise ist
  • Interviews: Ärzte schildern ihren Versorgungsalltag unter Pandemiebedingungen
  • Analyse: Experten zum Handlungsbedarf im Gesundheitswesen
  • Bestandsaufnahme: Wie sich andere Länder in der Pandemie schlagen
  • Nachhaltigkeit: Globale Perspektiven und nationale Herausforderungen

Die von Journalisten erarbeitete Bestandsaufnahme unterstreicht den erheblichen Reformbedarf im deutschen Gesundheitswesen. Interviews mit Experten, Studienzusammenfassungen sowie ansprechende Bilder und Grafiken machen das komplexe Thema anschaulich und lebendig.
.
Die Publikation „OPG Spezial“ erscheint als gebundene Druckausgabe zum Preis von 15,00 Euro zzgl. Versand. Umfang: 68 Seiten, Versand per Post. Erscheinungsdatum: Juli 2021






© stock.adobe. com, Halfpoint
> Hier geht es zur Bestellung
Copyright © 2021 pag Presseagentur Gesundheit GmbH, All rights reserved.

Fotohinweis:
Alle Fotos © Presseagentur Gesundheit GmbH, wenn im Bild nicht anders angegeben.

Impressum:
pag Presseagentur Gesundheit GmbH
Albrechtstr. 11, 10117 Berlin
030 - 3186490
Geschäftsführer Lisa Braun und Michael Pross
Handelsregister Berlin-Charlottenburg HRB 216514 B
kontakt@pa-gesundheit.de | www.pa-gesundheit.de

Diese Email wurde an folgende Adresse versandt: <<E-Mail-Adresse>>
Wenn Sie künftig keine Emails von uns erhalten möchten, klicken Sie hier.