inovex News 05-2016
Newsletter im Browser öffnen

Neues von inovex



im letzten Samstagsessay der Süddeutschen Zeitung ist Johannes Kuhn der Frage nachgegangen, warum die Digitalisierung in Deutschland so stark polarisiert und entweder ein bedingungsloses Ja (Wettbewerb, Wachstum, Wohlergehen etc.) oder ein kategorisches Nein (Datenschutz, Diktatur des Silicon Valley, digitale Demenz etc.) zu vernehmen ist. Über einen historischen Vergleich mit der Elektrifizierung Ende des 19. Jahrhunderts macht er deutlich, dass sich auch damals euphorisierte Befürworter und hysterische Ablehner heftig gestritten haben. Das Kernproblem – damals wie heute – besteht darin, dass niemand die Zukunft vorhersagen kann, wir das aber so gern können würden. Seine Empfehlung: Ideologiefrei und pragmatisch darüber diskutieren, wie wir die Digitalisierung, die faktisch unumkehrbar ist, für uns nutzen möchten. Genau wie unsere Kunden dies bereits seit vielen Jahren in ihren innovativen Projekten tun.

Lesen Sie heute,

  • was unser CTO über Bots und digitale Assistenten denkt,
  • wie sich die großen Cloud-Plattformen technisch unterscheiden,
  • weshalb Data-Analytics-Projekte nach Agilität verlangen
  • und warum wir für die neu gegründete LOAN Stiftung werben.

Herzliche Grüße

Ihr

Jörg Ruckelshauß
Head of Marketing & Communications

What's happening?


Christian Meder
Chief Technology Officer
Nachdem nun ein Großteil der Entwicklerkonferenzen des ersten Halbjahres 2016 hinter uns liegt, kristallisiert sich das Thema „Bots und digitale Assistenten“ als gemeinsames Schwerpunktthema aller IT-Schwergewichte heraus. Das war zwar nicht völlig unerwartet, wurde doch im letzten Jahr bereits viel über KI und Deep Learning geschrieben (siehe auch die Newsletter des vergangenen Jahres), ist aber in seiner geballten Konzentration doch bemerkenswert.

So steht inzwischen fest, dass der 2015 erschienene Amazon Echo als erstes Produkt der neuen Kategorie der intelligenten Heim-Assistenz-Systeme in den USA wohl als Überraschungserfolg zu verbuchen ist. Microsoft stellte auf seiner Build-Konferenz Ende März die Möglichkeiten seines neuen Bot Developer Frameworks in den Vordergrund, das es erlaubt, intelligente Bots in Konversations-Apps wie Skype und Slack einzubinden. Die Intelligenz für die Bots wird dabei durch die Cognitive Services APIs bereitgestellt. Facebook öffnet seinen Messenger als Plattform für Bots auf der F8-Konferenz im April. Und Google kündigt auf der I/O-Konferenz im Mai den Google-Assistenten und Google Home an. Den Google-Assistenten als digitalen Helfer in Konversationen (Erweiterung von Google Now ) und Google Home als Produkt in Analogie zum Amazon Echo. Interessant ist dabei auch die Positionierung der digitalen Bots und Assistenten der IT-Firmen: Amazon (wie immer) im Produktbereich, Facebook und Microsoft diesmal vor allem als Plattform-Anbieter für intelligente Bot Apps und Google in diesem Fall primär im Produktbereich mit Google Home und dem Assistant. Technologisch ist das alles nur möglich in der Kombination vieler moderner IT-Themen. Die Cloud-Umgebungen stellen die skalierbaren APIs und Backends für einen Großteil der rechenintensiven Intelligenz bereit. Die Verarbeitung großer Datenmengen erlaubt erst die so wichtige Qualität der KI-Modelle. Die Bots werden als Apps in der Integration mit einer großen Anzahl von Services entwickelt. Die Smart Home Integration und die Auslieferung von intelligenter Hardware muss sich im Internet of Things erfolgreich bewähren. Und schließlich steht und fällt die Intelligenz der Lösungen mit der erfolgreichen Nutzung von Machine Learning und vor allem Deep Learning. Hier wird sich zeigen, ob der Plattform- oder der Produktansatz im weiteren Jahr die besseren Ergebnisse für uns als Endbenutzer liefert.

Ich jedenfalls bin sehr gespannt und freue mich darauf, die vielen unterschiedlichen Ansätze im zweiten Halbjahr auch konkret auszuprobieren. Weniger in der Angst eines Hey Google, hörst du gerade mit? als in der Erwartung eines sarkastischen „Hey, Jarvis“.

Herzlichst,
Christian Meder
 

Meetup: Cloud-Plattformen im Vergleich

Die großen Cloud-Plattformen von Microsoft, Amazon und Google locken gleichermaßen mit dem universellen Versprechen, Daten jeglicher Art performant und kosteneffizient speichern und verarbeiten zu können. Doch unter der Haube unterscheiden sie sich recht deutlich durch ihre technische Ausrichtung auf bestimmte Einsatzzwecke. Neben unterschiedlichen Datenbanken sind zahlreiche Services für Batch- und Realtime-Processing im Angebot. Bei unserem Meetup am 21. Juni in Karlsruhe werden die Services der drei Anbieter anhand eines IoT-Szenarios aus der Praxis beleuchtet. Zur Einführung empfehlen wir einen neuen Blog-Artikel, der sich ebenfalls dem systematischen Vergleich von Cloud-Plattformen widmet.

Hier geht's zu den Meetup-Details und zur Anmeldung
 
Video-Aufzeichnung DevOps-Webinar

Vortrag zum Download: Agile Data Analytics

Data Analytics ist als junge IT-Disziplin aus technischer und aus wirtschaftlicher Sicht sehr spannend, weil sie die Entwicklung neuer Datenprodukte durch Technologien wie Machine Learning ermöglicht. Wie bei vielen innovativen Technologien sind die Potenziale und damit auch die Anforderungen beim Projektbeginn unklar. Außerdem zeichnen sich diese Projekte durch explorative und kreative Prozesse aus, was ebenfalls stark für ein agiles Setup spricht. In seinem Vortrag auf der SEACON-Konferenz hat Collin Rogowski neue agile Methoden vorgestellt, die wir in unseren Data-Analytics-Projekten erfolgreich einsetzen. Hierzu gehören Dual Track Scrum und Methoden aus den Bereichen UX und Lean Startup.

Hier geht's zum Download
 

inovex unterstützt die LOAN Stiftung

Vor Kurzem hat die Schriftstellerin Isabelle Müller, die mit unserem Gründer und Geschäftsführer Stephan Müller verheiratet ist, die "LOAN Stiftung" ins Leben gerufen. Diese Stiftung setzt sich unter anderem dafür ein, Kindern aus abgelegenen Regionen – insbesondere Angehörigen ethnischer Minderheiten – eine selbstbestimmte Zukunft zu ermöglichen. Eine solide Bildung ist hierbei natürlich von entscheidender Bedeutung. Deshalb unterstützt die LOAN Stiftung beispielsweise Schulen in Nordvietnam, damit dort Lehrmittel, Unterkünfte und Nahrung beschafft werden können. Wir von inovex fördern die Stiftung auch deshalb so gern, weil jeder gespendete Euro zu hundert Prozent bei den Kindern ankommt.

Hier geht's zur Website der LOAN Stiftung
 
 

Die nächsten Events und Vorträge von und mit inovex:



inovex meetup: „Let's talk about Config Management!" I 08.06.2016 I Köln
Containers and Configuration Management I Johannes M. Scheuermann
Automated Application Deployment with SaltStack Orchestration I Arnold Bechtoldt

SQL Saturday #525 I 11.06.2016 I Sankt Augustin
kostenlose 1-Tages Konferenz für SQL Server Professionals und alle, die mehr über den Microsoft SQL Server erfahren wollen.

enterJS I 14.06. - 16.06.2016 I Darmstadt
Web-Apps in spezieller Umgebung: Die Neuentwicklung des dm-Servicepunkts I Matthias Reuter (inovex) und Philipp Christoph (Filiadata)
Progressive Web Apps I Jonas Moosmann
Continuous Integration for Fun and Profit I Arnold Bechtoldt

inovex Meetup: „Let's talk about Cloud Platforms!“ I 21.06.2016 I Karlsruhe
Cloud Wars – what‘s the smartest data platform? I Stefan Kirner & Thomas Neureuther

inovex Meetup: „Let's talk about Graph Databases!“ I 21.07.2016 I München
Vortrag zum Thema Graphdatenbanken I Stefan Armbruster (Neo4j)
Vorstellung des Projektes Gradoop (Graph Analytics on Hadoop, GitHub, Artikel) I Martin Junghanns (Uni Leipzig)

code.talks I 29.09. - 30.09.2016 I Hamburg
Vortrag geplant (nähere Infos folgen)

W-JAX I 08.11. - 10.11.2016 I München
inovex sponsert die Veranstaltung und ist mit Vorträgen dabei (nähere Infos folgen)

Continuous Lifecycle 2016 I 14.11. - 16.11.2016 I Mannheim
inovex ist Gold-Sponsor und wird mit Vorträgen dabei sein (nähere Infos folgen).

IBI Symposium I 17.11.2016 I Stuttgart
Vortrag geplant (nähere Infos folgen)

DevOps Conference I 06.12. - 07.12.2016 I Berlin
inovex ist dabei und wird mit einem Vortrag vertreten sein (nähere Infos folgen).


Zur Event-Übersicht

 
Copyright © 2016 inovex GmbH, All rights reserved.