inovex News 01-2016
Newsletter im Browser öffnen

Neues von inovex



der zehnte (und damit vorerst letzte) Interviewfilm unserer Recruiting-Kampagne „Become an inovexpert“ ist nun online. Es geht um „Sicherheit & Transparenz“ – zwei Werte, die uns bei inovex ganz besonders wichtig sind, sowohl im Umgang miteinander als auch in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Seit dem Launch der Kampagne im November haben die inovexperts-Filme viele Zuschauer gefunden – und wir haben sehr positive Resonanz bekommen, denn diese Interviews geben authentisch wieder, was inovex ist und wie es sich anfühlt, bei bzw. mit inovex zu arbeiten. Diese Resonanz freut uns sehr und motiviert uns, genau bei dieser Linie zu bleiben. Alle inovexperts-Videos finden Sie hier

Und weil wir uns übrigens immer schon sehr frühzeitig mit der Nachwuchsarbeit beschäftigen, haben wir uns für manche Mitarbeiter ein besonderes, sehr strapazierfähiges Geschenk ausgedacht ... :-)

Lesen Sie heute,

  • warum Datenschutz und Sicherheit die größten Herausforderungen für das IoT sind,
  • über welche Search-Trends Sie sich bei uns am 04.02. informieren können,
  • wie wir uns dem Thema „Location Awareness“ nähern (Meetup am 23.02.)
  • und was wir mit unserem Blog im Jahr 2016 vorhaben.

Herzliche Grüße

Ihr

Jörg Ruckelshauß
Head of Marketing & Communications

What's happening?


Christian Meder
Chief Technology Officer
In Zeiten von vielfältigen und zahlreichen Nachrichten, die mit dem Themenbereich „Internet of Things“ verschlagwortet werden, hat es ein anonym betriebener Twitter-Account geschafft, mit humorvollen und kritischen Kommentaren zum Stand des IoT beachtliche Popularität zu erreichen: "Internet of Shit" (@internetofshit) hat inzwischen annähernd 60.000 Follower, und seine Tweets finden in den sozialen Netzwerken bis in die technische Presse hinein weite Verbreitung.

Machen es Ideen wie Anti-Virus-Funktionalitäten in Fernsehern und Kühlschränken, unheimliche Überwachungspuppen für den Nachwuchs, autonome Baby-Jogger und vibrierende Yoga-Hosen noch leicht, diese als exzentrische Auswüchse des Prinzips „Just put a chip in it“ abzutun, so sollten wir ein zweites, sehr viel ernsteres Thema der Tweets im Hinterkopf behalten: die Sicherheit von IoT-Lösungen.

Auch Vint Cerf, einer der Väter des heutigen Internet, ruft übrigens intensiv und verstärkt zu Diskussionen und zur konkreten Arbeit an der Problematik „Datenschutz und Sicherheit im IoT“ auf. Zentral für die Sicherheit von IoT-Geräten ist vor allem die einfache Update-Fähigkeit, denn fehlerfreie Software zu implementieren ist ein hehres Ziel, aber in der Realität kaum zu erreichen. Die Fähigkeit, robust und sicher OTA (Over The Air) Updates auf IoT-Geräte einzuspielen, muss die Grundlage für die Entwicklung dieser Geräte sein. Um das Rad bei diesem sensiblen Thema nicht neu erfinden zu müssen, kann es sich sehr wohl lohnen, auf robuste und bekannte Open-Source-Lösungen aus dem ChromeOS- und Android-Kontext zurückzugreifen. Sonst kann der Ausflug in die schöne neue IoT-Welt sehr schnell auf dem oben genannten Twitter-Account landen.

Herzlichst,
Christian Meder

Search Meetup am 04.02. in Karlsruhe

Wir freuen uns sehr, in der kommenden Woche die „Search Meetup Karlsruhe“-Community erneut bei uns begrüßen zu dürfen. Inhaltlich wird das Meetup von zwei inovexperts bestritten, die ihre neuesten Erkenntnisse im Search-Umfeld mit den Gästen teilen werden. Zunächst erklärt Wolfgang Schoch in seiner Session „Elasticsearch & Geolocation“, wie Elasticsearch bei der Aufbereitung und Auswertung von (Geo-) Daten unterstützen kann. Anschließend gibt Tim Roes einen Überblick über die Plugin-Entwicklung für Kibana und zeigt auf, wie Plugins den Funktionsumfang von Kibana erweitern können. Es sind noch Plätze frei ...

Hier geht's zu mehr Infos und zur Anmeldung
 
Video-Aufzeichnung DevOps-Webinar

Mobile Meetup am 23.02. in Karlsruhe

Bei unserem zweiten Februar-Meetup steht dann die „Location Awareness“ für mobile Geräte auf der Agenda: Zum einen geht es um die optische Verortung eines Gerätes im Raum, wie sie Googles „Project Tango“ praktiziert, und zum anderen um die Orientierung anhand von Beacons. Über diese beiden spannenden Themen werden unser Head of Mobile Development, Dominik Helleberg, sowie Robert Zetzsche von der Firma movisens sprechen. Wie immer wird es zwischen den Vorträgen eine Pizza-Bier-Pause und die Möglichkeit zum Socializing geben. Abschließend stellen sich die Referenten bis zum offenen Ende den Fragen der Gäste.

Hier geht's zu mehr Infos und zur Anmeldung

inovex Blog: Rückblick und Ausblick

Im März 2015 haben wir unser Blog neu aufgesetzt, im Dezember konnten wir bereits über 50.000 Klicks auf über 50 Blog-Artikeln verzeichnen. Für uns ist diese Resonanz eine klare Bestätigung für die Relevanz und Qualität der Beiträge, die wir auf blog.inovex.de publizieren. Wir haben auch in diesem Jahr einiges vor mit unserem Blog. Im ersten Schritt haben wir die Optik und Navigation sanft weiterentwickelt, in Kürze werden wir das Layout noch weiter um unsere Kernthemen zentrieren. So bieten wir den Lesern trotz des breiten Spektrums an Beiträgen noch leichteren Zugang zu den Artikeln, die sie interessieren.

Hier geht's zum inovex Blog
 
 

Die nächsten Events und Vorträge von und mit inovex:



inovex Search-Meetup I 04.02.2016 I Karlsruhe
Elasticsearch & Geolocation I Wolfgang Schoch
Überblick über die Plugin-Entwicklung für Kibana I Tim Roes

inovex Mobile-Meetup I 23.02.2016 I Karlsruhe
Beacons (genauer Titel TBD) I Robert Zetzsche (movisens)
Project Tango (genauer Titel TBD) I Dominik Helleberg

JavaLand I 08.03. - 10.03.2016 I Brühl
Mobile Analytics mit Elasticsearch und Kibana I Dominik Helleberg

MobileTechConference I 14.03. - 17.03.2016 I München
Next Generation Augmented Reality am Beispiel von Project Tango I Dominik Helleberg

JAX 2016 I 18.04. - 22.04.2016 I Mainz
Hands-on Hystrix – Best Practices und Stolperfallen I Gerrit Brehmer


Zur Event-Übersicht

 
Copyright © 2016 inovex GmbH, All rights reserved.