Copy
November, 2015

Salzschäden sind vermeidbar

Unsere Lösung: messen und reagieren!

Der Salzgehalt im Boden wird bestimmt durch die Konzentration gelöster Salze. In wässrigen Lösungen sind die gelösten Salze frei und beweglich und können über die Leitfähigkeit gemessen werden. Im Boden oder Substrat ist diese Beweglichkeit der Salze abhängig von:

Bodenfeuchte Bodentemperatur Bodendichte
 
Diese Faktoren bestimmen das Maß der Salze, die „aktiv“ sind und von den Pflanzen aufgenommen werden können. Da die Pflanzennährstoffe, wie z.B. Nitrat, Kalium etc., im Boden und Substrat als Salz vorliegen, kann mit der Messung der „aktiven“ Salze auf die Verfügbarkeit der Nährstoffe geschlossen werden. Die Pflanzen können nur die aktiven, d.h. die jeweils unter den gegebenen Bedingungen gelösten Salze aufnehmen und verwerten.
 
Das Messprinzip der Aktivitätsmessung wurde in den 70er Jahren von Prof. Dr. Walter Tepe, Leiter des Instituts für Bodenkunde und Pflanzenernähung an der FH Geisenheim, entwickelt. Seit dieser Zeit wird es zur schnellen Kontrolle der Nährstoffversorgung von Pflanzen eingesetzt.

Die AM-Elektrode ist einzigartig, denn sie:
  • misst unter den gleichen Bedingungen, wie sie die Pflanzenwurzel vorfindet
  • gibt eine sofortige Anzeige über die Verfügbarkeit der Nahrstoffe
Mit der Aktivitätsmessung können Sie:
  • in wenigen Sekunden eine Aussage zum Status der Nährstoffversorgung treffen
  • anhand der AM-Werttabelle (siehe unten) eine Entscheidung zur Düngung 
STEP Systems entwickelt und produziert, speziell für die grüne Branche, Messgeräte, mit denen Sie z.B. den Aktivitäts-Wert direkt im Boden schnell und genau überprüfen können. Lange Wartezeiten auf Laborergebnisse kann sich der Produzent nicht erlauben. Die Überwachung der Kultur lässt sich einfach in den Produktionsalltag integrieren, die Ergebnisse können sofort mit dem visuellen Eindruck des Bestandes verglichen werden. Langfristig können so ungünstige Veränderungen des Aktivitäts-Werts früher erkannt und entsprechende Gegenmaßnahme getroffen werden.
PNT 3000
Direktmessung
Salzgehalt / Aktivität
 
Der PNT 3000 stellt die letzte Entwicklungsstufe der Aktivitätsmesser dar. Die elektronische Fertigung basiert auf moderner SMD-Technologie, die als zuverlässiger und temperaturbeständiger als die konventionelle Draht-Technologie gilt. 

Der Bedienkomfort ist unübertroffen - mit einem einzigen Tastendruck wird die Messung durchgeführt. Ein Nach-kalibrieren ist nicht erforderlich.
 
Das Gehäuse ist spritzwassergeschützt und robust.

Die Edelstahl-Sonden zur Direkt-messung sind in drei verschiedenen Längen erhältlich. Eine besondere Wartung der Geräte oder Sonden ist nicht erforderlich.
 

AM-Wert Tabelle für einige Gemüsearten und Zierpflanzen*

Gemüse AM-Wert   Zierpflanzen AM-Wert
Bohnen 0,3 – 0,5   Adiantum 0,2 – 0,3
Buschbohnen 0,3 – 0,5   Anthurium andreanum 0,3 – 0,4
Gurke 0,4 – 0,7   Begonia elatior 0,3 – 0,5
Hafer 0,2 – 0,4   Bromelien 0,2 – 0,4
Karotten 0,3 – 0,4   Buxus sempervierens 0,2 – 0,4
Kartoffel 0,2 – 0,5   Calluna vulgaris 0,1 – 0,3
Kohl 0,3 – 0,5   Camelia japonica 0,3 – 0,5
Kohlrabi 0,3 – 0,6   Chrysanthemum indica 0,5 – 0,8
Mais 0,3 – 0,5   Erica gracilis 0,3 – 0,4
Paprika 0,2 – 0,5   Gerbera jamesonii 0,4 – 0,6
Petersilie 0,2 – 0,4   Hydrangea blau 0,3 – 0,6
Radies 0,3 – 0,5   Impatiens 0,4 – 0,6
Rhabarber 0,3 – 0,6   Lilium Hybriden 0,3 – 0,5
Rote Beete 0,3 – 0,5   Orchideen epiphyt. 0,2 – 0,3
Salat 0,3 – 0,5   Petunia hybrida 0,3 – 0,5
Spargel 0,3 – 0,4   Philodendron 0,4 – 0,6
Spinat 0,2 – 0,4   Primula vulg./acaulis 0,3 – 0,4
Tomate 0,4 – 0,7   Rhododendron japanische 0,2 – 0,4
Weizen 0,2 – 0,4   Rosa multiflora 0,1 – 0,3
Zuckererbse 0,2 – 0,3   Saintpaulia ionantha 0,1 – 0,3
Zwibeln 0,2 – 0,4   Thuja occid. columna 0,2 – 0,3

*untere Grenze zeigt darauf, dass eine Düngergabe erforderlich ist.
 
Weitere Produkte zur direkten Salzgehalt-Messung:

PNT 3000 Combi+

Mit dem PNT 3000 COMBI+ ist es möglich, mit einem Messgerät sowohl den Salzgehalt direkt im pflanzenbestand (Aktivität) zu messen als auch den EC-Wert von Nähr- und Stamm-Lösungen bis zu einem EC-Wert von 200 mS.
 
Art.-Nr.: 10400
Mehr →

PNT 3000 + pH 3000

Ein Kombinationskoffer mit dem pH-Messgerät pH 3000 und dem Aktivitätsmessgerät
PNT 3000. Der ideale Koffer für Produktion, Beratung und Dienstleistung in allen Bereichen des Gartenbaus.

Art.-Nr.: 10500
Mehr →

PNT 3000 Combi+
+ pH 3000


Ein Kombinationskoffer mit den pH 3000 und PNT 3000 COMBI+ Messgeräte. Dieser Koffer bietet die vollständige Kombination aller Messgeräte: pH-, EC- und Aktivitäts-Messung in einem Kombinationskoffer.

Art.-Nr.: 10700
Mehr →

      Rund um die Welt      


Informationsbesuch aus China
 

Über die chinesischen Partner von STEP Systems, dem Unternehmen Biopute Co. mit den Geschäftsführen Hao Huakun und Fengqiang Xu kam es zu einem ersten Kontakt auf der Hortiflorexpo IPM Shanghai, der jetzt in einem Informationsbesuch in Deutschland seine Fortsetzung fand. Harald Braungardt, Inhaber von STEP Systems und gleichzeitig geschäftsführendes Präsidiumsmitglied der INDEGA, hatte für die kleine chinesische Delegation ein spezielles Besuchsprogramm organisiert, um einmal deutlich zu machen, dass auch die Gartenbauforschung in Deutschland sehr gute Arbeit leistet, insbesondere im Hinblick auf den effizienten Einsatz von Energie.

Sehr beeindruckend  für chinesische Augen war die hochmoderne Automatisierung bei Scherzer, sowohl in der Produktion als auch in der Verpackung und Konfektionierung. Betriebsleiterin Julia Neber stellte das Unternehmen den Gästen sehr kompetent vor.
Für den zweiten Tag in Bayern stand ein Besuch der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft im Institut für Pflanzenbau bei Rudolf Rinder auf dem Programm. Die Chinesen zeigten sich sehr angetan von den kompetenten Auskünften, vor allem zur Beleuchtung

Den Abschluss der Rundreise bildete der Besuch des ZINEG-Hauses der Humboldt-Universität in Berlin. Prof. Dr. Uwe Schmidt informierte sehr ausführlich über die alternative Energieversorgung des Gewächshauses und des Referenzhauses. Bei einem Rundgang durch die weiteren Versuchs-gewächshäuser konnte er über interessante Ergebnisse der praxisnahen Versuche berichten, die die chinesischen Gäste bereitwillig aufnahmen.

Weiter lesen →


 
ZINEG-Haus in Berlin mit Prof. Dr. Schmidt (3.v.li) und Prof. Dr. Diezemann (2.v.re.)
Online-Shop
Online-Shop
Email
Email
Website
Website


STEP Systems GmbH
Duisburger Str. 44
D-90451, Nürnberg
 


Tel.: (49-911) 96 26 05 0
Fax: (49-911) 96 26 05 9
E-mail: info@stepsystems.de

 
Seit 2004 ist STEP Systems Mitglied der INDEGA, einem Unternehmerverbund von rund 80 deutschen Unternehmen, die verschiedene Produkte, Pflanzen und Dienstleistungen für den Gartenbau anbieten.


 
Copyright © 2015 | All rights reserved.
newsletter@stepsystems.de | www.stepsystems.de | Abmelden