Copy
Dieses E-Mail im Browser ansehen

Liebe Freundin/lieber Freund der Plattform "Vernunft statt Ostumfahrung",

 

vor ein paar Wochen haben wir unsere überparteiliche Initiative gestartet. Auch dank Deiner Unterstützung mit großem Erfolg. Die vielen Rückmeldungen und die zahlreiche Unterstützung bestärken uns, weiter dran zu bleiben. Die nächsten Events und Aktionen folgen - mach mit.
Wir stellen ständig neue Statements und Unterlagen auf unsere Website, bitte klickt immer wieder einmal hinein und verschickt auch den Link - ist wirklich sehens- und lesenswert!

www.vernunft-statt-ostumfahrung.at
Unsere Petition hat innerhalb kurzer Zeit über 1400 Unterstützungs-Erklärungen erreicht - bitte weiterhin teilen und verbreiten!

Die Petition ist ein ganz wichtiges Instrument, um die Politik dazu zu bringen, endlich alle Zahlen auf den Tisch zu legen, sich der öffentlichen Diskussion zu stellen und unabhängige ExpertInnen einzubeziehen.  
Jetzt Petition unterschreiben!
Weihbischof Franz Scharl hat ein konstruktives, differenziertes und wertschätzendes Statement zur Ostumfahrung abgegeben. Leider erntete er von der Stadtpolitik in einem Kurier-Artikel Polemik ("mischt sich vom Stephansplatz aus ein", "hat vor 20 Jahren der Stadt den Rücken gekehrt", "sollte mit Anrainern sprechen") und falsche Zahlen (20 % Emtlastung in Wr. Neustadt). Schade, aber wir stehen weiter für eine sachliche Diskussion zur Verfügung.
Franz Scharl: Gemeinsam bessere Lösungen suchen, statt gute Böden versiegeln. Wr.Neustadt kann mehr!

Echte Verkehrsentlastung statt leerer Versprechen!

Beim Thema "falsche Zahlen" und "Mogelpackung" kommt vor allem die angebliche Entlastung der AnrainerInnen in der Nestroystraße ins Spiel.

Mittlerweile zwei Studien von Land NÖ und BVwG sagen ganz klar, dass es auch MIT Ostumfahrung Verkehrszuwächse geben wird, dabei bräuchten die AnrainerInnen Konzepte mit weniger Verkehr.
Die Au der Warmen Fischa ist ein Naturjuwel, eine kühle Oase der Stadt und außerdem (gemeinsam mit der Leitha-Au) ein Natura 2000-Schutzgebiet. Durch den Bau der Ostumfahrung würde eine 100 Meter breite Schneise durch die Au geschlagen und dieses Ökosystem (als Wasserspeicher, Luftfilter und Lebensraum für Fauna und Flora) für immer zerstört werden. Zudem ginge wertvolles Ackerland für die Nahversorgung verloren und das Naherholungsgebiet würde zerschnitten und unattraktiv.

Mach' Dir selbst ein Bild - wir veranstalten am SO 9.8. eine Exkursion in die Au, nütze dieses Angebot und melde Dich an!

Was kannst Du tun?

Gemeinsam können wir die Politik zum Nachdenken bringen!

Website
Instagram
Facebook
YouTube
Jetzt Petition unterschreiben!
Copyright © 2020 Vernunft statt Ostumfahrung


Wie möchten Sie Mails von uns erhalten?
Sie können Ihre Einstellungen ändern oder sich vom Newsletter abmelden.

Email Marketing Powered by Mailchimp