Copy
München, den 25.03.2015.
Pressemitteilung zur Buchveröffentlichung „Warum so bescheiden?“ 
View this email in your browser
Gerne senden wir Ihnen ein Rezessionsexemplar von „Warum so bescheiden, Ihr Handwerker? – In 6 Schritten zu neuem Stolz und Selbstbewusstsein“ zu.
Pressekontakt
Anja Ruckdeschel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 89 21 54 77 914
E-Mail Kontakt
Ab heute im Buchhandel: Inspiration und neuer Mut für das Handwerk mit dem Buch „Warum so bescheiden, Ihr Handwerker?"
Jürgen Ruckdeschel, Experte für Local Branding, veröffentlicht sein erstes Buch für das Handwerk und ruft zu neuem Stolz und Selbstbewusstsein auf das eigene lokale Unternehmen auf. Der Appell  des Autors: "Werden Sie mit Ihrer klaren und erlebbaren Identität MERKwürdig und gewinnen so auf Dauer die Herzen Ihrer Kunden und Mitarbeiter."
Bilder und Texte für die Veröffentlichung können Sie hier abrufen.
Download .zip

Über das Buch

Kurzbeschreibung

Unser tägliches Leben ist geprägt von Tausenden von Werbeimpulsen. Gleichzeitig vernehmen wir nicht mehr endende Nachrichten über das Wachstum von Internetshops, Filialisten und auch Baumarktketten. Hinter diesen Meldungen stecken riesige Etats und professionelle Marketingabteilungen. Und was setzen Handwerker dem entgegen? Meist Zurückhaltung und Bescheidenheit. Es ist an der Zeit, dass Handwerker von ihrer Bescheidenheit abrücken und den Verbrauchern klar, deutlich und vor allem wieder mit dem angebrachten Stolz kommunizieren, was sie und ihre Betriebe ausmacht. Diese Klarheit und Souveränität ist auch wichtig in der Kommunikation mit Mitarbeitern und Lehrstellenbewerbern. Das Buch zeigt Handwerkern den Weg, selbst zu entdecken, was sie als Mensch und Unternehmer einzigartig macht und wie und wo ihre Kunden und Interessenten dies klar und deutlich erfahren können. Mit dieser neu gewonnenen, erlebbaren lokalen Identität gewinnt der Handwerker in großem Maß an Attraktivität und Souveränität. So erfährt er mehr Wertschätzung und Anerkennung als Unternehmer und erhöht gleichzeitig die Chance, seine berechtigten Preise am lokalen Markt erfolgreich durchzusetzen.


Über den Autor
Seine Geschichte und sein persönlicher Antrieb

Jürgen Ruckdeschel, der als Sohn eines Schriftsetzermeisters geboren wurde, entschied sich sehr früh, den Beruf des Druckers zu erlernen. Mit 21 Jahren gestartet, einer klaren Vision und unternehmerischer Leidenschaft im Gepäck, baute er den väterlichen Betrieb in zehn Jahren vom Zweimann-Handwerksbetrieb zum Full-Service-Medienanbieter mit 45 Mitarbeitern aus. 
Er nahm schon 2003 die ersten Anzeichen der immer drastischeren Entwicklung des ungleichen Wettbewerbs wahr: Internet und Filialisten mit riesigen Etats auf der einen Seite und kleine Handwerker und Händler mit Mini-Etats und wenig Professionalität in der Kommunikation auf der anderen Seite. 
Von diesem Zeitpunkt an verfestigte sich bei ihm ein Wunsch: „Ich will etwas Entscheidendes dazu beitragen, dass kleine Handwerksbetriebe und Händler sowie auch deren mittelständische Herstellermarken in Deutschland erhalten bleiben.“ Sein gesamtes persönliches und unternehmerisches Denken und Handeln wird seitdem von dieser Vision geleitet. 
Heute ist Jürgen Ruckdeschel ein gefragter Experte für lokales kooperatives Marketing. Er berät Markenhersteller und Verbundgruppen, wie sie ihre Mitglieder und Vertriebspartner zu Markenbotschaftern entwickeln und bestmöglich in der lokalen Vermarktung unterstützen können. Außerdem konzipiert er mit den Experten der Local Branding Expert Group neue Methoden und Werkzeuge zur effizienten und nachhaltigen Entwicklung und Unterstützung der lokalen Betriebe durch Marken oder Verbundgruppen. Die Local Branding Expert Group steuert ein deutschlandweites Netzwerk von Coaches, welche den Unternehmer vor Ort in seiner Entwicklung zur lokalen Marke unterstützen. 
Mit diesem Buch will er Handwerkern zeigen, wie sie ihre eigenen Stärken entdecken und damit den Weg zu mehr persönlicher Freiheit und wirtschaftlichem Erfolg einschlagen können. 
Als Speaker und Motivator zum Thema „Warum so bescheiden, Ihr Handwerker?“ ist Jürgen Ruckdeschel über die Local Branding Experts zu buchen. 
    
 

Inhaltsangabe

Hintergrund 
Die Herausforderungen, denen sich ein Handwerker heute täglich stellen muss, sind so vielfältig, dass es fast unglaublich erscheint, dass dies von einem einzigen Menschen zu leisten ist. Da ist es klar, dass man sich zuerst einmal mit den überlebensnahen harten Faktoren beschäftigt, um im Tagesgeschäft zu bestehen. Zeit für eigenen Markenaufbau, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nimmt man sich in dieser Situation meist wenig. Das machen z. B. die großen Wettbewerber in Form der Baumärkte natürlich ganz anders. Hier werden für große Werbeabteilungen kurzerhand Millionenbudgets ausgegeben, um mit einer Fernsehkampagne die Marke, das Produkt und den lokalen Service zu stützen. Der Handwerker sieht sich somit einer immer größeren Übermacht der Großen gegenüber und mancher unter den Handwerksmeistern verliert auch schon mal den Glauben an seine Zukunft – was natürlich auf mögliche Kunden, Lieferanten sowie den dringend notwendigen Nachwuchs nicht gerade attraktiv wirkt. Aber genau in dieser schwierigen Situation ist auch für die meist mittelständisch geprägten Lieferantenmarken der Handwerker die Zeit gekommen, über effektive und zielgerichtete Entwicklung und Unterstützung ihrer Handwerker nachzudenken. Der große Wunsch der Herstellermarken: „Mein Top- Handwerker soll zum loyalen und leidenschaftlichen Markenbotschafter meiner Marke werden.“ Ein Thema, über das wir sicher in Zukunft noch sehr viel hören werden, denn niemals war dieses Miteinander von größerer Bedeutung als heute. 

Erster Teil: Handwerkerstolz in unserer Zeit?
Mit neun Handwerkern unterschiedlicher Gewerke und auch sehr unterschiedlicher Betriebsgröße bearbeitet der Autor die Frage:  Was fehlt in meinem Ort ohne mich als Handwerker? Ruckdeschel beleuchtet die Welten der großen und der kleinen Unternehmen in Bezug auf ihre Nachhaltigkeit und Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Und er kommt zu dem für die Handwerker begeisternden Ergebnis: „Ihr kleinen und mittelständischen Unternehmen seid die wahre Wirtschaftskraft in Deutschland. Seid doch einfach stolz darauf.“  

Die Zusammenfassung dieses ersten Teiles seines Buches lautet: Handwerker, sei wieder stolz und selbstbewusster und blicke mit positiver Energie nach vorne!

Zweiter Teil: Ziele
Strategisches Ziel Nr. 1: Ich bin meinen Preis wert. 
Die Wertschätzung der Handwerksleistung und der Handwerkerpersönlichkeiten ist in den vergangenen Jahrzehnten vor allem auch im Zusammenhang mit der immer weiter steigenden Anzahl von Halbfertigprodukten, die der Handwerker einsetzt, immer geringer geworden.
Mit einem Zitat von Oscar Wilde: „Die Leute kennen heute den Preis jedes Dinges, aber von nichts den Wert“, steigt der Autor in dieses brennende Thema ein. Denn heute werden Handwerker tagtäglich mit Internetpreisen von Produkten konfrontiert, an denen sie bis gestern noch eine einträgliche Marge verdienten. Nun heißt es natürlich ganz kompromisslos: „Positioniere Dich in Deiner Region professionell und passe Deinen Dienstleistungs-Stundensatz mit klaren Argumenten selbstbewusst an. Schaffe neue nutzergerechte Dienstleistungen und Ertragsquellen.“
Strategisches Ziel Nr. 2: Ich bin attraktiver Arbeitgeber. 
Mit der immer geringer werdenden Wertschätzung, begleitet von zu niedrigen Preisen für die eigenen Dienstleistungs-Stundensätze, hat die Attraktivität der Handwerker als lokale Arbeitgeber extrem verloren. Immer weniger Bewerber, vor allem aber immer weniger begeisterte und talentierte Bewerber sind die Folge. Mitarbeiter und Auszubildende suchen nach dem selbstbewussten, stolzen Chef und Meister und nach einem attraktiven Betrieb für ihre Zukunft. Das Handwerk ist eine echte Alternative für die jungen Leute. Es gilt jetzt, für jeden einzelnen Betrieb die notwendige Attraktivität zu schaffen. Der Autor zeigt den Weg zur Neupositionierung, wie auch zur Gewinnung einer neuen Attraktivität für Mitarbeiter und Auszubildende über die Entdeckung der eigenen Stärken und Talente. Ruckdeschel zeigt, wie Kundenwünsche in den unterschiedlichen Kundensegmenten und Altersklassen aussehen können, und zeigt den Nutzen auf, den der Handwerker der entsprechenden Zielgruppe bieten sollte. Mit den gemeinsam im Unternehmen gelebten Werten spricht er ein sehr aktuelles Thema an, das sowohl nach innen, wie nach außen hohe Bedeutung für den Handwerkererfolg hat. 

Die Zusammenfassung des zweiten Teiles lautet: Entdecke Deine wirklichen Stärken, Nutzen und Werte, lerne sie zu verstehen und kommuniziere sie voller Kraft erfolgreich!
 
Dritter Teil: Erfolgreich zu sein setzt zwei Dinge voraus: Klare Ziele und den brennenden Wunsch, sie zu erreichen.
Im Arbeitsteil des Buches wird der Handwerker nun inspiriert und vom Autor so geführt, dass es ihm nicht schwerfallen sollte, zunächst seine Stärken und Talente, seine Kundengruppen und die Werte, die er in seinem Betrieb lebt, mit Leichtigkeit zu Papier zu bringen. Natürlich ist es jetzt noch eine Aufgabe für den Handwerker, alles, was er als Stärken, Nutzen und Werte definiert hat, zu beweisen und später zu kommunizieren. Dabei entdeckt mancher Handwerker sicher, dass Wunsch und Wirklichkeit noch ein wenig auseinanderklaffen und es hier noch Einiges zu bewegen und zu verändern gilt. 
Da der Handwerker sich nun mit einem großen Teil der erfolgsrelevanten Themen intensiv beschäftigt hat, erarbeitet er als letzten Punkt erste Ansätze zu seiner 5-Jahres-Vision und wird dabei wiederum sehr strukturiert vom Autor geführt. 

Die Zusammenfassung des dritten Teiles lautet: Gehe mit Leichtigkeit und Freude die ersten Schritte zu Deiner lokalen Identität und werde zur einzigartigen Marke!

Zusatzinformation zum Vorwort: Standpunkte aus beiden Welten – Ein Schirmherr aus dem Handwerk und ein Kommentar aus der Marktforschung
Aus Handwerkssicht: Die Gewinnung von Werner Dierolf als Schirmherr und Verfasser des Vorwortes war für Jürgen Ruckdeschel und sein gesamtes Thema ein echter Glücksfall. Werner Dierolf ist Präsident des Zentralverbandes der Orthopädieschuhtechnik, Träger des Handwerkszeichens in Gold und Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande. Werner Dierolf kämpft wie wenige andere in den Handwerkerorganisationen dafür, seine Handwerkskollegen für eine Entwicklung zur echten lokalen Marke zu begeistern. Herr Dierolf ist stolzer und erfolgreicher Unternehmer mit 46 Mitarbeitern in seinem Orthopädieschuhtechnikbetrieb. 
Aus Markensicht: Jürgen Breitinger ist Geschäftsführer des renommierten Markenberatungs- und Marktforschungsunternehmens Icon Added Value. Seit einigen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit den Möglichkeiten von Local Branding für seine Marken-Auftraggeber. Er ist Partner im Netzwerk der Local Branding Experts.  


Fazit

Dieses Buch macht noch keinen Handwerker zur einzigartigen Marke, aber es schafft bei jedem Handwerker Verständnis und hoffentlich Begeisterung für die großen Chancen, die damit verbunden sind. Es ist der erste und wichtigste Schritt auf dem Entwicklungsweg zu mehr persönlicher Freiheit und nachhaltigem wirtschaftlichem Erfolg. 

Detailinformationen

Jürgen Ruckdeschel: Warum so bescheiden, Ihr Handwerker? 
In 6 Schritten zu neuem Stolz und Selbstbewusstsein
Verlag: Kreutzfeldt digital
ISBN 978-3-86623-536-6
Erscheint am: 25.03.2015
Preis: 19,90 EUR
Überall im Buchhandel erhältlich.
Website
Website
Facebook
Facebook
Copyright © 2015 Local Branding Expert Group GmbH, All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp