Copy
www.rangsch.de
View this email in your browser

Rona Rangsch
SUMMER NEWS                                    

The Vinland Phenomenon
Auf den Spuren eines mittelalterlichen transatlantischen Mythos' im modernen Neufundland
Tracing a medieval transatlantic myth in modern Newfoundland
Grabungsstelle von der Spitze von Point Rosee aus gesehen / Excavation site seen from the tip of Point Rosee
Vorletzte Woche habe ich im Codroy-Valley im Südwesten Neufundlands abschließendes Foto- und Interview-Material für das Projekt gesammelt. Im Frühjahr hatten die Medien berichtet, dass dort bei ersten Grabungen auf Point Rosee mögliche Hinweise auf eine Wikinger-Siedlung gefunden worden sind. Ich habe das Archäologen-Team im Gelände getroffen, wo die Grabungen diesen Sommer fortgesetzt werden. Außerdem habe ich einen Ortsansässigen interviewt, der schon seit vielen Jahren behauptet, dass die Region genau den Beschreibungen aus den Vinland-Sagas entspricht. Das Projekt ist nun fast fertig. Die verschiedenen Werkserien werden erstmals im Oktober & November im Kunstverein Norden zu sehen sein. Eine Publikation ist in Planung.
Hintergrundinfos und eine Projekt-Vorschau gibt es auf: rangsch.de/vinland.html
A trip to the Codroy Valley in southwest Newfoundland 10 days ago completed the collection of footage for the project. In spring, the news that a Norse site might have been found there at Point Rosee had obtained international media coverage. I met the team of archaeologists who have returned to continue the excavations, as well as a local resident who had claimed for many years that the region perfectly matches the descriptions from the Vinland sagas.
The project is now near to completion. The different work series will first be shown in October & November at the
Kunstverein in Norden, Germany. An illustrated publication is envisaged.
For background information and a project preview visit:
rangsch.de/vinland.html

 
Four Good Eyes – on Fogo Island
granitic/mafic contact
Erstes Bild-Beispiel aus dem Projekt "in progress" / First image sample from the project in progress
Four Good Eyes ist der Titel eines neuen Gemeinschaftsprojektes mit dem Geologen und Printmaker Jack Botsford aus St. John's, das geologische und künstlerische Praktiken und Kompetenzen vereint. Während eines gemeinsamen zweiwöchigen Aufenthaltes auf Fogo Island im Juli haben wir das grundlegende Fotomaterial gesammelt. Das Projekt wird freundlich unterstützt durch das  Geology at the Edge Programm der Shorefast Foundation.
Four Good Eyes is a new collaborative project with geologist and printmaker Jack Botsford from St. John's which combines geological and artistic practices and expertise. During a joint two-week stay on Fogo Island in July, we have collected the essential photo footage.
The project is kindly supported by the Shorefast Foundation’s
Geology at the Edge program.
And the ocean was no more...
Europa und Amerika face to face: 150 Jahre transatlantische Telekommunikation
Europe and America face to face: 150 years of transatlantic telecommunication
Verlauf des Kabels: Karte in der alten Kabelstation / Pathway of the cable: map in the historic cable station
Am 27. Juli wurde in Heart’s Content, Neufundland, das 150-jährige Jubiläum der Landung des ersten transatlantischen Telegrafenkabels gefeiert. Das Kabel kam von Valentia Island in Irland. Während das Kabel das Zeitalter der globalen Kommunikation einläutete, steht es auch für die direkte Verbindung zwischen Alter und Neuer Welt quer durch den Nordatlantik. Diese kürzeste Entfernung steht auch im Zentrum meiner Videoinstallation face to face [across the sea] (Irland/Neufundland 2012), in der ich den Ozean quasi auf Null zusammenschrumpfe. In einer Nachstellung der Kabellandung durch die Heritage Society von Heart's Content am Jubiläumstag wurde der erfolgreiche Abschluss der Mission kommentiert mit den Worten: „Und den Ozean zwischen Europa und Amerika gibt es nicht mehr…“
On July 27th the 150th anniversary of the landing of the first transatlantic telegraph cable was celebrated in Heart's Content, Newfoundland. The cable had been launched at Valentia Island in Ireland. While the cable marked the dawn of global communication, it also stands for the connection of Old and New World along the most direct route across the North Atlantic. This shortest distance is also at the core of my video installation face to face [across the sea] (Ireland/Newfoundland, 2012) in which I virtually shrink the North Atlantic to zero. In a re- enactment of the cable landing by the Heart's Content Heritage Society on the jubilee day, the successful accomplishment was commented by the words: “And the ocean between Europe and America is no more...”
Middle Battery
A photo story of yet another cross-Atlantic project
Episode Zwei des Projektes ist in vollem Gange. Siehe: rangsch.de/middle_battery.html
Episode Two of the project is well under way.
Please visit:
rangsch.de/middle_battery.html
Voyage Boxed on tumblr
Voyage Boxed in Gatineau & Lewis
Voyage Boxed, die mobile Schachtel-Version der Ausstellung Voyage: Seereisen, Insel-hopping & trans-ozeanische Konzepte im Künstlerhaus Dortmund 2013, reist weiter durch die Welt – zuletzt nach Kanada und Schottland. Bereits im Frühjahr wurde die Box auch in die Sammlung der Scottish National Gallery of Modern Art, Edinburgh aufgenommen.
Updates und Bilder von den Ausstellungsorten findet man jetzt auf der brandneuen tumblr-Seite von Voyage Boxed
voyageboxed.tumblr.com

 
While Voyage Boxed, the boxed edition of the exhibition Voyage: sea journeys, island hopping & trans-oceanic concepts at Künstlerhaus Dortmund in 2013, keeps traveling – most recently to Canada and Scotland – it has also been acquired by the Scottish National Gallery of Modern Art, Edinburgh.
Please visit the brandnew Voyage Boxed tumblr page on voyageboxed.tumblr.com for updates and pictures of exhibition venues.
Copyright © 2016 Rona Rangsch, All rights reserved.

Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list


Email Marketing Powered by MailChimp