Copy
Onlineversion Newsletter hier.
Anzeige

Newsletter film-tv-video.de, 26.04.2017

Kochende Affen

Der Mensch, so wird es manchmal definiert, sei letztlich nur ein Affe, der das Kochen gelernt habe.
 
Mit dieser Aussage kann man natürlich darauf abheben, wie wichtig das Kochen als Kulturtechnik ist und dass uns als Art das Kochen auf vielfältige Weise beeinflusst hat: Von den erweiterten Möglichkeiten der Ernährung, bis hin zu den Aspekten, die man auch heute noch aus den Worten »Tischsitten« und »Kochkunst« ableiten kann.
 
Man kann diese Aussage aber natürlich auch auf diverse andere Weisen deuten und interpretieren. So leben wir in einer Zeit, in der man zwar im Fernsehen in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen Menschen beim Kochen und Backen zuschauen kann. Und »Live-Hacks« darüber, wie man Dinge zubereitet, aber auch schon darüber, wie man am besten eine Avocado oder Mango schält, erzielen monströse Klickraten. Gleichzeitig steigt aber der Konsum von Fertiggerichten, es wird also im Privatbereich immer weniger gekocht, sondern nur noch erhitzt. Wenn man so will: Ein klarer Kulturverlust.
 
Bei den Affen geht es hingegen in die andere Richtung. Jüngere Forschungsarbeiten scheinen zu belegen, dass Schimpansen über ausreichend kognitive Fähigkeiten verfügen, um kochen zu können. Und es gibt sogar Experimente (beispielsweise hier beschrieben), die offenbar belegen: Affen würden gern kochen, für diesen entscheidenden Schritt fehlt ihnen aber die Beherrschung des Feuers. Die einen würden also gern tun, worauf die anderen gar keine Lust mehr haben.
 
Würden kochende Affen als erstes eine getrüffelte Entenbrust auf einem Spiegel von Passionsfruchtgelee an einem Langustenschaum zubereiten? Eher nicht. Sollten wir also, wenn neue »Enabling Technologies« verfügbar werden, erwarten, dass damit gleich sehr ausgereifte, verfeinerte Produktionen über elaborierte Sujets produziert werden?
 
Wohl eher nicht. Vermutlich müssen wir noch geraume Zeit warten, bis sich neben der Filmbranche, die sich in weiten Teilen nur noch in endlosen Sequels und Merchandises selbst reproduziert, eine wirklich neue Erzählform herausbildet.
 
Vielleicht kommt das aus dem Umfeld von 360-Grad-Videos, VR- und AR-Applikationen? Interessante Ansätze dafür gibt es. Über einige berichtet dieser Newsletter.

Sie werden sehen.
 
Christine Gebhard, Gerd Voigt-Müller
Anzeige

Messe-News



  NAB2017: Premiere für Lawo mc²96
Lawo feiert Premiere mit dem mc²96 – einer vollständig IP-basierten »Grand Audio Production Console«. Das neue Flaggschiff wurde speziell für optimale Performance in IP-Video-Produktionsumgebungen konzipiert und unterstützt nativ alle relevanten Standards – SMPTE 2110, AES67, Ravenna und Dante. Weiterlesen

  NAB2017: Neue Arri Look Library
Arri bietet mit dem Software Update Package (SUP) 5.0 die »Arri Look Library« für Alexa Mini und Amira. Dank des Look-Managements wird es möglich, schon während des Drehs Bildmaterial in 87 Looks auszugeben. Weiterlesen

  NAB2017-Video: Schwebende Bilder mit Kino-Mo Hypervsn
Als echter Hingucker erweist sich auf der NAB2017 ein Display-System, das den Eindruck eines frei schwebenden Hologramms erzeugt. Weiterlesen

  NAB2017-Video: Monitoring- und Multiviewing mit Prismon
Rohde & Schwarz präsentiert mit Prismon eine neue Monitoring- und Multiviewing-Lösung. Damit können klassische Videosignale, aber auch die Signale aus den Bereichen OTT und Streaming gemeinsam überwacht werden. Dr. Markus Lautenbacher stellt die Lösung im Video vor. Weiterlesen

  NAB2017: Technologie-Demo von EVS für KI-basierte Produktion
Nicht offen am Stand, sondern nur auf Einladung, präsentiert EVS ausgewählten Kunden während der NAB2017 eine neue Technologie für die teilautomatisierte TV-Produktion, bei der ein Algorithmus interessante Bildausschnitte wählt. Weiterlesen

  NAB2017: über 103.000 Besucher
Mit bis dato 103.443 Besuchern liegt der Zuspruch zur NABShow in etwa auf Vorjahres-Niveau. Weiterlesen

  NAB2017: DJI präsentiert Ronin 2
Das Stabilisierungssystem DJI Ronin 2 ist mit Motoren mit hohem Drehmoment ausgerüstet und kann Kameralasten bis 13,6 kg tragen. Weiterlesen

  NAB2017: VR-Produktion einfach gemacht
Z Cam und Assimilate wollen gemeinsam die VR-Produktion vereinfachen und bieten einen komplett integrierten Workflow an. Weiterlesen

  NAB2017: Element – Multikanalrecorder und Switcher
Mit Element präsentiert Convergent Design neue Geräte mit Recorder-/Switcherfunktionalität, die sich besonders für Multikameraproduktionen eignen sollen. Weiterlesen

  NAB2017: SD bis 4K Hardware-Interface von Avid
Avid Artist DNxIQ ist ein Hardware-Interface, das Format- und Bildratenkonversion in Echtzeit bietet – sowohl in der Ausgabe als auch im Playback. Weiterlesen

  NAB2017: Neues Kamerazubehör von Chrosziel
Chrosziel zeigt eine Schnellverschluß-Stativplatte, einen kleinen Gelenkarm, eine Leichtstütze und eine Handgriffverlängerung für die Canon C700. Weiterlesen

  NAB2017: Ross stellt Produktionslösung Graphite vor
Mit Graphite stellt Ross eine komplette Produktionslösung vor, die den Bildmischer Carbonite, das Grafiksystem Xpression 3D für Motion Graphics, einen Clipserver für zwei Kanäle und einen Audiomixer kombiniert. Weiterlesen

  NAB2017: DJI Goggles – nur Fliegen ist schöner
Die Brille ist laut Hersteller ein First-Person-View System, das es Piloten ermöglicht, die Welt aus der Vogelperspektive ihres Multikopters zu erleben. Weiterlesen

  NAB2017: Grass Valley IP-/SDI-Basisstation
Grass Valley präsentiert mit der XCU UXF eine Basisstation, die sowohl Baseband, 12G SDI und IP-Funkionalität in einem Hybrid-Device unterbringt. Weiterlesen

  NAB2017: Xenon FF Prime Cine-Tilt-Objektive
Neue Full-Frame Cine-Tilt Objektive von Schneider Kreuznach erlauben sehr kreativen Umgang mit dem Out-of-Focus Bereich. Weiterlesen

  NAB2017: Bei Filmlight geht alles auf 5.0
Filmlight ist mit all seinen Farbbearbeitungstools bei Version 5.0 angekommen. Einheitliche Oberflächen verstärken die Nutzbarkeit der Werkzeuge. Weiterlesen

  NAB2017: TVU und LiveU bieten mobile HEVC-Kodierung
LiveU und TVU entwickeln und produzieren unabhängig voneinander tragbare Systeme , die gebündelte Handy- und/oder WLAN-Verbindungen nutzen, um Videosignale zu übertragen. Nun gehen beide den Schritt zu HEVC. Weiterlesen

  NAB2017: Space Oddity – Livestream in 4K von der ISS
Die Nasa streamt am NAB-Mittwoch einen Live-4K-Stream von der ISS zu einer Supersession der NAB. An Board der Internationalen Raumstation setzt die Nasa hierfür Red Epic Dragon-Kameras ein. Weiterlesen

  NAB2017: Generationenwechsel bei P+S Technik
P+S Technik gab im Umfeld der NAB bekannt, dass Gründer Alfred Piffl aus der Geschäftsführung ausgetreten und an seine Tochter Anna Piffl übergeben habe. Weiterlesen

Job-Angebote


 

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie die Mail-Services von film-tv-video.de abonniert haben. Wenn Sie Newsletter und Fachinfos nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier - Sie erhalten dann keine weiteren Mails.
 
Die Inhalte dieses Newsletters sind urheberrechtlich geschützt.
Nonkonform GmbH
Konradinstr. 3,
81543 München
 
Umsatzsteuer-Ident-Nr. DE195857299
Registergericht München HRB 121673

Geschäftsführer: C. Gebhard, G. Voigt-Müller. Tel. 089-238887-0, E-Mail: newsletter@nonkonform.com

Bitte antworten Sie nicht direkt auf diesen Newsletter, da er automatisiert verschickt wird. Nutzen Sie stattdessen bitte die E-Mail newsletter@nonkonform.com, wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten.