Copy
Onlineversion Newsletter hier.
Anzeige

Newsletter film-tv-video.de, 21.09.2016

IBC2016: Yoga für die Branche?

Es gibt Messen, bei denen fast alle Hersteller auf den gleichen, neuen Trend aufspringen und mit aller Macht versuchen, sich dazu zu positionieren oder sich damit zu profilieren. Dann sind innerhalb kürzester Zeit überall die gleichen Buzz-Words zu hören, das jeweilige Thema ist auf der ganzen Messe omnipräsent und in manchen Fällen beginnt ein einziges Thema die ganze Messe zu dominieren. Es kann sogar passieren, dass das Thema sozusagen ein Eigenleben entwickelt, überall herumgeistert und sich so immer tiefer in den Köpfen der Besucher und Aussteller einnistet — und dadurch viel größer erscheint, als es in Wahrheit ist. So war es etwa mit Stereo-3D: Selbst Firmen, die eigentlich gar keinen Bezug dazu hatten, stellten in der Hochphase des Stereo-3D-Hypes irgendwo ein 3D-Display an ihren Stand, um dabei zu sein.

Während der NAB in diesem Jahr konnte man den Eindruck gewinnen, dass nun nach dem kurzen Zwischenspiel von Drohnen und Stabilizer-Rigs, das Thema VR360 diese Rolle übernimmt. Bei ganz unterschiedlichen Herstellern war es präsent und spielte eine größere Rolle.

Nun aber muss man konstatieren: Auf die IBC2016 hat der VR360-Hype nicht mit voller Macht durchgeschlagen. Vielleicht einfach noch nicht, vielleicht sind aber auch die Erinnerungen an die enttäuschten Hoffnungen noch zu frisch, die viele in Stereo-3D gesetzt hatten. Um klar zu sein: VR360 war durchaus ein Thema während der IBC2016, aber es hat bei weitem keine vergleichbare Wucht entfaltet, wie etwa Stereo-3D zu seiner Hochzeit — und es war ganz sicher nicht das dominierende Messethema.

Aber was war denn dann das übergreifende, omnipräsente Messethema? Nun: Es gab keines — zumindest ist das die Sicht von film-tv-video.de. Ein echter Hype war bei der IBC in diesem Jahr nicht zu spüren. Natürlich kann man sich das Gegenteil immer einreden, Hypochondern tut schließlich auch immer irgendetwas weh, und wenn man lange genug in sich hineinhorcht, wird man schon irgendeinen Phantomschmerz entdecken.

Lässt man diese Faktoren aber beiseite, konnte man bei so manchen Herstellern bei der diesjährigen IBC sogar eher den Eindruck gewinnen, als hätten sie sich eine Art Sabbatical, eine Auszeit vom Hype auferlegt: Keine heiße Luft hecheln, sondern stattdessen ruhig ein- und ausatmen. Im Marketing-Sprech heißt das »Fokussierung auf die Kernkompetenzen« – wo auch immer diese liegen. Statt etwa den IP-Wandel weiter zu projizieren und aufzublasen, wurde an der Interoperabilität in diesem Bereich gearbeitet und gezeigt, was schon erreicht ist.

Herausragende, bahnbrechende und richtungsweisende Technologiesprünge fehlten also in diesem Jahr in Amsterdam. Stattdessen war Rückbesinnung und Reality-Check angesagt: Nicht nur beim Thema IP-Technik, sondern auch im Kamerabereich, wo die ganz großen Sensationen (noch) ausblieben. Es waren durchaus alle neuen Technologien präsent und wurden diskutiert, aber längst nicht so marktschreierisch angepriesen und aufgepumpt, wie man das von früheren Messen her kennt.

Mag sein, dass diese Form der Entschleunigung den einen oder anderen sogar nervös macht und zu einem Mangel an Messespannung führt. Könnte aber auch durchaus sein, dass diese Stimmung letztlich besser zur Branche passt und auf lange Sicht das erfolgreichere Modell darstellt. In jedem Fall ist die Entschleunigung aber für manche Firmen definitiv angezeigt und notwendig, denn technologische Ausflüge ins Märchenland der neuen Möglichkeiten versprechen und kosten eben oft sehr viel mehr, als sie später halten. Das musste manches Unternehmen in den vergangenen Jahren schmerzlich erfahren. Also vielleicht doch lieber mal einen Yoga-Kurs einflechten und ganz ruhig durchatmen.

 

Sie werden sehen.

 

Christine Gebhard, Gerd Voigt-Müller

 

Messe-News



  IBC2016: BT Sport erhält Innovation Award
BT Sport erhielt in der Kategorie »Content Delivery« einen IBC Innovation Award. Zu den Technik-Partnern von BT Sport zählen Fujifilm, Sam, Sony und einige weitere Hersteller. Weiterlesen

  Western Digital: Prototyp einer SDXC-Karte mit 1 Terabyte
Western Digital zeigt bei der Photokina den Prototypen einer SDXC-Speicherkarte mit 1 Terabyte Kapazität. Weiterlesen

  IBC2016-Video: Annova zeigt Version 4.3 von OpenMedia
Das Redaktionssystem OpenMedia zeigte der Hersteller zur IBC2016 in der neuen Version 4.3. Außerdem gab es ergänzende neue Produkte zu sehen. Weiterlesen

  IBC2016-Video: Rohde & Schwarz zeigt HDR-Workflow
Rohde & Schwarz zeigte im Rahmen der IBC2016 einen HDR-Workflow und eine neue Ingest-Software für Venice. Weiterlesen

  Panasonic kündigt GH5-Entwicklung an
Panasonic kündigt im Rahmen der Photokina 2016 die Entwicklung eines Nachfolgers für die GH4 an: die Lumix DMC-GH5 an. Die spiegellose Systemkamera soll hochauflösende Videos in 4K und 60p mit 4:2:2 10-Bit 4K-Modus aufzeichnen und im ersten Halbjahr 2017 auf den Markt kommen. Weiterlesen

  IBC2016-Video: Neues Arri SkyPanel, neue Funktionen
Neuerungen aus dem Lichtbereich von Arri stellt Florian Bloch vor: Das neue SkyPanel S120-C, eine Fernbedienung für SkyPanels und die wichtigsten Verbesserungen in der neuen Firmware-Version. Weiterlesen

  IBC2016-Video: Panasonic Varicam Pure
Die Varicam Pure als jüngstes Mitglied der Varicam-Familie verbindet den bereits bekannten Kamerakopf der Varicam 35 mit einer neuen Version des Codex-Recorders, dem V-Raw 2.0. Luc Bara stellt die Kamera im Video vor. Weiterlesen

  IBC2016-Video: Arri Master Grips
Arri stellt vier neue, ergonomische Handgriffe inklusive Bedienfunktionalität vor, mit denen sich Kameras und Objektive bei Schulteraufnahmen präzise und komfortabel bedienen lassen: die Master Grips. Markus Dürr präsentiert die neuen Handgriffe im Video. Weiterlesen

  IBC2016: LiveU, Quicklink, Dejero — tragbare Live-Übertragungssysteme
Es gibt mittlerweile zahlreiche tragbare Systeme, mit denen sich Aufnahmen direkt vom Drehort live oder mit geringem Zeitversatz in eine weiter entfernte, zentrale Infrastruktur übertragen lassen. Drei bei der IBC2016 gezeigte Systeme im kurzen Überblick. Weiterlesen

  IBC2016: Teranex AV Normwandler
Blackmagic Design stellt mit Teranex AV einen Normwandler vor, der speziell für AV-Profis konzipiert wurde und sich besonders für den Einsatz bei Live-Events, Präsentationen und Konferenzen eignen soll. Weiterlesen

  IBC2016: Kamerasupport Easyrig Minimax
Easyrig stellt mit Minimax ein neues, kompaktes und leichtes Kamerasupportsystem vor. Weiterlesen

  IBC2016-Video: Sony-Camcorder NX5R und Mischer MCX-500
Claus Pfeifer von Sony präsentiert im Video den neuen NXCAM-Camcorder HXR-NX5R und erläutert, wie sich im Zusammenspiel mit dem Mischer MCX-500 Live-Produktionen im kleinen oder sogar als Einmann-Team realisieren lassen. Weiterlesen

  IBC2016: Neuer V-1SDI Video-Mischer von Roland
Roland kündigt den neuen Videomischer V-1SDI an: Ein kompaktes, portables und einfach zu bedienendes Gerät mit Stanz- sowie DSK-Funktionalität für 3G-SDI- und HDMI-Quellen bis 1080p. Weiterlesen

Job-Angebote


 

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie die Mail-Services von film-tv-video.de abonniert haben. Wenn Sie Newsletter und Fachinfos nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier - Sie erhalten dann keine weiteren Mails.
 
Die Inhalte dieses Newsletters sind urheberrechtlich geschützt.
Nonkonform GmbH
Konradinstr. 3,
81543 München
 
Umsatzsteuer-Ident-Nr. DE195857299
Registergericht München HRB 121673

Geschäftsführer: C. Gebhard, G. Voigt-Müller. Tel. 089-238887-0, E-Mail: newsletter@nonkonform.com

Bitte antworten Sie nicht direkt auf diesen Newsletter, da er automatisiert verschickt wird. Nutzen Sie stattdessen bitte die E-Mail newsletter@nonkonform.com, wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten.