Copy
Onlineversion Newsletter hier.
Hier gibt's alle NAB-News im Überblick.

Newsletter film-tv-video.de, 17.04.2016

Das Las-Vegas-Syndrom


Vielleicht kennen Sie ja das Jerusalem-Syndrom: Manche Menschen, die eigentlich ziemlich normal waren, ticken komplett aus, wenn sie ein paar Tage in Jerusalem sind. Sie tauchen ein in einen religiösen Wahn, halten sich selbst für den Messias oder eine andere Figur aus der Bibel, schleppen Holzkreuze durch die Stadt, rutschen auf den Knien den Passionsweg entlang. Wie gesagt: Bis dahin galten diese Menschen eigentlich als ziemlich normal und sie sind nicht etwa mit dem Vorsatz nach Jerusalem gereist, um dort auszurasten. Es ist einfach passiert — und manche sind in diesem Wahn derart gefangen, dass sie ohne fremde Hilfe nicht mehr herausfinden.

Wir von film-tv-video.de glauben, dass es auch ein Las-Vegas-Syndrom gibt. Es fällt in der Regel weit weniger dramatisch aus, aber es ist in seinen zahlreichen Erscheinungsformen vielleicht sogar noch vielfältiger.

Über das Jerusalem-Syndrom gibt es Filme und Artikel, das Las-Vegas-Syndrom ist weit weniger gut dokumentiert, auch wenn es Spielfilme wie »Leaving Las Vegas«, »Fear and Loathing in Vegas«, »Behind the Candelabra« (deutscher Titel: »Liberace – Zu viel des Guten ist wundervoll«) oder »Casino« gibt, die alle auch ein Stück des Wahnsinns dieser Wüstenstadt zeigen.

Viele Prominente wurden schon auf verschiedene Weise vom Las-Vegas-Syndrom befallen, Elvis, Liberace, Siegfried & Roy etwa. Es soll auch Leute in unserer Branche geben, die bei den zahllosen Versuchungen, denen man in Las Vegas ausgesetzt ist, nicht immer standhaft bleiben. Wir aber wollen den Blick lieber auf die eng mit unserer eigenen Branche verwobenen Themen richten und dabei einen der Jahreshöhepunkte des Las-Vegas-Syndroms in den Fokus nehmen: die NABShow-Zeit.

Mit insgesamt 49 Jahren NABShow-Erfahrung (23 Besuche, 21 Besuche und fünf Besuche bringt das Redaktionsteam zusammen), glauben wir durchaus, schon einiges gesehen zu haben. Massenhysterie und Massenhypnose gehören dazu: Vor ein paar Jahren etwa glaubten sehr viele Menschen plötzlich, Stereo-3D sei ein Thema für den Massenmarkt, für die gesamte Broadcast-Branche. Heute wissen wir, dass es anders kam.

Manchmal sind auch nur einzelne Firmen vom Las-Vegas-Syndrom befallen: Das können kleine Newcomer sein, die sich an der Spitze einer Revolution sehen und sich auf der von ihnen selbst erzeugten heißen Luft so weit nach oben aufsteigen lassen, dass sie glauben, in Kürze die Weltherrschaft — oder mindestens die Branchenführung übernehmen zu können. So konnte man bei der NABShow über die Jahre viele Firmen kommen und gehen sehen.

Aber auch etablierte Firmen kann das Las-Vegas-Syndrom erwischen: Nach mehrtägigen Einpeitschveranstaltungen mit gegenseitigem Schulterklopfen, Powerpoint- und Prognosenmarathon, trübt sich bei manchem Produktmanager und Vizepräsidenten dann doch der Realitätssinn. Sich für etwas zu begeistern, für etwas zu brennen, kann enorme Kräfte freisetzen und soll hier nicht in ein falsches Licht gerückt werden. Sich aber wahnhaft auf etwas zu versteifen, sich gegenseitig dabei hochzuschaukeln und dabei letztlich die Realität aus den Augen zu verlieren, das heißt, dem Las-Vegas-Syndrom anheim zu fallen.

Wir jedenfalls sind gewappnet, werden uns nicht anstecken lassen und keiner Massenpsychose verfallen, sondern nüchtern und neutral von der NAB berichten. Versprochen.

Sie werden sehen.

Christine Gebhard, Gerd Voigt-Müller

Anzeige
Adobe Qvest CW Sonderoptic EVS BPM Rohde & Schwarz

Messe-News



  NAB2016: Adobe über VR und neue Möglichkeiten für Editoren
Patrick Palmer, Manager bei Adobe, geht im Video darauf ein, welche Rolle VR und 360-Grad-Video auf die Branche und natürlich auch auf Adobe als Hersteller haben werden. Zudem spricht er weitere zentrale Adobe-Produkte und Entwicklungen an. Weiterlesen

  NAB2016: Fujifilm kündigt drei neue 4K-Zooms an
Fujifilm kündigt im Rahmen der NAB2016 drei weitere, neue 2/3-Zoll-4K-Objektive an: ein 13fach-, ein 80fach- und ein 107fach-Zoom. Weiterlesen

  NAB2016: Adobe-Creative-Cloud-Neuheiten im Überblick
Welche neuen Funktionen und Möglichkeiten wird die neue Version der Creative Cloud bieten? Adobe-Spezialist Michael Mörtl gibt im Video einen kurzen Überblick der geplanten, neuen Funktionen. Weiterlesen

  NAB2016: Neues Cine-Servo-Objektiv von Canon
Canon stellt das CN-E18-80mm T4,4 L IS KAS S vor – ein neues Cinema EOS Objektiv mit Cine-Servo-Funktionalität. Das Objektiv ergänzt die Objektive CN7x17 und CN20x50 der Canon-Cinema-Objektive. Weiterlesen

  NAB2016: Filmlight zeigt Gratis-Mac-Tool Prelight
Prelight ist eine Gratis-Mac-Software von Filmlight, die es Bildgestaltern ermöglichen soll, Looks zu generieren, zu überprüfen und freizugeben, sowie die zugehörigen Metadaten zu verwalten — auch direkt am Set. Weiterlesen

  NAB2016: Angenieux launcht Anamorph-Zoom
Im Rahmen der NAB2016 launcht der französische Objektiv-Hersteller Angenieux ein weiteres anamorphotisches Zoomobjektiv. Weiterlesen

  NAB2016: Avid zeigt mit Nexis neuen Zentralspeicher
Avid stell zur NAB2016 die neue Speicherlösung Nexis vor. Weiterlesen

  NAB2016: Avid integriert Filetransfer-Technologie von Aspera
Avid und IBM als Mutterkonzern von Aspera geben bekannt, dass Avid-Systeme künftig direkt auf die Highspeed-Transfer-Technologie FASP zugreifen können. Weiterlesen

  NAB2016: Avid schlägt Brücke zu Adobe und anderen
Künftig soll es möglich sein, von Adobe-Softwares und anderen Lösungen aus auf Media-Composer-Assets und Avid-Speicher zuzugreifen. Weiterlesen

  NAB2016: Fujifilm zeigt 4K-Weitwinkel-Zoom mit PL-Mount
Das neue Fujifilm-Objektiv XK6X20 deckt den Brennweitenbereich von 20 bis 120 mm ab und bietet über die komplette Zoom-Range hinweg T 3.5. Weiterlesen

Weitere Messe-News

Editshare zeigt Remote-Editor Flow Story

R&S Clipster Gen 6 mit neuen Funktionen

Zeiss erweitert Batis-Objektivfamilie

HEVC Videokodierung mit HDR-Unterstützung

Video 18 S2, neuer Stativkopf von Sachtler

Zacuto Gratical Eye SDI

Adobe Neuheiten-Überblick

NAB2016-Videoproduktion: This is how we do it


 

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie die Mail-Services von film-tv-video.de abonniert haben. Wenn Sie Newsletter und Fachinfos nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitter hier - Sie erhalten dann keine weiteren Mails.
 
Die Inhalte dieses Newsletters sind urheberrechtlich geschützt.
Nonkonform GmbH
Konradinstr. 3,
81543 München
 
Umsatzsteuer-Ident-Nr. DE195857299
Registergericht München HRB 121673

Geschäftsführer: C. Gebhard, G. Voigt-Müller. Tel. 089-238887-0, E-Mail: newsletter@nonkonform.com

Bitte antworten Sie nicht direkt auf diesen Newsletter, da er automatisiert verschickt wird. Nutzen Sie stattdessen bitte die E-Mail newsletter@nonkonform.com, wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten.