Copy
Onlineversion Newsletter hier.
Anzeige

Newsletter film-tv-video.de, 11.01.2018

Die Silicon-Valley-Methode
 
Mythos und Aura des Silicon Valley sind seit Jahren nahezu ungebrochen: Verlagsleute ebenso, wie Vertreter konventioneller, traditioneller Industriezweige, pilgern dort hin, um sich Inspiration zu verschaffen, Kontakte zu knüpfen und neues Denken zu verinnerlichen.
 
Dabei sollen teilweise auch ergänzende Methoden, wie der Austausch von Körperflüssigkeiten im Rahmen medizinischer Verjüngungskuren und bei Sexparties, eine Rolle spielen. Beides sei »im Valley« angeblich üblich, konnte man in jüngster Zeit in den Medien erfahren.
 
Wo das Licht von Apple, Google und Facebook, sowie von unzähligen Startups so hell scheint wie im Silicon Valley, muss man also möglicherweise gar nicht lange nach den zugehörigen, tiefen Schatten suchen.
 
So ist auch das aktuelle Gebaren der großen Technologieriesen in ganz anderen Bereichen diskussionswürdig: Apple hat offenbar ganz bewusst ältere iPhones zusätzlich künstlich verlangsamt, hüllte sich zu diesen Vorwürfen aber in bewährter Manier in Schweigen. Erst als die ersten Sammelklagen drohten, befand man es in der Konzernzentrale für nötig, Stellung zu beziehen, sich zu entschuldigen und die Preise für einen Akkutausch zu reduzieren, wodurch sich das Problem beheben lasse.
 
Ach ja, und dann wurde Anfang des Jahres noch eine weitere Kleinigkeit bekannt: Bei den Prozessoren der allermeisten Rechner und Smartphones klaffen gigantische Sicherheitslücken, die den Herstellern schon länger bewusst waren. Per »Meltdown« und »Spectre« kann Schad-Software auf Speicher und Daten zugreifen und potenziell überall im System »mithören«. Besonders schwerwiegend sei diese Sicherheitslücke für Cloud-Dienste.
 
Pikantes und demaskierendes Detail in diesem Fall: Bei Intel, einem der hauptsächlich betroffenen Unternehmen, war diese Sicherheitslücke offenbar schon seit Sommer 2017 bekannt — und Intel-Chef Brian Krzanich verkaufte einen Großteil seiner Firmenaktien kurz vor dem Öffentlichwerden der Mega-Panne. Vielleicht nur ein Zufall ...
 
Der »Valley-Mythos« jedenfalls, hat mittlerweile schon ziemlich viele Kratzer abbekommen. Vielleicht wird es Zeit, dass Behörden und Verbraucher dafür sorgen, dass die Führungsebene der Technologie-Riesen mal wieder auf Normalmaß gestutzt wird und deren Mitglieder ihr Master-of-the-Universe-Gehabe wieder etwas in den Griff bekommen.
 
Große Furcht, dass das passieren könnte, scheint aber nicht zu herrschen: Intel-Chef Brian Krzanich etwa redete bei seiner Keynote während der CES in Las Vegas die Sicherheitslücken der Intel-Prozessoren klein und verzichtete auch auf eine Entschuldigung. Seine Empfehlung: »Am besten installieren Sie Updates.«
 
Na dann: Her mit dem frischen Akku und ein paar Software-Updates — so ähnlich wurde schließlich auch der Diesel-Skandal »gelöst«.
 
Sie werden sehen.
 
Christine Gebhard, Gerd Voigt-Müller

Top Stories



  Jaguar-Spot: C200 im Wireless-Betrieb als Drohnen-, Stativ- und Schulterkamera
Wireless-Monitoring eröffnet viele neue Gestaltungsmöglichkeiten. Das zeigt auch die neue Jaguar-Werbung von Brett Danton, die er mit der Canon-Kamera C200 und dem Wireless-System Teradek Bolt 3000 realisierte. Weiterlesen

  Live aus der Wildnis: Safari-Streaming mit Teradek
Der Veranstalter Safari Live nutzt Teradek Cubes, um Live-Videos von seinen Safaris in Afrika auf Youtube zu präsentieren. Weiterlesen

Equipment



  CES-Neuheiten von Western Digital
Western Digital stellt CES-Neuheiten vor: den kleinsten 1-TB-USB-Stick der Welt, tragbare und extrem leistungsfähige Flash-Storage-Produkte und sprachgesteuerte Smart-Home-Mediastreaming-Funktionen. Weiterlesen


  Steuerbox für Sony-Kompaktkamera RX0
Sony stellt die Steuerbox CCB-WD1 vor, mit der sich bis zu 100 der kompakten RX0-Kameras parallel steuern lassen – so können etwa auch ambitionierte Effektaufnahmen realisiert werden. Weiterlesen


  DJI zeigt neue Handheld-Kamerastabilisatoren
DJI stellt zwei neue Handheld-Stabilizer vor: Osmo Mobile 2 und Ronin-S. Sie wurden für Smartphones, DSLRs und spiegellose Kamerasysteme entwickelt. Weiterlesen


  Panasonic mit neuem GH5-Modell: DC-GH5S
Das neue, zusätzliche S-Modell der GH5 ist mit einem anderen Sensor bestückt, der 10 Megapixel und duale Grundempfindlichkeit bietet. Die Low-Light-Qualitäten und zahlreichen zusätzlichen Video-Optionen sollen besonders professionelle Videofilmer ansprechen. Weiterlesen


  Samsung zeigt zur CES2018 »The Wall« in MicroLED-Technologie
Morgen öffnet die Consumer-Messe CES ihre Tore. Samsung kündigte schon am Vortag etliche Neuheiten an. Besonders spannend: Ein modulares Display in selbstleuchtender MicroLED-Technik. Weiterlesen


  HDK-73: HD-/HDR-Kamera von Ikegami
Ikegami hat mit der HDK-73 eine Kamera im Programm, die sowohl für HD- wie auch für HDR-Produktionen geeignet ist. Weiterlesen


  Monstro 8K und Zubehör von Red
Red Digital Cinema präsentiert das Upgrade Monstro 8K VV, die DSMC2 Tactical Top Plate und eine verbesserte Red Tools App. Weiterlesen


Business



  Flying Eye: Metadaten-Harmonisierung für Radio Bremen
Die Flying Eye Managementberatung präsentierte im November 2017 der Geschäftsführung von Radio Bremen ein Konzept für eine neue Metadaten-Führung. Damit sollen die Ausstrahlungsprozesse in der linearen und Online-Verbreitung effektiver geführt werden. Weiterlesen

  Schweizer Broadcaster RTS investiert in 4K-Handhelds von Panasonic
RTS stattet seine Außenreporter mit 4K-Handhelds von Panasonic aus und investierte zu diesem Zweck in 90 Einheiten des AG-UX180. Weiterlesen

  Neuer Boss bei Grass Valley: Tim Shoulders
Timothy Shoulders folgt als neuer Präsident von Grass Valley auf Marco Lopez. Weiterlesen

  »Aus dem Nichts« gewinnt Golden Globe
Fatih Akins Kinodrama »Aus dem Nichts« hat in diesem Jahr den Golden Globe als bester nicht-englischsprachiger Film gewonnen. Weiterlesen

  ITV stellt Daytime-Fenster auf Avid-Grafik um
Der britische Privatsender ITV stellt sein Daytime-Programmfenster auf Grafiklösungen von Avid um. Weiterlesen

  40 Jahre Tagesthemen
Heute führen Caren Miosga und Ingo Zamperoni gemeinsam durch die Tagesthemen. Anlass für die erste Doppelmoderation in der langen Geschichte des Nachrichtenmagazins ist ein runder Geburtstag — die Tagesthemen werden heute 40. Weiterlesen

  Dokumentation: BBC at War
Gleichzeitig bejubelt und verhöhnt war die BBC im Jahr 1939 noch in einer Position, wo sie ihre Reputation festigen musste. Eine zweiteilige Dokumentation zeichnet diese schwierige Phase nach — vielleicht das passende Programm für die Zeit »zwischen den Jahren«. Weiterlesen

  Media Online künftig unter dem Dach von Broadcast Solutions
Unter dem Namen Media Online wird die Firma eigenständig fortgeführt. Marcus Weyrauch steht weiterhin mit seiner langjährigen Erfahrung der Firma als Berater zur Verfügung. Weiterlesen

Productions



  Royal Academy of Music: Live-Produktionen mit Ihse-KVMs
An der Royal Academy of Music in London erweitert ein KVM-System von Ihse die Möglichkeiten bei Video- und Audioproduktionen. Weiterlesen


  »Deichbullen« mit GH5 produziert
Die norddeutsche Comedy-Sitcom »Deichbullen« wurde von Regisseur, Autor und Produzent Michael Söth und seinem Team komplett mit einer Panasonic GH5 produziert. Die Webserie ist seit Dezember 2017 auch bei Netflix zu sehen. Weiterlesen


  Christkindlesmarkt mit HDwireless RF1
HDWireless realisierte die Drahtloskamera-Übertragung auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt mit drei Kamera-Systemen, zwei Funk-Displays und der Bereitstellung des Produktionsfunkbetriebes. Weiterlesen


Anzeige

 

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie die Mail-Services von film-tv-video.de abonniert haben. Wenn Sie Newsletter und Fachinfos nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier - Sie erhalten dann keine weiteren Mails.
 
Die Inhalte dieses Newsletters sind urheberrechtlich geschützt.
Nonkonform GmbH
Konradinstr. 3,
81543 München
 
Umsatzsteuer-Ident-Nr. DE195857299
Registergericht München HRB 121673

Geschäftsführer: C. Gebhard, G. Voigt-Müller. Tel. 089-238887-0, E-Mail: newsletter@nonkonform.com

Bitte antworten Sie nicht direkt auf diesen Newsletter, da er automatisiert verschickt wird. Nutzen Sie stattdessen bitte die E-Mail newsletter@nonkonform.com, wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten.