Copy
Onlineversion Newsletter hier.
Anzeige

Newsletter film-tv-video.de, 15.06.2016

Grenzen ausloten

 

Ang Lee kann als weltbekannter Regisseur mittlerweile auf ein relativ breit gefächertes, reiches Werk zurückblicken, das auch schon vielfach mit Preisen ausgezeichnet wurde. Lee hat, inhaltlich wie technisch betrachtet, schon sehr unterschiedliche Filme realisiert: Zwei Oscars erhielt er für »Life of Pi« und »Brokeback Mountain«. Bekannt ist er aber auch für sein Martial-Arts-Drama »Tiger and Dragon«. Auch die Berliner Filmfestspiele zeichneten Ang Lee schon zweimal mit dem »Goldenen Bären« aus, für »Das Hochzeitsbankett« « und »Sinn und Sinnlichkeit«.

Wenn nun ein solchermaßen hochdekorierter und erfolgreicher Regisseur vor einem Fachpublikum auftritt, um von einem aktuellen Projekt, aber auch ganz generell vom Filmemachen zu berichten, folgen natürlich sehr viele seinem Ruf. Bei einer Veranstaltung während der NAB2016 etwa berichtete Ang Lee unter der Überschrift »Pushing the Limits of Cinema« von seinem aktuellen Spielfilmprojekt »Billy Lynn«, das in mehrfacher Hinsicht interessant ist.

Einerseits betont Ang Lee stets, dass für ihn die Geschichte immer im Mittelpunkt eines Films stehe. Doch andererseits hat er sich bei seinem aktuellen Projekt für eine technische Lösung entschieden, die ihn und sein Team extrem fordert, denn er drehte »Billy Lynn« in 4K, Stereo-3D und mit 120 fps.

Wenn der Film im November 2016 herauskommt, wird es allerdings wahrscheinlich nur wenige Zuschauer geben, die den Film auch in seiner ganzen Pracht genießen können: Die meisten Kinos sind zwar heute in der Lage, einen Film in Stereo-3D zu zeigen, bei 4K wird es schon dünner und bei 120 fps müssen dann endgültig die allermeisten passen. Das weiß natürlich auch Ang Lee, dennoch lässt er sich immer wieder auf solche Experimente ein und orakelt vielsagend: »This will be a long journey. I think we’re at the beginning of finding out what digital cinema means. We're not there yet.«

Interessanterweise gehörte Ang Lee zu denen, die sich der digitalen Kinoproduktion sehr lange verweigert hatten, wie er selbst berichtet. »Doch man muss sich und seine Arbeit immer wieder in Frage stellen«,  meint Lee. Das hat er in seiner Karriere auch immer wieder vorgemacht — nur so konnte letztlich auch sein vielschichtiges Oeuvre entstehen.

Von seinem jüngsten Projekt sagt Ang Lee, dass die eigentliche Arbeit für ihn nun in der Postproduktion stattfinde. Für ihn hat sich der Dreh demnach zu einem reinen »Capturing«-Prozess entwickelt, der kompliziert sei und teuer — aber eben nur den ersten Schritt darstelle: Das eigentliche Filmmaking finde in der Postproduktion statt, so Lee.

Das ist natürlich für Kameraleute ein schmerzhafter Stich ins Herz, denn es nimmt ihnen ein weiteres Stückchen Hoheit über die Bildgestaltung weg. Soll das wirklich alles sein, was übrigbleibt von diesem Berufsbild: Bild einigermaßen korrekt belichten, mit möglichst großem Dynamikumfang und in hoher Auflösung aufzeichnen, dabei einen ordentlichen Ausschnitt wählen — und den ganzen kreativen Rest übernehmen dann Schnitt und VFX?

Ist es schon zu spät, gegenzuhalten? Steht etwa die kreative Seite der Kameraarbeit still, während sich in der Postproduktion immer größere Möglichkeiten entfalten? Natürlich ist das eine absichtlich übertriebene, einseitige Sicht und es gibt auch viele aktuelle Gegenbeispiele — aber dennoch scheint hier etwas ins Rutschen zu geraten.

Sie werden sehen. 

Christine Gebhard, Gerd Voigt-Müller

Anzeige

Top Stories



  NAB2016-Rückschau: Alle Meldungen im Überblick
Kostenlos registrieren, einloggen und Zugriff erhalten auf diese NAB-Sammelmeldung mit Links zu den Produkt- und Trendmeldungen von der Messe. Weiterlesen

  Praxistest: Avid Media Composer 8.5
Avid hat im Frühjahr den Media Composer 8.5 vorgestellt. film-tv-video.de hat die neue Version ausprobiert und geht im Praxistest auch auf einige Funktionen der Vorgängerversion 8.4 ein. Weiterlesen

Anzeige

Equipment



  H.264 für Pix-E-Recorder verfügbar
Zur NAB2016 hatte Video Devices neue Features für die Fiedrecorder der Pix-E-Baureihe angekündigt, darunter H.264-Aufzeichnung. Nun sind diese Features mit der Firmware-Version 3.0 verfügbar. Weiterlesen


  Lang: Dragonfly-Player für Playout bis 8K x 4K
Um große Displays im Event-Bereich zu bespielen, hat die Lang AG mit Dragonfly einen neuen, kompakten Player im Programm. Weiterlesen


  Praxistest: Avid Media Composer 8.5
Avid hat im Frühjahr den Media Composer 8.5 vorgestellt. film-tv-video.de hat die neue Version ausprobiert und geht im Praxistest auch auf einige Funktionen der Vorgängerversion 8.4 ein. Weiterlesen


  Avid liefert Speichersystem Nexis aus
Zur NAB2016 hatte Avid die neue Speicherplattform Nexis vorgestellt, nun ist das System lieferbar. Weiterlesen


Business



  BPM liefert erste Panasonic 4K-Studiokameras an Vision Tools
Als erstes Unternehmen europaweit liefert BPM 4K-Studiokameras des Typs AK-UC3000 von Panasonic an einen Kunden aus: Das Hamburger Rental-Unternehmen Vision Tools hat sich für diese Kameras entschieden. Weiterlesen

  Ab 2017: Bundesliga-Live-Spiele bei Eurosport
Eurosport zeigt den Fußball-Fans ab der Saison 2017/18 erstmals bestimmte Live-Spiele der Bundesliga exklusiv in Deutschland. Weiterlesen

  Joop Janssen ist CEO bei Aperi
Beim US-Unternehmen Aperi, das sich mit IP-for-Live-Technologien befasst, war der frühere EVS-Chef Joop Janssen bisher Mitglied des Aufsichtsrats, nun wird er das Unternehmen als CEO leiten. Weiterlesen

  Molden Media verlegt Hauptsitz nach Unterföhring
Molden Media, Anbieter von Software und Services für Fernsehgrafiksysteme, bezieht neue Büros in Unterföhring bei München. Weiterlesen

  Sky: Neue SNG-Flotte mit Audiopulten von Lawo
Sky Deutschland hat Aufträge über sieben SNG-Fahrzeuge für den Sportbereich erteilt: Lawo liefert dafür sieben MC²36-Live-Broadcast Audio-Mischpulte zu. Weiterlesen

  RTL sichert sich Übertragung von 28 Spielen der Nationalmannschaft
Der TV-Vertrag mit der Uefa umfasst 28 der insgesamt 40 ausgeschriebenen Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die Rechteperiode 2018 bis 2022. Unabhängig davon hält RTL für den Zeitraum September 2016 bis Oktober 2017 bereits die exklusiven TV-Rechte an den Qualifikationsspielen der Nationalmannschaft für die WM 2018 in Russland. Weiterlesen

  MOG MXF Speedrail im Einsatz bei der Europameisterschaft
Der Südwestrundfunk (SWR), hat sich für den Einsatz von MXF Speedrail bei der Produktion bei der Fußball Europameisterschaft 2016 entschieden. Weiterlesen

Anzeige

Productions



  SRF: Anpfiff für Ultra High Definition
«SRF zwei UHD» heißt der temporäre Testkanal, über den SRG/SRF/TPC während der Euro 2016 erstmals ein 4K-Signal bereitstellen. Verbreitet werden die UHD-Bilder von Swisscom TV und diversen Kabelnetzbetreibern. Sie tragen auch die Kosten des Versuchsbetriebs. TPC-CTO Andreas Lattmann nennt weitere Hintergrundinfos. Weiterlesen


  Red Bull Air Race — mit drei TVN-Regien
Auch 2016 wird das Red Bull Air Race fernsehtechnisch wieder von TVN und Euro TV realisiert — und das mit noch größerem technischem Aufwand. Weiterlesen


  Fußball-EM: acht Spiele in 4K — aber nicht in D
Während der Fußball-WM in Frankreich werden insgesamt acht Spiele in 4K produziert und in manchen Ländern auch in UHD ausgestrahlt. In Deutschland sind die Spiele aber nicht in UHD verfügbar — zumindest nicht offiziell und legal. Weiterlesen


  HDwireless mit Live-Bild via Flugzeug
HDwireless beschritt beim »World Run - Wings for Life« in Olten in der Schweiz neue Wege: Für die Drahtloskamera-Übertragung des Marathons wurden Live-Bildsignale von mehreren Motorrädern aus zu einem speziell ausgestatteten Flugzeug gesendet, das über der Laufstrecke kreiste. Weiterlesen


 

Messe-News



  NAB2016-Rückschau: Alle Meldungen im Überblick
Kostenlos registrieren, einloggen und Zugriff erhalten auf diese NAB-Sammelmeldung mit Links zu den Produkt- und Trendmeldungen von der Messe. Weiterlesen

  Anga Com 2016 erneut gewachsen
Die Anga Com 2016 ging mit einer Bilanz von 450 Ausstellern und 18.000 Teilnehmern aus 89 Ländern zu Ende. Das entspricht einem Besucherzuwachs von 6 Prozent. Am Kongressprogramm nahmen 2.200 Personen teil und damit 16 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch die Anzahl der Herkunftsländer ist um 20 Prozent gestiegen. Weiterlesen

  Filmlight: Neue Soft- und Hardware für Preview und Grading
Der Grading- und Farbspezialist Filmlight hat neue Hard- und Software-Lösungen für Preview und Grading entwickelt. Weiterlesen

Job-Angebote


 

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie die Mail-Services von film-tv-video.de abonniert haben. Wenn Sie Newsletter und Fachinfos nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitter hier - Sie erhalten dann keine weiteren Mails.
 
Die Inhalte dieses Newsletters sind urheberrechtlich geschützt.
Nonkonform GmbH
Konradinstr. 3,
81543 München
 
Umsatzsteuer-Ident-Nr. DE195857299
Registergericht München HRB 121673

Geschäftsführer: C. Gebhard, G. Voigt-Müller. Tel. 089-238887-0, E-Mail: newsletter@nonkonform.com

Bitte antworten Sie nicht direkt auf diesen Newsletter, da er automatisiert verschickt wird. Nutzen Sie stattdessen bitte die E-Mail newsletter@nonkonform.com, wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten.