Copy
Onlineversion Newsletter hier.
Anzeige

Newsletter film-tv-video.de, 27.01.2017

5 gleich 1: Gut gemeint, nicht gut gemacht

Das kennen die meisten: Manchmal will jemand aus besten Intentionen heraus etwas Gutes tun, vermasselt es aber in der Art und Weise, wie er es tut.

Wenn etwa die Erbtante an Weihnachten die Familie um sich versammelt, Geschenke verteilt und einen der Anwesenden besonders üppig beschenken will, das aber mit so ungeschickten Formulierungen begleitet, dass sich der Beschenkte als bedürftiger Loser fühlt. Alle anderen sind dann vielleicht einerseits peinlich berührt, fühlen sich aber andererseits auch irgendwie ungerecht behandelt.

Oder wenn die Jury des Bayerischen Filmpreises ein Zeichen für die Gleichberechtigung setzen will. In der Umsetzung kam dabei heraus, dass der diesjährige Regiepreis an fünf Frauen verliehen wurde: an Maren Ade, Nicolette Krebitz, Maria Schrader, Marie Noëlle und Franziska Meletzky.

Allem Anschein nach haben es Frauen in verschiedenen Gewerken der Filmbranche schwerer als Männer — etwa auch als Regisseurinnen. Wie sonst wäre es zu erklären, dass ungefähr gleich viele Frauen wie Männer Regie studieren, aber später in der Praxis nur rund 15 % der Regiearbeiten von Frauen umgesetzt werden?

Eine gute Sache also, hier ein Zeichen zu setzen und die Arbeit von Regisseurinnen zu würdigen. Das tat der Bayerische Filmpreis und wollte es dabei offenbar ganz richtig machen, als die Jury gleich fünf Frauen mit einem Regiepreis auszeichnete.

Kann man das machen? Die Regisseurinnen zeigten sich erfreut, wenngleich Maria Schrader, eine der Preisträgerinnen, in ihrer Dankesrede anmerkte: »Niemand käme auf die Idee, einen Preis für die beste Regie an fünf Männer zu verteilen«. Damit benennt sie den Kern der Sache, denn so kann man diese Entscheidung eben auch lesen: Es braucht fünf Frauen, um etwas vergleichbar Preiswürdiges zu schaffen, wie es ein einzelner Mann – ein echter Regietitan – bewerkstelligen kann: 5 gleich 1.

Kleine Randbemerkung noch zum Thema gleicher Lohn: Das Preisgeld wurde dabei keineswegs verfünffacht, stattdessen erhalten die fünf Regisseurinnen einfach weniger Preisgeld als die Sieger anderer Kategorien, nämlich 4.000 statt 10.000 Euro. Ja, insgesamt ist das Preisgeld somit doppelt so hoch, aber nicht für die einzelne Preisträgerin.

Dass wenige Tage später einer der prämierten Filme, nämlich der auch zuvor schon ausgezeichnete »Toni Erdmann« von Maren Ade, in den USA für gut genug befunden wurde, um für den Auslands-Oscar nominiert zu werden, fügt dem ganzen noch eine weitere Note hinzu.

Ist das nicht allzu pingelig? Geht es nicht um die Geste an sich? Immerhin wurde das Thema damit mal aufs Tapet gebracht. Immerhin wird nun darüber diskutiert. Immerhin wurde die Arbeit von Regisseurinnen gewürdigt. Immerhin. In diesem Wörtchen kristallisiert das Problem. Es klingt nach Trostpreis. Und so läuft die gut gemeinte Geste ins Leere, sie schafft nicht, was möglich gewesen wäre. Sie weist einmal mehr den zweiten Platz zu, wo ein erster drin und verdient gewesen wäre.
 
Sie werden sehen.
 
Christine Gebhard, Gerd Voigt-Müller
 

Top Stories



  Olympique Lyon: Fan-Entertainment mit FanCast
Der französische Erstliga-Fußballclub Olympique Lyon hat in seinem neuen Stadion, das 60.000 Zuschauern Platz bietet, Fan-Entertainment auf Basis von FanCast und einem Dyvi-Mischer installiert. Weiterlesen

Equipment



  Video: Cam Racer – Glasfasersystem für Kameras bis 8K
BPM hat mit Cam Racer eine komplette Glasfaser-Übertragungslösung für Ü-Wagen, Studio- und Cinema-Anwendungen im Programm. Weiterlesen


  TV Logic: 55-Zoll-UHD-Monitor
TV Logic präsentiert den 55-Zoll-4K-UHD-Monitor LUM-550M. Er soll sich besonders für den Einsatz als Vorschaumonitor für Production Suites, aber auch in Monitorwänden oder auch als Public Monitor im Studio eignen. Weiterlesen


  Panasonic UX-Serie: großer Sensor und 4K/UHD
Panasonic liefert die neuen Handhelds der UX-Serie aus. Der AG-UX180 und der AG-UX90 sind mit großem Ein-Zoll-Sensor und fest eingebautem Objektiv ausgerüstet. Der UX90 kann in UHD, der UX180 zusätzlich auch in 4K aufzeichnen. Weiterlesen


  AV Stumpfl: 8K-Raw-Server
Der österreichische Hersteller AV Stumpfl hat mit Wings Engine einen Raw-Medienserver im Programm, der vier unkomprimierte 4K Signalströme bei 60fps gleichzeitig ausspielen kann. Weiterlesen


  Studiomonitor: Neumann-Box KH 80 DSP
Mit dem KH 80 DSP präsentiert Neumann eine Lautsprecherlösung für Aufnahmen, Mix und Mastering in Projekt-, Musik-, Broadcast- und Post-Production-Studios. Weiterlesen


Business



  Arri wird 100
2017 feiert Arri 100-jähriges Firmenjubiläum. Aus diesem Anlass blickt das Unternehmen auf seine Geschichte zurück, auf die Werte und Prinzipien, mit denen dieser Meilenstein erreicht wurde. Im Video reflektieren die beiden Vorstände Franz Kraus und Jörg Pohlman, was war und was noch werden soll. Weiterlesen

  Mobile Audio Kits von Lawo für NHK
Lawo hat für Japans öffentlich-rechtlichen Broadcaster NHK »Mobile Audio Kits« für den Einsatz mit Ü-Wagen konzipiert. Nun hat Lawo an den Broadcaster ein weiteres dieser Systeme ausgeliefert. Weiterlesen

  BPM: Erste Sony PXW-FS7 II ausgeliefert
BPM aus Hamburg übergibt die erste Sony PXW-FS7 II an den Hamburger Kameramann Jan Wigger. Weiterlesen

  »Toni Erdmann« für Oscar nominiert
Die SWR/WDR/Arte-Kinokoproduktion »Toni Erdmann« ist in der Kategorie »Bester fremdsprachiger Film« für den Oscar 2017 nominiert. Die Oscar-Verleihung findet am 26. Februar 2017 in Los Angeles statt. Weiterlesen

  NewTV-Summit bei Bertelsmann in Berlin
Der Fachverband Bitkom veranstaltet in diesem Jahr zum fünften Mal seinen NewTV-Summit — diesmal in der Bertelsmann-Repräsentanz in Berlin. Weiterlesen

Productions



  Spezialtechnik für 360°
TVN entwickelte für einen aufwändigen Imagefilm ein 360-Grad-Rig, das mit sechs 4K-Kameras und Festplattenrecordern ausgerüstet ist. Weiterlesen


  Olympique Lyon: Fan-Entertainment mit FanCast
Der französische Erstliga-Fußballclub Olympique Lyon hat in seinem neuen Stadion, das 60.000 Zuschauern Platz bietet, Fan-Entertainment auf Basis von FanCast und einem Dyvi-Mischer installiert. Weiterlesen


  TVN Sports Media: Heimspiele für die Recken
Seit der aktuellen Handballsaison produziert TVN Sports Media bei den Heimspielen des TSV Hannover-Burgdorf meist parallel zum Programm für die Halle auch einen Live-Stream. Weiterlesen


Messe-News



  Hamburg Open 2017: Reges Interesse zum Jahresauftakt
Am 19. Januar 2017 lud MCI zur achten Hamburg Open ein. Der Branchentreff im Norden war gut besucht. Weiterlesen

Job-Angebote


 

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie die Mail-Services von film-tv-video.de abonniert haben. Wenn Sie Newsletter und Fachinfos nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier - Sie erhalten dann keine weiteren Mails.
 
Die Inhalte dieses Newsletters sind urheberrechtlich geschützt.
Nonkonform GmbH
Konradinstr. 3,
81543 München
 
Umsatzsteuer-Ident-Nr. DE195857299
Registergericht München HRB 121673

Geschäftsführer: C. Gebhard, G. Voigt-Müller. Tel. 089-238887-0, E-Mail: newsletter@nonkonform.com

Bitte antworten Sie nicht direkt auf diesen Newsletter, da er automatisiert verschickt wird. Nutzen Sie stattdessen bitte die E-Mail newsletter@nonkonform.com, wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten.