Copy
Onlineversion Newsletter hier.
Anzeige

Newsletter film-tv-video.de, 18.08.2016

20 Jahre Smartphone


Vor 20 Jahren kam mit dem Nokia 9000 Communicator das erste Smartphone der Welt auf den Markt. Der Hersteller, der ja bekanntermaßen nicht wirklich von dieser Pionierleistung profitieren konnte, schuf damit die Grundlage für einen neuen Markt, dessen heutige Dimensionen zum damaligen Zeitpunkt wohl nur die wenigsten für möglich hielten. Mittlerweile besitzen drei von vier Deutschen ein Smartphone – und nehmen es durchschnittlich 88 Mal pro Tag in die Hand — sagt zumindest die Marktforschung. Wenn man in U-Bahnen, vor Sehenswürdigkeiten, im Restaurant, beim Sport, bei Events aller Art mal um sich schaut, erscheinen diese Zahlen aber durchaus realistisch.

Auf der Distributionsseite haben Smartphones schon lange erheblichen Einfluss auf unsere Branche. Ein Aspekt des Smartphones wirkt aber darüber hinaus: Jedes Smartphone bringt schließlich auch eine oder zwei Kameras mit — und das verändert zunehmend auch die Akquisitionsseite. Im Fotobereich spüren die Hersteller schmerzlich, dass Smartphones den Markt einfacher Fotokameras so gut wie ausgelöscht haben. Smartphones haben auch große Teile des Consumer-Videomarkts übernommen. Das kann man im Urlaub besonders schön beobachten: Kaum jemand nutzt noch dedizierte Videokameras, stattdessen filmen Smartphones alles und jeden — und das bevorzugt im Hochkant-Format.

Diese Entwicklung macht aber beim Consumer nicht Halt: Auch Profis nutzen verstärkt ihre Handys, um aufzunehmen. Im News-Geschäft etwa sind Smartphones mittlerweile schon zu einer festen Größe geworden: Ein bisschen hochgerüstet mit einem zusätzlichen Mikrofon und einer Halterung, lassen sich Beiträge am Ort des Geschehens per Smartphone schnell und vergleichsweise unkompliziert aufzeichnen – und bei Bedarf gleich zum Sender übertragen. Schneller und kostengünstiger geht es kaum. Meist werden Smartphones dabei als Ergänzung zum klassischen ENG-Equipment gesehen — aber wer weiß, ob und wie lange das so bleibt?

Ein anderer Aspekt: Sender verwenden immer öfter Material von Augenzeugen, die sich zufällig am Ort des Geschehens befanden. Dafür gibt es ganz aktuell ein in mehrerlei Hinsicht doppelbödiges Beispiel: Bei den Olympischen Spielen in Rio stürzte eine der von OBS genutzten Seilkameras in der Nähe der Carioca-Arenen aus 20 m Höhe ab, weil ein Seil des Systems gerissen war. Ein Besucher hatte den Absturz der Seilkamera zufällig mit seinem Handy gefilmt. Die Aufnahmen des Absturzes, bei dem mehrere Besucher verletzt wurden, konnte man schon kurz darauf in einem aktuellen Beitrag der ARD sehen. In der Mediathek kann man den Beitrag aktuell abrufen.

20 Jahre Smartphone haben nicht nur unsere private Kommunikation, sondern auch das TV- und Nachrichtengeschäft nachhaltig beeinflusst —  inhaltlich, wie technisch. Wie wird die nächste große Entwicklung aussehen, die dem Smartphone das Wasser reichen kann? In den Entwicklungslabors der Silicon-Valley-Riesen scheint man die Antworten darauf derzeit bevorzugt in den Bereichen Gentechnik, Hirnforschung und künstliche Intelligenz zu suchen.

Ob man diese Perspektive eher vielversprechend oder eher beunruhigend findet, ist natürlich eine Frage der persönlichen Einstellung.

Sie werden sehen.

Christine Gebhard, Gerd Voigt-Müller

Anzeige

Top Stories



  Einfach nur speichern — aber dauerhaft sicher!
Daten für lange Zeit sicher zu speichern, das ist ein Thema, das in vielen Branchen virulent ist. Im Medienbereich will man aber zusätzlich bei Bedarf auch wieder rasch und gezielt auf die Daten zugreifen und sie nutzen können. Das alles ist mit Speicherlösungen von Fast LTA möglich — sagt der Hersteller. film-tv-video.de hat nachgefragt. Weiterlesen

Equipment



  Neue QXS-Tonangeln
Ambient Recording präsentiert die neue QXS-Serie an Tonangeln. Die QXS-Tonangeln sollen sich besonders für aktuelle Berichterstattung und Dokumentarfilmproduktion eignen. Weiterlesen


  Neuer KVM-Extender für USB 3.0
Neuer KVM-Extender von Ihse: Draco Vario USB 3.0 für verzögerungs- und verlustfreie Übertragung von USB-3.0-Signalen bis 100 m — per Glasfaser. Weiterlesen


Business



  La Vuelta: Eurosport baut Live-Berichterstattung aus
Eurosport baut seine tägliche Live-Berichterstattung von der Vuelta a España um eine Stunde pro Etappe aus. Die Vuelta schließt als letzte große Rundfahrt die Grand Tour-Saison im Radsport und führt die Fahrer vom 20. August bis 11. September 2016 von Galizien nach Madrid. Weiterlesen

  Sky plant UHD-Sender für Bundesliga und Champions League
Sky wird im Herbst zwei UHD-Sender starten: Sky Sport Bundesliga UHD wird eine Begegnung pro Bundesliga-Spieltag in UHD zeigen und Sky Sport UHD wird ausgewählte Spiele der Champions League in UHD präsentieren. Weitere Live-Sport-Events, Filme und Serien in UHD sollen folgen. Weiterlesen

  NEP Switzerland investiert in 4K-Kameras von Panasonic
Ausgewählte Fußballspiele der Schweizer Raiffeisen Super League 2016/2017 werden ab sofort in UHD ausgestrahlt. NEP Switzerland produziert die Spiele und setzt für die hochauflösenden Live-Übertragungen Panasonic AK-UC3000 Kameras ein. Weiterlesen

  Mediapro investiert weiter in 4K von Panasonic
Die Mediapro-Gruppe hat für verschiedene Standorte mobile 4K-Einheiten mit insgesamt 57 Panasonic-Kameras angeschafft. Weiterlesen

Job-Angebote


 

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie die Mail-Services von film-tv-video.de abonniert haben. Wenn Sie Newsletter und Fachinfos nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier - Sie erhalten dann keine weiteren Mails.
 
Die Inhalte dieses Newsletters sind urheberrechtlich geschützt.
Nonkonform GmbH
Konradinstr. 3,
81543 München
 
Umsatzsteuer-Ident-Nr. DE195857299
Registergericht München HRB 121673

Geschäftsführer: C. Gebhard, G. Voigt-Müller. Tel. 089-238887-0, E-Mail: newsletter@nonkonform.com

Bitte antworten Sie nicht direkt auf diesen Newsletter, da er automatisiert verschickt wird. Nutzen Sie stattdessen bitte die E-Mail newsletter@nonkonform.com, wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten.