Copy
Onlineversion Newsletter hier.

Newsletter film-tv-video.de, 18.04.2016

Verhaltener Start, neue Perspektiven


Am Sonntag vor Ausstellungsbeginn der NABShow richten etliche der großen Hersteller Pressekonferenzen aus und berichten über Strategien, Allianzen, aktuelle Produkte, das vergangene Geschäftsjahr, neue Potenziale und vielversprechende Technologien. Dieses Prozedere hat sich über die Jahre nur wenig verändert, wenngleich es bei den an diesem sonntäglichen Ritual beteiligten Firmen immer wieder Wechsel gab und einige mit der Zeit auch ganz wegbrachen — weil es sie nicht mehr gibt oder weil sie aus der Tradition ausscheren und andere Formen ausprobieren wollten.


Hersteller wie Sony, Avid, Grass Valley und Imagine sind jedoch seit vielen Jahren feste Konstanten der Vorabkonferenzen geblieben und können als Gradmesser für die allgemeine Stimmungslage gelten. Die aber präsentiert sich in diesem Jahr insgesamt doch etwas verhalten, ganz nach dem Motto: Man hat im vergangenen Jahr einige Hürden bewältigt, aber es dürften noch etliche weitere auf dem Weg liegen.


So fällt es den Rednern in diesem Jahr auffallend schwer, das Publikum zu tosendem Applaus und Jubelschreien zu motivieren, wie sie in den USA bei Produktvorstellungen eigentlich üblich und gewünscht sind. Fast schon ein bisschen penetrant muss der Jubel in diesem Jahr eingefordert werden.


Bei praktisch allen Broadcastern spielte das komplexe Thema IP eine wichtige Rolle – und hier dominierte die Einsicht, dass es ohne gemeinsame Gremien, die eine Standardisierung für die IP-Welt schaffen, wohl nicht gehen wird. Was Grass Valley, Imagine, Lawo, Nevion und Snell im Dezember vergangenen Jahres mit AIMS, der Alliance for IP Media Solutions, ins Leben riefen, hat innerhalb weniger Monate zahlreiche weitere Supporter gewonnen. AIMS will sich für die praktische Umsetzung und Weiterentwicklung von offenen Protokollen für den Bereich Media over IP stark machen – und ist mit diesem Ansatz erfolgreich. Die Branche hat erkannt, dass es ohne diesen wichtigen Schritt für alle Hersteller schwierig wird, aus IP-Technologien einen funktionierenden Markt zu machen.


Dass es ohne Offenheit und Partnerschaften heute nicht mehr geht, sehen mittlerweile auch die Hersteller in anderen Bereichen so. Avid etwa kündigte in einer Pressekonferenz, die insgesamt sehr stark die Themen Offenheit und Kollaboration betonte, eine Initiative an, innerhalb derer jeder, der das will, auf Basis eines Connectivity-Toolkits eigene Apps entwickeln kann, die man dann direkt aus Avid-Programmen öffnen und nutzen kann. Schillerndste Neuheit in diesem Zusammenhang: Es gibt jetzt ein Panel, das die Brücke zwischen Adobe und Avid-Lösungen schlägt: man hat von Premiere aus Zugriff auf Avid-Assets.


Kurzum: Die bisher doch etwas gedämpfte Stimmung der Branche hat auch Vorteile — führt sie doch dazu, dass die Unternehmen etwas offener aufeinander zugehen. Davon können schlussendlich alle profitieren: Kunden genauso wie Hersteller.


Sie werden sehen.


Christine Gebhard, Gerd Voigt-Müller

Adobe Qvest CW Sonderoptic EVS BPM Rohde & Schwarz

Messe-News



  NAB2016: Grass Valley zeigt 4K-Kamera LDX 86N
Die neue, flexibel konfigurierbare Kamera LDX 86N von Grass Valley zeichnet Material wahlweise im UHD-Raster und nativem, nicht skaliertem 3G/HD auf. Weiterlesen

  NAB2016: Sony zeigt 4K-Kamera mit 8fach-Slomo
Mit der HDC-4800 erweitert Sony seine Palette an 4K-Broadcast-Kameras um ein Modell, das gegenüber der HDC-4300 doppelte Bildraten schafft: 8fach in 4K, 16fach in HD. Weiterlesen

  NAB2016: Ross stellt Chromakey-Kamera Acid Cam vor
Ross baut jetzt auch eine Kamera — und zwar eine ganz spezielle: mit der Acid Cam sollen sich Live-Chromakeys sehr viel besser realisieren lassen, als mit anderen Videokameras. Weiterlesen

  NAB2016: CW Sonderoptic zeigt Leica-Neuheiten
CW Sonderoptic ergänzt mit einem 40- und einem 15-mm-Objektiv seine Summicron-C-Linie und stellt zudem mit Cine MacroLux einen neuen Vorsatz vor. Rainer Hercher präsentiert die neuen Produkte im Video und erläutert die Strategie der Leica-Schwesterfirma CW Sonderoptic. Weiterlesen

  NAB2016: Vizrt verbessert Integration mit Adobe-Softwares
Vizrt hat seine Grafik- und MAM-Produkte enger mit Adobe-Softwares verknüpft. Weiterlesen

  NAB2016: Kompakte und lichtstarke Canon ME200S-SH
Canon stellt die ME200S-SH vor: eine kompakte, professionelle und vielseitige Filmkamera mit Dual Pixel CMOS AF. Sie bietet Full-HD-Qualität und kommt auch mit schwierigen Lichtverhältnissen sehr gut zurecht. Weiterlesen

  NAB2016: Dimetis integriert Aspera-API
Mit der Integration des Aspera-API kann der Boss File Transfer Manager von Dimetis die existierende Aspera-Infrastruktur nutzen, um zu garantieren, dass der Transport kritischer Media-Files schnell und zuverlässig ausgeführt werden kann. Weiterlesen

  NAB2016: Small HD zeigt robuste Fieldmonitore
Bei seinen neuen Produktionsmonitoren betont Small HD besonders die Robustheit — mit allerhand verrückten Tests. Die Geräte beeindrucken aber auch in anderen Aspekten. Weiterlesen

  NAB2016: DJI stellt den Osmo Raw mit MFT-System vor
DJI präsentiert neues Zubehör für verbesserte Bildbearbeitung und Stabilisierung. Weiterlesen


Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie die Mail-Services von film-tv-video.de abonniert haben. Wenn Sie Newsletter und Fachinfos nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitter hier - Sie erhalten dann keine weiteren Mails.
 
Die Inhalte dieses Newsletters sind urheberrechtlich geschützt.
Nonkonform GmbH
Konradinstr. 3,
81543 München
 
Umsatzsteuer-Ident-Nr. DE195857299
Registergericht München HRB 121673

Geschäftsführer: C. Gebhard, G. Voigt-Müller. Tel. 089-238887-0, E-Mail: newsletter@nonkonform.com

Bitte antworten Sie nicht direkt auf diesen Newsletter, da er automatisiert verschickt wird. Nutzen Sie stattdessen bitte die E-Mail newsletter@nonkonform.com, wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten.