Copy
Newsletter der GQMG
         Aus der GQMG
  • GQMG-Vorstand präsentiert neue Strategie
  • SBAR Videotutorial von GQMG und Sham

         Aktuelles
  • TK-Monitor Patientensicherheit: Fehler in der Behandlung passieren, werden aber selten dokumentiert
  • DKG zum Krankenhausreport der Barmer „Mindestmengen können sinnvoll, aber kein Allheilmittel sein“
  • Helios veröffentlicht Indikatoren zur Patientensicherheit
  • CIRS-NRW: Bericht des Quartals „Weniger ist mehr!“
  • CIRS Fälle des Monats
  • Veranstaltungen und Seminare
  • Stellenangebot
Öffnen Sie diese E-Mail in Ihrem Browser

Aus der GQMG


GQMG-Vorstand präsentiert neue Strategie

„Wir gestalten Qualität für Patientinnen, vernetzen Gesundheitsberufe, verbessern Prozesse“.
Dieser Claim fasst drei Strategiefelder für die Aktivitäten der GQMG zusammen. Auf diesen bewegt sich die medizinische Fachgesellschaft nach der neuen „Charleston“-Strategie in den kommenden Jahren. Der Titel „Charleston“ spielt an auf ein dynamisches Umfeld, auf schnelle Veränderungen und Innovationen, die auch die 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts prägten. Prof. Jens Maschmann, Vorsitzender der GQMG, erläuterte die drei Strategiefelder für die GQMG, die ein breites Spektrum im Qualitäts- und Risikomanagement der Gesundheitsversorgung abdecken, in der virtuellen Mitgliederversammlung am 25.9.2020.
 
SBAR Videotutorial von GQMG und Sham

SBAR - Das Kommunikationsschema für Patientensicherheit. Unter diesem Schlagwort unterstützt die GQMG jetzt gemeinsam mit dem klinischen Haftpflichtversicherer Sham die Einführung und Schulung von SBAR in Deutschland. Die Kooperationspartner haben auf der GQMG-Mitgliederversammlung das erste deutschsprachige SBAR Videotutorial vorgestellt. Das Videotutorial wird über den neuen Kanal „GQMG on air“ der Fachgesellschaft veröffentlicht. Ein Relaunch der GQMG-Webseite ist ebenfalls in Vorbereitung. Im Rahmen der Mitgliederversammlung konnten die Mitglieder sich einen ersten Eindruck verschaffen, wie die Internetpräsenz modernisiert und an neue technische Anforderungen angepasst wird.
Sie finden das SBAR Videotutorial bei der GQMG unter www.gqmg.de/youtube oder bei www.sham.com/de.

AKTUELLES

24.9.2020


DKG zum Krankenhausreport der Barmer „Mindestmengen können sinnvoll, aber kein Allheilmittel sein“


Die Barmer verunsichere mit ihrem kürzlich veröffentlichten Krankenhausreport und den darin aufgestellten Thesen ihre eigenen Versicherten, so die Reaktion der Krankenhäuser auf den Report der Barmer. Der Bericht suggeriere, dass von den rund 100.000 nach Operationen verstorbenen Patienten angeblich viele durch Mindestmengen hätten gerettet werden können. Das treffe aber nicht zu. „Die meisten dieser Verstorbenen sind Unfallopfer, Herzinfarkt- und Schlaganfallpatienten sowie Krebspatienten in schweren Stadien. Zu behaupten, dass Mindestmengen dazu führten, dass die Gesamttodesrate signifikant sinken würde, ist unseriös und irreführend“, erklärte Georg Baum, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft. Selbst der Autor der Studie schreibe, dass der Report in seiner Aussagekraft an die Grenze der Messbarkeit von tatsächlicher Behandlungsqualität stoße, da er nur auf Abrechnungsdaten und nicht auf zusätzlichen Datenquellen mit medizinischen Parametern fuße, mit anderen Worten: „nicht aussagekräftig“ sei.

Mehr Informationen…
18.9.2020
 

TK-Monitor Patientensicherheit: Fehler in der Behandlung passieren, werden aber selten dokumentiert


Jeder Zweite hält es für wahrscheinlich, eine falsche Diagnose zu erhalten oder sich mit einem "Krankenhauskeim" zu infizieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage der Techniker Krankenkasse. Die Ergebnisse wurden anlässlich des Tages der Patientensicherheit im TK-Monitor Patientensicherheit veröffentlicht.
Dass Fehler vorkommen, kann man im menschlichen Miteinander kaum vollständig verhindern. Bei der Umfrage gab ein Viertel der Befragten an, in den letzten 10 Jahren einen Behandlungsfehler vermutet zu haben. Doch gerade einmal ein Drittel derer, die einen Fehlerverdacht hatten, haben diesen auch gemeldet. Was in solchen Fällen passiert, wird aber weder systematisch erfasst noch ausgewertet.

Zum TK-Monitor Patientensicherheit…
17.9.2020
 

Helios veröffentlicht Indikatoren zur Patientensicherheit

 
Zum zweiten Welttag der Patientensicherheit veröffentlicht Helios erstmals Daten zu seinen Patientensicherheitsindikatoren: Ein neues Instrument, das die kontinuierliche Messung der Patientensicherheit ermöglicht und dazu beiträgt, das Fehlermanagement und die Sicherheitskultur im Unternehmen zu verbessern.

Mehr Informationen…
17.9.2020
 

CIRS-NRW: Bericht des Quartals „Weniger ist mehr!“

 
Fallbeschreibung: „Bei Eintreffen eines Patienten in der OP-Schleuse zu einer elektiven OP wird in der mitgegebenen Checkliste die Vollständigkeit aller Unterlagen und die Nüchternheit des Patienten bestätigt. De facto fehlt aber das erforderliche Narkoseprotokoll und der Patient ist nicht nüchtern“. Die fälschlich bestätigte Nüchternheit bedeutet dabei ein erhebliches Risiko für Komplikationen sowohl anästhesiologisch in der Einleitung der Narkose als auch chirurgisch.
 
Auch wenn die Umstände dieses Ereignisses letztlich unklar bleiben: Das im Qualitätsmanagement vereinbarte Verfahren war offensichtlich „im richtigen Leben“ nicht etabliert und wurde risikobereit umgangen. Entscheidend ist eben nicht, was im QM-Ordner steht, sondern was im Arbeitsalltag akzeptiert und tatsächlich im Prozess wirksam ist. Insbesondere bei unklaren Situationen im Behandlungsprozess ist immer auch ein persönlicher Austausch zwischen Kolleginnen und Kollegen wichtig und nicht durch Formalien zu ersetzen. Der Bericht des Quartals zeigt, dass zu viel „Papier“ nicht nur Zeitverlust, sondern auch fehlende Bereitschaft zur Mitarbeit bei den Beteiligten im Prozess hervorrufen kann.
 
Zum CIRS-NRW-Bericht 3.Quartal 2020…
17.9.2020
 

CIRS-Fälle des Monats

 
Netzwerk CIRS Berlin: Der aktuelle Fall „Anlage von Magensonden“
CIRS-Fall: „Eine Ärztin, ein Arzt berichtet ein nach eigener Einschätzung erstmaliges Ereignis: Der Führungsdraht der Magensonde wurde nach der Anlage belassen und der Ablaufbeutel wurde mit dem Konnektor an dem Zulaufschenkel bei liegendem Draht angelegt.“
Zum CIRS-Fall „Anlage von Magensonden“
 
Aus dem Krankenhaus-CIRS-Netz Deutschland 2.0: „Haltbarkeit von Zytostatikazubereitungen“
Eine sachgerechte Kontrolle vor Applikation kann das Sicherheitsrisiko für den Patienten verhindern.
Zum CIRS-Fall des Monats September

Aus dem CIRS-AINS:
„Ein Patient mit akutem Thoraxschmerz im Rettungsdienst“
Es erfolgte eine Alarmierung von RTW und NEF zu einem Patienten mit V.a. ACS. Der RTW
traf ca. 10-15 min vor dem NEF an der Einsatzstelle ein. Der Patient hatte ...
Zum Fall des Monats Sommer 2020
 
„Pathologischer EKG-Befund wird präoperativ nicht erkannt“
Ein Patient stellt sich prästationär zur OP-Vorbereitung vor. Anamnestisch kein Hinweis auf Herzrhythmusstörungen, subjektives Wohlbefinden. Am Vormittag wurde routinemäßig ein EKG durchgeführt. Hier zeigt sich eine bisher nicht bekannte absolute Arrhythmie bei Vorhofflimmern. Es erfolgte jedoch keine unmittelbare Befundung…
 
Zum CIRS-Fall des 3. Quartals 2020

Veranstaltungen


Eine Auswahl…

 
16. – 19.11.2020
43. Deutsche Krankenhaustag zeitgleich mit der MEDICA 2020
Düsseldorf [mehr…]

26.11.2020
CIRRNET-Tagung (Online-Veranstaltung)
[mehr…]

25. – 26.2.2021
5. QMR-Kongress – Versorgungsqualität gestalten
Berlin [mehr…]

 

  … alle Veranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage.

 

Seminare

Eine Auswahl…

anaQuestra Webseminare:
15.10.2020

Patientenbefragungen: Wirksamkeit erhöhen
Referent: Guido Maegerle, Business Manager (anaQuestra GmbH) 

19.11.2020
Inhalte & Instrumente des RisikoM - was verspricht die Theorie & was kann die Praxis halten?
Referenten: Alexander Neufang, Geschäftsführer, Holzäpfel & Neufang und Monika Dohn-Hofmann,
QM-Beauftragte und Datenschutz-Koordinatorin, DRK Krankenhaus Alzey
 
Alle Webseminare der anaQuestra GmbH finden Sie hier


9.11 – 13.11.2020
"Fortbildung zum Healthcare Risk Manager / Patient Safety Manager (HRM/PSM)“
Hamburg [mehr…]
 
28.12.2020 – 30.1.2021
Aus Fehlern lernen - Methoden der Fallanalyse für Schadenfälle (CIRS und M&M-Konferenzen)
Berlin [mehr…]

 

 … alle Seminare finden Sie auf unserer Homepage.

Stellenangebote


DEKRA Certification suchen bundesweit Auditoren als Freiberufler, aktuell
einen freien ärztlicher Auditor (m/w/x) für ISO 9001 und
einen Apotheker (m/w/x) als freien Auditor für ISO 9001
Weitere Informationen…

Copyright © 2020 Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung e.V.


Aus der Verteilerliste entfernen    Aktualisierung Ihrer Kontaktdaten 
Copyright © 2020 Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung e.V.


Aus der Verteilerliste entfernen    Aktualisierung Ihrer Kontaktdaten 






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung e.V. · Industriestraße 154 · Köln 50996 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp